Angebote zu "Numerical" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

E-learning im Basketball - Ein multimedialer Ve...
23,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Bewegungs- und Trainingslehre, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Sportwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Magisterprüfung, 130 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten zehn bis fünfzehn Jahren hat die technologische Entwicklung, insbesondere in den Bereichen der Neuen Medien, des Multimedia, der Kommunikationstechnologie und des E-Learnings rasante Entwicklungen genommen. Diese Entwicklungen fußten zu Beginn auf einfachen Lernprogrammen und firmenbasierten Intranets. Heute haben diese technologischen Entwicklungen in alle Lebensbereiche (privat, Lernen (Schule, Hochschule u. dgl. m.) und Beruf) Einzug gehalten und sind für viele Zwecke kaum ersetzbar (vgl. Igel, 2005). Deutlich wird dies anhand einiger Faktoren. In den privaten Lebensbereichen nimmt die Nutzung des Internets stetig zu (z.B. im Internet surfen, E-Mail-Programme, das sog. 'Second Life', ebay u. dgl. m.; vgl. Statistisches Bundesamt). In der Arbeitswelt sind technikbasierte Anwendungsprogramme, sei es im Produktionsprozess (bspw. CNC ('Computerized Numerical Control')), bei der Kommunikation (bspw. E-Mail-Programme) oder der beruflichen Weiterbildung (bspw. CBT (Computer Based Training) oder WBT (Web Based Training)) elementar (vgl. Dichanz & Ernst, 2001; Sesink, 2003). In den Lernbereichen gibt es nur noch selten Schulen oder Hochschulen, die nicht für die Lehre auf multimediale Anwendungen zurückgreifen (angefangen bei Power Point und bei komplexen web-based (internet-basierte) E-Learning-Angeboten wie 'e-but' (eLearning in der Bewegungs- und Trainingswissenschaft) oder 'spomedial' (Sportmedizin interaktiv lernen) thematisch endend). Dies wird einerseits auch durch die Fülle der Forschungsarbeiten und hochschulpolitischen Gremien, die für die 'Neuen Medien in der Hochschullehre' geschaffen wurden und sich seitdem ausschließlich mit diesem Themenbereich beschäftigen (vgl. Igel, 2005, S. 25 f.). Andererseits ist die Zahl der bestehenden oder der im Aufbau befindlichen Kompetenzzentren zur Etablierung und Nutzung von Multimedia- und E-Learning-Programmen (eine Übersicht hierzu findet sich bei Kleinmann & Wannemacher, 2004) in der universitären Lehre deutlich gewachsen. Es existieren (folglich) kaum noch Angebote in der universitären Lehre, die ohne das technikbasierte Anfertigen von Manuskripten, Referaten und Präsentationen durch Lehrende und Studierende auskommen. Diese Entwicklungen wurden im Besonderen auch in der Sportwissenschaft aufgegriffen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Evolution of Matter and Energy on a Cosmic and ...
113,99 € *
ggf. zzgl. Versand

My intention in this book is to describe in simple language, using a minimum of mathematics but a maximum of numerical values, the most important developments of science dealing with matter and energy on cosmic and global scales. In the conventional literature all of these findings are distributed among books and journals on physics, astronomy, chemistry, geology, biology, energy, engineering, and the environmental sciences. The main purpose here is to attempt to give a unified description of Nature from the elementary particles to the Universe as a whole. This is used as a basis for analysing the future development of mankind. The future evolution of the Universe, galaxies, stars, and planets gives some hope for the destiny of mankind. The problem of matter and energy flow on the Earth appears soluble even for the distant future. There seems to be no reason why a long period of human development on this planet should not be possible. The book has been prepared based on my lectures at the Warsaw University from 1959 to 1968 and during the 15 years 1969-1983 at the Swiss Federal Institute of Technology (Eidgenossische Technische Hochschule) in Zurich and at the University of Zurich. I wish to give my sincere thanks to the Swiss Federal Institute for Reactor Research at Wurenlingen for their constant support. I am especially grateful to Mrs. Christine Stratton for setting up the English text and to Mr. R.W. Stratton and LG. McKinley for their helpful criticisms and remarks.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Nachweis der Gebrauchstauglichkeit für Baugrube...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,7, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Beengte Verhältnisse in Städten, tiefe Nutzung von Grundstücken und immer größere Dimensionierung von Bauwerken machen den Einsatz von Baugrubenverbauten notwendig. Im Hinblick auf die Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit der Baugruben und aller benachbarten Bauwerke während aller Bauzustände haben Verformungsprognosen damit eine große Bedeutung erlangt. Für Verformungsberechnungen im Sinne des Nachweises der Gebraustauglichkeit stehen dem Geotechnikingenieur Berechnungsansätze der Stabstatik oder Numerische Verfahren zu Verfügung. Die drei gebräuchlichsten Verfahren, das klassische Trägermodell mit unnachgiebiger Stützung, das erweiterte Träger-modell mit gebettetem Wandfuß (Bettungsmodulverfahren) und die Finite-Elemente-Methode (Hardening-Soil Modell) sollen in der vorliegenden Arbeit näher erläutert und miteinander verglichen werden. Dazu werden anhand einer einfach gestützten Baugrubenwand die Berechnungsergebnisse aus ausführlichen Handrechnungen sowie den Grundbauprogrammen GGU-Retain V.5 und PLAXIS V.8 vorgestellt. The cramped situation in cities, the deep using of sites and growing up of the dimension of buildings are the reasons for necessity of deep excavations. In view for the stability and serviceability of the building pit sheeting and all adjacent constructions the importance of prediction of deformations during all building phases has increased. The Geotechnical Engineer has the choice between classical procedures or numerical methods to determine deformations for proving the Serviceability Limit State. The three common methods, the classical beam model with rigid supports, the configure beam model with earth support proposing an elastic subgrade reaction and the Finite-Elemente-Methode (using with Hardening Soil Model) should be explained and compared with each other. Therefore the results out of hand-calculations as well as of the Geotechnical design Programs GGU-Retain V.5 and PLAXIS V.8 for a single propped excavation wall are introduced.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot