Angebote zu "Notebooks" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Kickboxer: Funny Boxer Dog Notebook Unique Jour...
14,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.03.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kickboxer: Funny Boxer Dog Notebook Unique Journal Gift Idea for Men, Women & Children Personalized Lined Note Book, Individual D, Autor: Notebooks, Creartive, Verlag: INDEPENDENTLY PUBLISHED, Sprache: Englisch, Schlagworte: Study Guides // STUDY AIDS // General, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 112, Gewicht: 162 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
iPads in der Hochschule - Potenziale für die Le...
55,90 € *
ggf. zzgl. Versand

iPads in der Hochschule - Potenziale für die Lehre? ab 55.9 € als Taschenbuch: Ein Vergleich zwischen Notebooks und Tablets. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Pädagogik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Automatisierte Generierung hybrider Apps für Mo...
28,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Neuss früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Tablets und erst recht Smartphones haben sich in den letzten Jahren zu unseren ständigen Begleitern entwickelt. Laut aktuellen Prognosen wird ihre Verbreitung in den kommenden Jahren noch weiter voranschreiten. Das Wachstum des Absatzes in diesen beiden Gerätegruppen wird deutlich höher liegen als bei klassischen Desktop Computern und Notebooks. Mit der steigenden Verbreitung von Mobile Devices wächst zugleich der Markt für mobile Apps. Diese über zentrale Stores verbreiteten Kleinanwendungen, die durch Apples iPhone populär wurden, bieten dementsprechend ein enormes Potential, das von der so genannten App-Economy erschlossen werden will. Vor allem als Content-Plattform, zum Beispiel für Nachrichten oder Magazine, haben viele Anbieter diesen neuen Ausgabekanal für sich entdeckt. So kommt kaum noch ein Anbieter ohne eigene App aus. Doch bedeutet die Herstellung einer eigenen nativen App oft einen hohen Zeit- und Kostenaufwand. Selbst Apps mit simplen Inhalten müssen individuell für die einzelnen Plattformen entwickelt werden. Auch für die Pflege der Inhalte muss meist zusätzliche Infrastruktur geschaffen werden. Die Etablierung einer rein browserbasierten Web-App ist dabei, auf Grund der schlechteren Möglichkeiten zur Monetarisierung und fehlender Sichtbarkeit in den App Stores, meist keine Alternative. Hybrid-Apps bieten hier einen neuen, dritten Weg, der die Vorteile von nativen und Web-Apps verbinden kann. Ziel der vorliegenden Arbeit ist, aufzuzeigen, wie plattformübergreifende Hybrid-Apps mit einem hohen Automatisierungsgrad aus einem bestehenden web-basierten Content Management System heraus erstellt werden können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Mobile Device Management
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach , Sprache: Deutsch, Abstract: Mobile Endgeräte sind schon seit langem ein Thema in der Informatik, zum Beispiel in Form eines Taschenrechners oder Notebooks. Obwohl diese Geräte mobil nutzbar sind, werden sie meistens stationär an einem Arbeitsplatz eingesetzt. Durch die Entwicklung des Smartphones änderte sich dieser Umstand dahingehend, dass das nutzen eines mobilen Computers und der Zugriff auf Datennetzwerke von unterwegs zur Normalität geworden ist. Diese Masterthesis erläutert warum Smartphones und Tablet-PCs zu den modernen mobilen Endgeräten gehören und weshalb eine Abgrenzung zu den klassischen mobilen Endgeräten von Nöten ist. Durch das Aufkommen der modernen mobilen Endgeräte ist aber noch ein weiterer Effekt aufgetreten welcher die Unternehmen vor eine sehr schwierige Aufgabe stellt. Dadurch dass der Trend durch Privatanwender vorangetrieben wird und beim Anwender die IT-Affinität steigt, wünschen dieser sich, ein Entgegenkommen der IT hinsichtlich der Verantwortung und der Selbstbestimmung. Dieses Entgegenkommen wird in der IT als Consumerization bezeichnet und beschreibt nichts anderes als einen Kontrollverlust von der IT durch erhöhte Verantwortung des Benutzers. Diesem Effekt kann man in der stärksten Ausprägung mit einen Konzept begegnen welches als Bring your own Device bezeichnet wird und dem Nutzer einer IT-Infrastruktur in einem Unternehmen erlaubt, sein privates Endgeräte in diese Struktur zu integrieren. Allerdings gibt es auch viele Subformen dieser Konzepte, die nicht mit einem kompletten Kontrollverlust der IT einhergehen, bis hin zum totalitären Konzept, welches komplett die Nutzung von fremden Systemen untersagt. Diese unterschiedlichen Konzepte sind der Kern dieser Thesis, weswegen sie analysiert und verglichen werden. Zusätzlich wird untersucht, inwiefern deutsche Unternehmen dem Consumerization Trend entgegenkommen um schlussendlich darzustellen, welche Konzepte es gibt und im welchen Fall welches Konzept sinnvoll eingesetzt werden kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Der Prozessor - Die zentrale Verarbeitungseinheit
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Technische Informatik, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Köln, Veranstaltung: IT-Infrastruktur, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Prozessor, als zentrale Verarbeitungseinheit ist der mit Abstand wichtigste Chip auf jeder Hauptplatine eines jeden elektronischen Gerätes. Direkt und indirekt ist der Prozessor mit jedem anderen Hardwarebauteil mittels Steuer-, Adress- und Datenleitungen, mit dem sogenannten Bussystem auf dem Mainboard verbunden. Prozessoren regeln die Ausführung der Programme, sowie die zentrale Steuerung und Verwaltung der Systemhardware. Die bekanntesten Prozessoren für Server, Desktop-PC¿s und Notebooks stammen von den Marktführern AMD und Intel. Diese Hausarbeit bezieht sich vor allem auf die Prozessoren von Intel und AMD in Kombination mit Computern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Mobile Devices
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,3, Hochschule RheinMain, Veranstaltung: Informations- und Kommunikationssysteme V, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Die Welt der Computer und Rechnernetze befindet sich im Wandel. Während in der Vergangenheit vorwiegend stationäre Desktop-PCs in der Geschäftswelt Anwendung fanden, werden heute zunehmend auch mobile Computer wie Notebooks und Handheld-PCs eingesetzt. Darüber hinaus bieten die derzeitigen mobilen Kommunikationstechnologien eine Vielzahl neuer Anwendungsgebiete. Begriffe wie Mobile Business, Mobile Commerce und Mobile Internet, die in den Medien zunehmend erwähnt werden, prägen diesen Wandel. Dabei geht das Spektrum der Nutzungsmöglichkeiten weit über die Nutzung von Mobiltelefonen und einen mobilen Internetzugang hinaus.[.....]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Infrastruktur für mobile Anwendungen
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Gartners strategische Planungsannahme im Bereich Client Computing, eines der Top- Themen der neuen Studie 'Gartner's Top Predictions for IT Organizations and Users, 2008 and Beyond' besagt, dass bis zum Jahr 2012 50% der Arbeitnehmer ihre Notebooks auf Reisen zu Gunsten von anderen Geräten daheim lassen werden. Zusammen mit dem aktuellen Trend zu so genannten Netbooks verdeutlicht dies das aktuelle und weitere Wachstums-Potential, welches im Markt für mobile Technologien und Anwendungen steckt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
WiMAX vs UMTS - Eine Wirtschaftlichkeitsbetrach...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kommunikation ist ein Schlagwort des alltäglichen Lebens. In der Regel findet die Kommunikation verbal, also mündlich, statt. Eine persönliche Kommunikation vor Ort ist nicht immer möglich. Eine bereits viele hundert Jahre bekannte und bewährte Technik ist in diesem Fall die schriftliche Kommunikation per Brief. Leider ist dieser Kommunikationsweg oft sehr langwierig und den heutigen Anforderungen nicht mehr gewachsen. Heute wird zwar noch immer mündlich und schriftlich kommuniziert, jedoch sind die Anforderungen an die Übermittlung der Botschaften gestiegen. Insbesondere Unternehmen haben einen hohen Kommunikationsbedarf, um den Marktanforderungen gewachsen zu sein. Hier dient die Kommunikation meist auch vielmehr dem Austausch purer Daten und den Informationsaustausch zwischen Computer-Systemen. Ohne die technischen Entwicklungen der letzten Jahre sowie die explosionsartige Verbreitung und Nutzung des Internets seit spätestens 2001, wären die gestiegenen Anforderungen an die Kommunikation kaum umsetzbar. Der vermutlich grössere technische Durchbruch der letzten Jahre ist die Entwicklung im Bereich der mobilen Kommunikation. Durch die Mobiltelefonie ist jederman nahezu jederzeit an fast jedem Ort der Welt erreichbar. Darüber hinaus ist auch der unkomplizierte und mobile Datenaustausch über mobile Endgeräte möglich geworden. Alle modernen Kommunikationswege wären aber nicht entstanden, wenn man nicht die technischen Grundlagen geschaffen hätte - eine geeignete Infrastruktur sowie Kommunikationsstandards und Übertragungsprotokolle. Im Bereich der Mobiltelefonie wird nun die Funktechnik UMTS eingeführt, die neue Dienste auf dem Handy verfügbar machen soll. Auf den Einsatz in Notebooks und anderen mobilen Endgeräten zielt die ebenfalls funkbasierte Technik WiMAX, die besonders den schnellen Datenaustausch allerorts realisieren soll. Die folgende Ausarbeitung wird sich zunächst grundsätzlich beiden Techniken zuwenden und deren Grundlagen, Entwicklungsgeschichte und technische Voraussetzungen erläutern. Weiterhin soll im Verlauf eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt werden, um zu ermitteln, welche der beiden Techniken für den Einsatz in einem Unternehmen geeigneter scheint. Dazu werden einerseits qualitative Kriterien betrachtet, andererseits wird ein Kostenvergleich gezogen. Abschliessend soll ein Ausblick auf die Entwicklungstendenzen der beiden Funktechniken gegeben werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Analyse und Vergleich von IT Client Architektur...
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Nürnberg früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Bachelor Thesis ermöglicht einen Überblick über verschiedene Client Architekturen. Im Mittelpunkt dieser Untersuchung stehen dabei die Endgerätelösungen und deren Konzept. Neben dem klassischen Modell, in dem das Unternehmen PC¿s und Notebooks für die Mitarbeiter beschafft, wird auch die Möglichkeit betrachtet, dass Mitarbeiter ihre privaten Geräte für die Firma verwenden dürfen. Ausserdem wird in dieser Untersuchung der Einsatz von Thin Clients als Endgerätelösung untersucht. In diesem Zusammenhang werden Vergleichskriterien gefunden bzw. definiert und für die entsprechenden Architekturmöglichkeiten analysiert. Eine abschliessende Bewertung der Analyseergebnisse hilft Entscheidungsträgern bei der Auswahl einer geeigneten Architektur für ein entsprechendes Unternehmen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot