Angebote zu "Organisationale" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Buchna:Organisationale Deutungsmuster i
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Organisationale Deutungsmuster im Kontext Schule, Migration und Rassismus, Titelzusatz: Eine Fallstudie im qualitativen Längsschnitt, Auflage: 1. Aufl. 2019, Autor: Buchna, Jennifer, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Bildungssystem // Bildungswesen // Pädagogik // Schule // Lernen // Lernmethoden // Lerntechniken // EDUCATION // Administration // General // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung // Schulen und Vorschulen // Bildungssysteme und // strukturen, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 296, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 522 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Buchna, J: Organisationale Deutungsmuster im Ko...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Organisationale Deutungsmuster im Kontext Schule, Migration und Rassismus, Titelzusatz: Eine Fallstudie im qualitativen Längsschnitt, Auflage: 1. Aufl. 2019, Autor: Buchna, Jennifer, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Bildungssystem // Bildungswesen // Pädagogik // Schule // Lernen // Lernmethoden // Lerntechniken // EDUCATION // Administration // General // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung // Schulen und Vorschulen // Bildungssysteme und // strukturen, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 296, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 511 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Buchna, J: Organisationale Deutungsmuster im Ko...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Organisationale Deutungsmuster im Kontext Schule, Migration und Rassismus, Titelzusatz: Eine Fallstudie im qualitativen Längsschnitt, Auflage: 1. Aufl. 2019, Autor: Buchna, Jennifer, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialarbeit // Bildungssystem // Bildungswesen // Pädagogik // Schule // Lernen // Lernmethoden // Lerntechniken // EDUCATION // Administration // General // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung // Schulen und Vorschulen // Bildungssysteme und // strukturen, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 296, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 522 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Das organisationale Feld Hochschule und die Imp...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das organisationale Feld Hochschule und die Implementierung von Bachelor- und Master-Studiengängen ab 12.99 € als pdf eBook: Governance am Beispiel des Neoinstitutionalismus. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Erziehung & Bildung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Das organisationale Feld Hochschule und die Imp...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das organisationale Feld Hochschule und die Implementierung von Bachelor- und Master-Studiengängen ab 12.99 EURO Governance am Beispiel des Neoinstitutionalismus

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Marktbezogenes Organisationales Lernen als Aufg...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die deutsche Universität ist abgefallen im internationalen Wettbewerb, nachdem sie zu Zeiten Humboldt'scher Bildungspolitik noch eine Leitbildfunktion hatte. Sie erweist sich als wenig fähig, sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen. Während verschiedene Vorschläge und Forderungen außerhalb des Hochschulsystems artikuliert werden, fehlt es bisher an kompetenten Konzepten aus der Universität selbst heraus, wie das deutsche Hochschulsystem wieder "fit gemacht" und die Lage der einzelnen Hochschulen verbessert werden kann.Mit dem Marktorientierten Organisationalen Lernen stellt Thorsten Hennig-Thurau einen solchen dringend erforderlichen Ansatz vor. Der Autor, Hochschullehrer für Marketing und Medien an der Bauhaus-Universität Weimar, entwickelt ein Modell der "lernenden Hochschule", in dem er bestehende Überlegungen zum Organisationslernen und zur Marktorientierung in den Kontext des Hochschulmanagements überträgt und vor dem Hintergrund der dort wirkenden, spezifischen Rahmenbedingungen weiterentwickelt.Das Ergebnis ist ein integratives Lernmodell, das Universitäten auffordert, eine dem Charakter der Hochschule als lose gekoppelte Organisation Rechnung tragende gemeinsame "organisationale Theorie" zu entwickeln und diese hochschulweit zu etablieren. Im Zentrum dieser Theorie stehen verschiedene grundlegende Prinzipien, die es in den Köpfen der Universitätsangehörigen zu verankern gilt: Orientierung auf den Markt und Stakeholder, auf das Team, das Lernen und das Unternehmen, aber auch auf das Gedächtnis und das zugrunde liegende System. Aus dem entwickelten Lernmodell leitet der Autor zudem konkrete Empfehlungen für das Kommunikations-, Organisations- und Personalmanagement ab. Für Hochschulen soll sich die Mühe der Implementierung des Lernmodells lohnen: Hochschulen, die marktbezogen lernen, verspricht der Autor dauerhafte Wettbewerbsvorteile in einem zunehmend kompetitiven Umfeld.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Empirische Sozialforschung. Dimensionale Analys...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 1,0, SRH Hochschule Riedlingen, Veranstaltung: Wirtschaftspsychologie Masterstudiengang 1. Semester, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlauf dieser Arbeit soll auf diese Problemstellung zum Thema 'Organisationale Kernkompetenz' näher eingegangen werden. Die Definition wird sowohl durch in der Literatur aufgegriffene Thesen beleuchtet, wie auch über geeignete Dimensionen der empirischen Forschung dargestellt werden. Dies wird im Verlauf der Arbeit dazu dienen Kernkompetenzen innerhalb einer Organisation systematisch zu identifizieren und anhand ausgewählter Indikatoren einer Operationalisierung von Kernkompetenzen durchführen zu können. Die Identifizierung der Kernkompetenzen ist notwendig um diese steuern und nutzen zu können, um somit den nachhaltigen Erfolg einer Unternehmung zu gewährleisten. Die systematische Identifizierung der Kernkompetenzen soll durch eine dimensionale Analyse erreicht werden. Im Nachgang dazu wird die Aufgabenstellung aufgreifend, ein Interviewleitfaden erstellt mit dem es möglich ist Mitarbeiter des Unternehmens, insbesondere Führungskräfte und/oder Mitglieder des Managements zu befragen. Ziel des Interviews soll sein, herauszufinden, in wieweit sich die oberen Führungsschichten des zu untersuchenden Unternehmens ihrer Kernkompetenzen bewusst sind und ob diese auch sinnvoll eingesetzt werden um strategische Absichten zu verfolgen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Neo-Institutionalismus in der Erziehungswissens...
97,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Neo-Institutionalistisches Denken und Forschen findet ein zunehmendes Interesse in der Erziehungswissenschaft. Der Begriff der Institution steht hierbei für eine gesellschaftliche Umwelt, die relevanten Einfluss auf pädagogisches Handelns in und von Bildungsorganisationen nimmt. Im Zentrum neo-institutionalistischen Interesses stehen Fragen nach der Wechselwirkung von pädagogischen Organisationen und ihrer Umwelt, nach dem Wandel und der Trägheit von Bildungsorganisationen, der lokalen und globalen Verbreitung von pädagogischen Programmen und Organisationsformen sowie nicht zuletzt den Bedingungen der Steuerung und Legitimierung von organisationalen Bildungsprozessen. Der Band legt deutsche Übersetzungen zentraler Grundlagentexte des Neo-Institutionalismus vor, resümiert die theoretische Weiterentwicklung, präsentiert aktuelle empirische Studien zu den Bereichen Schule, Hochschule sowie Weiterbildung und entwirft Konturen zukünftiger Forschungsmöglichkeiten. Der Fokus der Beiträge reicht von einzelnen Bildungsorganisationen über organisationale Felder bis hin zu der globalen Rahmung von Bildungsorganisationen durch eine World Polity. Gemein ist allen Blickwinkeln, dass sie das Verhältnis von Bildungsorganisation und institutioneller Umwelt in den Mittelpunkt stellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Lernende Organisationen - Voraussetzungen, Chan...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Hochschule Ansbach - Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Ansbach , 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits im vorletzten Jahrhundert forderte Taylor mit dem Modell des Scientific Learning die Trennung von Planung und Ausführung der Arbeit. Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Theorien zur Erklärung und Verbesserung organisatorischer Abläufe entwickelt. Dies ist umso bedeutender, da die heutige Zeit im Zeichen der Globalisierung gekennzeichnet ist von stetem Wandel und einer zunehmenden Komplexität. Entwicklungen sind oftmals schwer vorhersehbar. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Unternehmen einem steten Veränderungsruck ausgesetzt. Sie müssen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten so gut wie möglich nutzen. Mit diesem Phänomen beschäftigt sich das relativ junge Konzept des organisationalen Lernens. Im Folgenden soll das Konzept sowie die Chancen und die mit ihm verbundenen Risiken näher erläutert werden. Ziel dieser Arbeit ist es, das komplexe Thema kompakt und verständlich anhand der Anwendung bei KMU zu erklären. Auf den ersten Blick mag der Gedanke, dass eine Organisation fähig ist zu lernen, absurd erscheinen. Deshalb ist es wichtig, zu klären, was eine Organisation ausmacht, unter welchen Voraussetzungen organisationales Lernen zustande kommt und wie dieses Konzept für KMU Anwendung finden kann. Am besten scheint hiefür die Theorie von Argyris & Schön geeignet zu sein, die im Folgenden in ihren wesentlichen Elementen dargestellt werden soll. Agyris & Schön nennen drei Bedingungen, damit eine Gruppe Individuen einer Organisation ähnlich wird. Diese Personen müssen Wege finden, um auch alleine Entscheidungen im Namen der Gesamtheit treffen zu können, wobei Einzelne eine Vollmacht erhalten, um für die anderen Mitglieder zu handeln. Ausserdem müssen klare Grenzen zwischen dieser Gruppe und deren Umwelt gezogen werden. Die einzelnen Organisationsmitglieder lernen in der täglichen Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt. Die Ergebnisse dieser individuellen Lernvorgänge werden durch bereichsübergreifende Kommunikation der Organisation vermittelt. Das so gesammelte Wissen stellt eine organisatorische Wissensbasis dar, die jederzeit geändert oder erweitert werden kann. Veränderungen einer Organisation oder deren Verhalten sind somit begründet in individuellen Lernprozessen der Mitglieder. Mit dem veränderten Wissenspotential üben sie Einfluss auf andere Mitglieder und somit auf das organisationale Handeln aus.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot