Angebote zu "Liter" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Dr. Schnell TOPCare Matt Bodenbeschichtung, Sei...
Bestseller
90,25 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Dr. Schnell TOPCare Matt Bodenbeschichtung für alle wasserfesten, nicht-ableitfähigen Belagsarten wie elastische Hartbodenbeläge, saugfähige Natur- und Kunststeine. TOPCARE MATT besticht durch eine sehr leichte Verarbeitbarkeit, eine schnelle Trocknung und eine seidige Optik. Hervorragend geeignet für öffentliche Gebäude, soziale Bildungseinrichtungen wie Schulen, Industrie, Verwaltungsgebäude mit hoher Frequentierung. Anwendung Bodenbelag vor dem Auftrag mit TOPCARE MATT grundreinigen/entschichten, mit klarem Wasser nacharbeiten und trocknen lassen. TOPCARE MATT satt und flächendeckend auftragen. Erst nach vollständiger Abtrocknung der ersten Schicht einen zweiten Auftrag vornehmen. Bei extrem offenporigen Belägen, z. B. gealtertes Linoleum, durchaus drei Schichten auftragen. Zur Entfernung/Grundreinigung von TOPCARE MATT-Pflegefilmen eignen sich, je nach Belagsart, alle DR.SCHNELL Grundreiniger. Hinweis Bei Linoleumbelägen ist ein Glätten des Belages nach der

Anbieter: hygi
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Alkoholabhängigkeit. Entstehung, Arten, Therapi...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medizin - Gesundheitswesen, Public Health, Note: 1,7, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH) (Evangelische Hochschule Dresden), Veranstaltung: Public Health, Sprache: Deutsch, Abstract: Laut dem Bundesministerium für Gesundheit konsumieren in Deutschland 9,5 Millionen. Menschen Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Pro Kopf werden im Jahr ca. 10 Liter reinen Alkohols konsumiert und ca. 1,3 Millionen Menschen in Deutschland gelten zurzeit als alkoholabhängig. Im Durchschnitt unterziehen sich nur 10% der Betroffenen nach 10 bis 15 Jahren der Alkoholabhängigkeit einer Therapie. 74.000 Menschen sterben jährlich an den direkten bzw. an den indirekten Folgen der Alkoholabhängigkeit.Doch wie entsteht eine Alkoholabhängigkeit? Wann gilt man als "Missbräuchler" und ab wann als Alkoholabhängiger? Worauf sollte man bei der pflegerischen Intervention achten? Da Deutschland durch den pro-Kopf-Konsum zu den Hochkonsumländern gehört, wird man vor allem in der Pflege sehr oft mit Menschen, welche unter einer Alkoholabhängigkeit leiden, konfrontiert. Die Entstehung, die Arten, die Therapie sowie die pflegerische Intervention mit Menschen, welche unter einer Alkoholabhängigkeit leiden, stehen somit im Fokus dieser Hausarbeit.Die Behandlung von Alkoholabhängigen muss stets interdisziplinär erfolgen, also die Behandlung durch Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten sowie Pflegekräfte mit einschließen. Dem Umfang dieser Arbeit geschuldet beschäftigt sich sie jedoch vorwiegend mit der Intervention durch Pflegekräfte.Die Frage des kontrollierten Trinkens, welche schon über Jahrzehnte hinweg Betroffene, Angehörige, Therapeuten und Forscher bewegt, soll auch auf Grund des Umfangs und der Differenzierung der Therapieformen nicht Teil dieser Hausarbeit sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Dr. Schnell FOROL Allzweckreiniger, Universalre...
Beliebt
4,25 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Einsatzbereich: Forol ist anwendbar auf : allen wasserfesten Oberflächen glatten und gearbten Kunststoffoberflächen, Plexiglas Kunst- und Naturstein, Marmor, Lackierungen Fenstern, Fensterrahmen Metallen, z.B Aluminium, Edelstahl in: allen Gebäuden wie z.B Verwaltungsgebäuden, Büros, Krankenhäusern, Schulen, Kantinen, Küchen, Industrie Anwendung: Für die normale Verschmutzung 0,25%ig ( 10 ml auf 4 l Wasser) oder bei extremen Verschmutzungen ( z.B Fingerspuren auf genarbten Kunststoffen im Griffbereich von Möbeln) FOROL höher konzentriert anwenden und gründlich mit Wasser nacharbeiten Verwendung mittels DR.SCHNELL-Sprayreinigungsverfahren Inhaltsstoffe: Anionische und nichtionische Tenside, Alkohol, Duftstoffe, Farbstoffe Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Sicherheitsdatenblatt und der Produktbeschreibung.

Anbieter: hygi
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Dialyse für Motoren. Potentiale des Ölrecyclings
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich VWL - Innovationsökonomik, Note: 1,7, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt (Fakultät Engineering), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit behandelt das Thema Ölrecycling und geht auf die Anwendungsgebiete und Potentiale der Öldialyse ein. Außerdem werden Wettbewerbsvorteile und -nachteile besprochen.Jahr für Jahr werden in der Europäischen Union rund zwei Millionen Tonnen Altöl gesammelt, davon allein in Deutschland rund 436.000 Tonnen. Knapp 300.000 Tonnen stammen aus Verbrennungsmotoren der Rest aus Großindustrieanlagen. Bereits ein Liter Altöl reicht aus, um eine Million Liter Trinkwasser zu verseuchen und unbrauchbar zu machen. In den Anfängen der Industrialisierung wurde auf Umweltschutz und den nachhaltigen Umgang mit naturgegebenen Ressourcen wenig, bis gar kein Wert gelegt. Man machte sich damals keine Gedanken um Umweltschutz oder den sinnlosen und unbedachten Verbrauch von endlichen Vorkommnissen der Natur. Materialien wurden achtlos verschwendet und ungeachtet ohne an die Folgen für Mensch, Tier und Natur zu denken entsorgt. Diese Unwissenheit und Unachtsamkeit hatte zur Folge, dass vielerorts Grundwasservorkommnisse und Ackerland für lange Zeit verunreinigt und unbrauchbar wurden.Nachdem vor 150 Jahren Edwin L. Drake zum ersten Mal in Pennsylvania auf Rohöl stieß, ist die Erforschung der weltweiten Erdöllagerstätten soweit voran geschritten, dass man durch modernste Methoden den Beweis für einen endlichen Rohstoff erbringen konnte. Durch die Verknappung des schwarzen Goldes und die somit steigenden Preise, hatte man nun den Ansporn die vorhandenen Ressourcen so intelligent wie möglich ein-zusetzen, zu nutzen und wieder zu verwerten. Aus diesem Grund darf Altöl laut der Altölverordnung aus dem Jahre 1987 nicht in die Umwelt gelangen. Da Rohöl ein endlicher und wertvoller Rohstoff ist, ist es notwendig die vorhandenen Ressourcen vernünftig einzusetzen und durch vorhandene Innovationen und Techniken den Verbrauch und die Förderung zu senken. Es ist heute mit vorhandener Technik bereits möglich, Altöl durch Zweitraffinateure wiederverwendbar zu machen und Basisöl zurück zu gewinnen, was letztendlich nur halb so viel Energie benötigt, wie die Herstellung von Basisöl aus Rohöl.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Untersuchung des persönlichen Wasserfußabdrucks
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Hochschule Osnabrück (Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur), Veranstaltung: Wasser als Lebensgrundlage, Sprache: Deutsch, Abstract: Um ein Bewusstsein für den eigenen Wasserverbrauch herzustellen, wird in der nachfolgenden Arbeit der Wasserverbrauch des Autors beschrieben und analysiert. Somit definiert sich das Ziel der Arbeit in der Auseinandersetzung mit dem eigenen Wasserverbrauch. Die verschiedenen Szenarien, die Ercin und Hoekstra (2013) in ihrer Ausarbeitung 'Water footprint scenarios for 2050: A global analysis' untersuchen, geben Aufschluss über mögliche Entwicklungen des weltweiten Wasserverbrauches und Auswirkungen auf den Wassfussabdruck. In ihren Szenarien hängt die Entwicklung stark von dem Konsum von Milch und Fleischprodukten ab, was in dieser Ausarbeitung besonders beachtet wird. Rund 66% unserer Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt. Dies umfasst eine geschätzte Gesamtmenge von 1,4 Mrd. km³. Nur etwa 2,5% von diesen 1,4 Mrd. km³ ist Süsswasser, wovon wiederum ca. 66% (24,5 Mio. km³) als Eis, in Gletschern und im Schnee gebunden ist. Somit bleibt eine potenziell nutzbare Trinkwassermenge von 10,7 Mio. km³, die als Grundwasser, in Seen, Flüssen und Wasser in der Atmosphäre vorhanden ist UMWELTBUDESAMT (2014). Bei weiter steigender Weltbevölkerung in Kombination mit dem ungebremstem Voranschreiten des Klimawandels wird ein Teil der Weltbevölkerung in der Zukunft signifikant absicherbarer Wasserknappheit ausgesetzt sein SCHEWE et al. (2013). Jeder Deutsche nutzte laut dem UMWELTBUNDESAMT (2013) im Jahr 2010 täglich rund 121 Liter Trinkwasser im Haushalt und für die Körperpflege. Für die Versorgung mit Bedarfsgütern wie Lebensmitteln und Bekleidung kommen noch einmal 3.900 Liter virtuelles Wasser hinzu. Vor diesem Hintergrund werden Kompetenzen rund um Thema Wasser und ein bedachter Umgang mit dieser lebenswichtigen Ressource

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Untersuchung des persönlichen Wasserfußabdrucks
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Hochschule Osnabrück (Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur), Veranstaltung: Wasser als Lebensgrundlage, Sprache: Deutsch, Abstract: Um ein Bewusstsein für den eigenen Wasserverbrauch herzustellen, wird in der nachfolgenden Arbeit der Wasserverbrauch des Autors beschrieben und analysiert. Somit definiert sich das Ziel der Arbeit in der Auseinandersetzung mit dem eigenen Wasserverbrauch. Die verschiedenen Szenarien, die Ercin und Hoekstra (2013) in ihrer Ausarbeitung 'Water footprint scenarios for 2050: A global analysis' untersuchen, geben Aufschluss über mögliche Entwicklungen des weltweiten Wasserverbrauches und Auswirkungen auf den Wassfußabdruck. In ihren Szenarien hängt die Entwicklung stark von dem Konsum von Milch und Fleischprodukten ab, was in dieser Ausarbeitung besonders beachtet wird. Rund 66% unserer Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt. Dies umfasst eine geschätzte Gesamtmenge von 1,4 Mrd. km³. Nur etwa 2,5% von diesen 1,4 Mrd. km³ ist Süßwasser, wovon wiederum ca. 66% (24,5 Mio. km³) als Eis, in Gletschern und im Schnee gebunden ist. Somit bleibt eine potenziell nutzbare Trinkwassermenge von 10,7 Mio. km³, die als Grundwasser, in Seen, Flüssen und Wasser in der Atmosphäre vorhanden ist UMWELTBUDESAMT (2014). Bei weiter steigender Weltbevölkerung in Kombination mit dem ungebremstem Voranschreiten des Klimawandels wird ein Teil der Weltbevölkerung in der Zukunft signifikant absicherbarer Wasserknappheit ausgesetzt sein SCHEWE et al. (2013). Jeder Deutsche nutzte laut dem UMWELTBUNDESAMT (2013) im Jahr 2010 täglich rund 121 Liter Trinkwasser im Haushalt und für die Körperpflege. Für die Versorgung mit Bedarfsgütern wie Lebensmitteln und Bekleidung kommen noch einmal 3.900 Liter virtuelles Wasser hinzu. Vor diesem Hintergrund werden Kompetenzen rund um Thema Wasser und ein bedachter Umgang mit dieser lebenswichtigen Ressource

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot