Angebote zu "Lehrers" (95 Treffer)

Kategorien

Shops

Schnell, Hildegard: Der Beruf des Lehrers
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.01.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Beruf des Lehrers, Titelzusatz: Aspekte, Aufgaben und Belastungen, Auflage: 2. Auflage von 2010 // 2. Auflage, Autor: Schnell, Hildegard, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 28, Gewicht: 55 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Heller, Kurt A.: Die Rollenproblematik des Lehr...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1983, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Rollenproblematik des Lehrers als Berater, Auflage: 1983, Autor: Heller, Kurt A., Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Pädagogik // Pädagogische Psychologie, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 180, Informationen: Paperback, Gewicht: 322 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Tauber, A: Tabus über dem Lehrberuf: Adornos so...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.07.2012, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Tabus über dem Lehrberuf: Adornos soziologische Ausführungen über den Beruf des Lehrers, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1. Auflage, Autor: Tauber, Andrea, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 20, Gewicht: 45 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Ernst, Hans: Das Berufsethos des Lehrers
10,12 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.09.2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Berufsethos des Lehrers, Titelzusatz: Diskussionsgrundlagen und Regeln re-edukativer Schulentwicklung, Autor: Ernst, Hans, Verlag: Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ethik // Ethos // Philosophie // Schule // Pädagogik // Didaktik // Lehrer // Pädagoge, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 152, Informationen: Paperback, Gewicht: 255 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
JB - thedrum The Drum 1 Lehrbuch
22,90 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Dein Ziel als Schlagzeugschüler oder -schülerin ist es, möglichst schnell an deinem Instrument, dem Drum-Set, Erfolge zu verbuchen und einen Song zu begleiten, vielleicht sogar in deiner eigenen Band? Am besten noch einen Song, den du auch in deiner Freizeit auf dem Smartphone oder im Radio gern hörst. Um dieses Ziel direkt zu erreichen, durchschreitest du mit Hilfe deiner Lehrerin/deines Lehrers (im Folgenden nur "der Lehrer") in "Stundenschritten" dieses Buch bis zur "Abschluß-Prüfung" (selbstverständlich freiwillige Teilnahme). Mit dem erworbenen Können kannst du dich beruhigt ins nächste Level bewegen und die Vielfalt weiterer Musikstile und deren Grooves kennenlernen. Dein Übe-Einsatz bestimmt dein Tempo des Fortschreitens bzw. deines Erfolges. Du wirst das Instrument, welches du dir ausgesucht hast immer besser kennenlernen und all die Dinge, die du dazu benötigst, Schritt für Schritt erlernen. Du lernst "Vokabeln" (rot geschrieben), Notenschrift, den Umgang mit Noten (Interpretation), Zählweisen, Bewegungsabläufe, Haltung, Unabhängigkeit der Hände und Füße (Koordination), freies Spiel (Improvisation) und natürlich das Begleiten von Songs. Schau dir auch die Videos zum Buch an (per QR-Code-Scan oder unter "Lehrbücher"- "The Drum, Level 1"). · Inhalt: · Spielerischer Einstieg in die Drum-Welt · Heranführen an Schlagzeug-Notation · Schnelles Erlernen von Grooves · Anwendung zur Musik (musikalisches Arbeiten) · kleine Solo- bis Trio-Stücke für Drums · Lehrvideos inklusive (durch QR-Code-Scan) · [H4]Über den Autor: [/H4] Joachims eigene Studien bestritt er am Konservatorium Osnabrück/Hochschule für Musik und Theater Hannover (Abschluß: Diplom Instrumentalpädagoge) und an der Dante Agostini Schule Düsseldorf/Paris (Abschluß: Supérieur). Berufsstationen: Joachim verfügt über eine mehr als 25jährige Unterrichtserfahrung mit verschiedenen Altersgruppen und in Institutionen von Lehrbuch

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
TECNOLUMEN Wagenfeld Tischleuchte mit Glasfuß
449,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Einzigartige Wagenfeld-Tischleuchte mit Ständer aus Glas und Metall In dieser Tischleuchte vereinen sich deutsche Historie und modernes Handwerk: Das Ergebnis ist ein wahres Schmuckstück. Diese Reedition ist weltweit die einzig lizensierte. Die Echtheit kann anhand einiger Merkmale eindeutig erkannt werden: Nach der Vorlage des Bauhaus-Gestalters Professor Wilhelm Wagenfeld wurde diese Tischleuchte mit dem mundgeblasenen Schirm aus Opalglas und einem Rand aus vernickeltem Metall mit einem Durchmesser von 18 Zentimetern und gläsernem Fuß entwickelt, die mit der schwarzen Zugschnur an- und ausgeschaltet wird. Das vernickelte Kügelchen, das sich am Ende der Schnur befindet, ist ebenfalls genau so von Wilhelm Wagenfeld erdacht worden. Die Lampenfassung wird genau auf diese Leuchte abgestimmt entwickelt und weist die charakteristische Tülle auf. Der Ständer aus Metall ist mit Glas ummantelt, was direkt auf den Originalzeichnungen von Wagenfeld basiert. Die Oberfläche der Leuchte ist vernickelt, wie es auch bei Wagenfelds Entwurf von 1924 der Fall ist. Mit der Zeit bildet sich eine typische Patina. Die elektrische Zuleitung besteht aus einem schwarzen Textilkabel. Die Tischleuchte verströmt ein schmeichelhaftes Licht und kann mit LED- und Energiesparlampen betrieben werden. Jede Leuchte dieser Serie ist fortlaufend nummeriert und mit dem Stempel der Firma Tecnolumen versehen, was die Authentizität zusätzlich verifiziert. Hintergrund: die Entstehung des Originals Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius als Kunstschule in Weimar gegründet. Kunst und Handwerk wurden dort zusammengeführt. Der sachliche Bau stand stets im Vordergrund. 1924 erschuf der damals 24-jährige Geselle Wilhelm Wagenfeld, der kurz zuvor am Bauhaus aufgenommen worden war, die Wagenfeld-Tischleuchte. Die Arbeit wurde im Rahmen einer Aufgabe des Lehrers László Moholy-Nagy angefertigt. Die Tischleuchte markierte den Startpunkt der Karriere Wilhelm Wagenfelds, der später als Lehrer und Leiter verschiedener Metall- und Glaswerkstätten sowie als Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin wirkte. Hinweis: Es wird empfohlen, keine Leuchtmittel mit klarem Glaskolben zu verwenden, da diese gegebenenfalls Schatten auf das Glas des Lampenschirms werfen. Sollte ein Ersatzschirm benötigt werden, ist dieser unter der Artikelnummer 9030005 auch separat erhältlich. Der Bauhaus-Stil und dessen Wiederbelebung ist ein festes Standbein der Leuchtenfirma Tecnolumen, die 1979 gegründet worden ist. Und eben diese Wagenfeld-Leuchte kennzeichnet den Start, denn die Reproduktion war die erste Leuchte, die produziert wurde. Auch Werke anderer damaliger Bauhaus-Schüler und –Schülerinnen wie Marianne Brandt, die auch für Accessoires wie die Teekanne berühmt ist, sind bei dem Hersteller im Programm. Darüber hinaus werden Modellen aus der Zeit der Richtung des Art Decó und aus dem Umfeld von De Stijl sowie Werke zeitgenössischer Künstler, darunter beispielsweise Firmengründer Walter Schnepel, hergestellt. Energieeffizienzklasse: A++

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Eduard Bargheer
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Eduard Bargheer wurde 1901 als Sohn eines Lehrers in Hamburg-Finkenwerder geboren. Nach einer Zeichenlehrerausbildung an der Hamburger Kunstgewerbeschule - der heutigen Hochschule für bildende Künste - entschied er sich 1924 für die freie Kunst. Schon bald hatte er erste Ausstellungserfolge. Er schloss Freundschaften mit Künstlerkollegen wie der Malerin Gretchen Wohlwill und mit Kunsthistorikern wie Kunsthallendirektor Gustav Pauli, dem Universitäts-professor Erwin Panofsky und dessen Doktoranden Ludwig Heydenreich.Das Werk von Eduard Bargheer stellt den Beitrag Hamburgs zur Malerei der Moderne dar. Bargheers Lebensumstände, seine Jugendzeit in Finkenwerder, seine frühen Reisen und die Begegnung mit dem Süden bildeten den Erlebnisfundus, aus dem er als Maler immer wieder schöpfte, bis er sich vor den Nationalsozialisten nach Italien zurückzog. Später haben seine regelmäßigen Aufenthalte auf Ischia, zuletzt die Reisen nach Afrika das Werk des Künstlers in besonderer Weise geprägt.Volker Plagemann schildert die von Hamburg ausgehende und wieder nach Hamburg führende Lebens- und Künstlerreise Bargheers und beschreibt seine Biografie als Teil der neueren hamburgischen Kunstgeschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
TECNOLUMEN Wagenfeld Tischleuchte mit Glasfuß
468,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Einzigartige Wagenfeld-Tischleuchte mit Ständer aus Glas und Metall In dieser Tischleuchte vereinen sich deutsche Historie und modernes Handwerk: Das Ergebnis ist ein wahres Schmuckstück. Diese Reedition ist weltweit die einzig lizensierte. Die Echtheit kann anhand einiger Merkmale eindeutig erkannt werden: Nach der Vorlage des Bauhaus-Gestalters Professor Wilhelm Wagenfeld wurde diese Tischleuchte mit dem mundgeblasenen Schirm aus Opalglas und einem Rand aus vernickeltem Metall mit einem Durchmesser von 18 Zentimetern und gläsernem Fuß entwickelt, die mit der schwarzen Zugschnur an- und ausgeschaltet wird. Das vernickelte Kügelchen, das sich am Ende der Schnur befindet, ist ebenfalls genau so von Wilhelm Wagenfeld erdacht worden. Die Lampenfassung wird genau auf diese Leuchte abgestimmt entwickelt und weist die charakteristische Tülle auf. Der Ständer aus Metall ist mit Glas ummantelt, was direkt auf den Originalzeichnungen von Wagenfeld basiert. Die Oberfläche der Leuchte ist vernickelt, wie es auch bei Wagenfelds Entwurf von 1924 der Fall ist. Mit der Zeit bildet sich eine typische Patina. Die elektrische Zuleitung besteht aus einem schwarzen Textilkabel. Die Tischleuchte verströmt ein schmeichelhaftes Licht und kann mit LED- und Energiesparlampen betrieben werden. Jede Leuchte dieser Serie ist fortlaufend nummeriert und mit dem Stempel der Firma Tecnolumen versehen, was die Authentizität zusätzlich verifiziert. Hintergrund: die Entstehung des Originals Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius als Kunstschule in Weimar gegründet. Kunst und Handwerk wurden dort zusammengeführt. Der sachliche Bau stand stets im Vordergrund. 1924 erschuf der damals 24-jährige Geselle Wilhelm Wagenfeld, der kurz zuvor am Bauhaus aufgenommen worden war, die Wagenfeld-Tischleuchte. Die Arbeit wurde im Rahmen einer Aufgabe des Lehrers László Moholy-Nagy angefertigt. Die Tischleuchte markierte den Startpunkt der Karriere Wilhelm Wagenfelds, der später als Lehrer und Leiter verschiedener Metall- und Glaswerkstätten sowie als Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin wirkte. Hinweis: Es wird empfohlen, keine Leuchtmittel mit klarem Glaskolben zu verwenden, da diese gegebenenfalls Schatten auf das Glas des Lampenschirms werfen. Sollte ein Ersatzschirm benötigt werden, ist dieser unter der Artikelnummer 9030005 auch separat erhältlich. Der Bauhaus-Stil und dessen Wiederbelebung ist ein festes Standbein der Leuchtenfirma Tecnolumen, die 1979 gegründet worden ist. Und eben diese Wagenfeld-Leuchte kennzeichnet den Start, denn die Reproduktion war die erste Leuchte, die produziert wurde. Auch Werke anderer damaliger Bauhaus-Schüler und –Schülerinnen wie Marianne Brandt, die auch für Accessoires wie die Teekanne berühmt ist, sind bei dem Hersteller im Programm. Darüber hinaus werden Modellen aus der Zeit der Richtung des Art Decó und aus dem Umfeld von De Stijl sowie Werke zeitgenössischer Künstler, darunter beispielsweise Firmengründer Walter Schnepel, hergestellt. Energieeffizienzklasse: A++

Anbieter: Lampenwelt CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Philosophie lehren
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Frage: Haben Sie auch im Studium sterbenslangweilige Veranstaltungen in Philosophie besucht? Und das, obwohl Sie mit Begeisterung für dieses Fach brannten, seitdem Sie als Teenager ihre ersten Bücher großer Denker verschlungen haben? Zwar gibt es inzwischen eine breite Auswahl an Publikationen zur Fachdidaktik der Philosophie an der Sekundarstufe, aber bisher nur sehr wenig zur spezifischen Didaktik der Philosophie an der Universität. Dieses (nicht immer streng wissenschaftlich gehaltene) Buch will eine Handreichung für die philosophische Lehre an der Hochschule bieten: Es richtet sich an alle, die ihr Fach lieben und denen ihre Lehre an der Hochschule nicht gleichgültig ist. Es ist weiterhin für solche Leserinnen und Leser geschrieben, die Wege und Hinweise suchen, ihre Lehre zu verbessern oder innovativer zu gestalten, und schließlich solche, die der Meinung sind, dass Lehre spezifisch der Philosophie eine besondere philosophische Reflexion wert ist. Der Autor, der an zahlreichen Universitäten beiderseits des Atlantik gelehrt hat, reflektiert u.a. die (mögliche und individuell interpretierte) Idealgestalt eines philosophischen Lehrers bzw. einer philosophischen Lehrerin, die Probleme der Einführung in die Philosophie, den Unterschied zwischen Fach- und Hochschuldidaktik, effektive Gesprächsführung und die Weise, wie man Philosophinnen im Seminar behandeln kann und sollte. Ein Kapitel widmet sich Tipps, wie man mit schwierigen Situationen umgehen kann, ein anderes dem Thema "Gender". Zwei Anhänge behandeln einmal die Frage, ob die Unterscheidung von "analytischer" und "kontinentaler" Philosophie die Lehre beeinflussen sollte, und Möglichkeiten der produktiven Übernahme von Methoden aus anderen Bildungssystemen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot