Angebote zu "Korea" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Hong, Jong-Kwan: Personenzentriertes Lehren und...
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1994, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Personenzentriertes Lehren und Lernen für Schule und Hochschule, Titelzusatz: Überlegungen zur Reform des Unterrichts für sog. Verhaltensauffällige und Nicht-Verhaltensauffällige und der entsprechenden Lehrerausbildung in Süd-Korea, Autor: Hong, Jong-Kwan, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Entwicklungspsychologie // Psychologie // Entwicklung // Pädagogik // Theorie // Philosophie // Anthropologie // Pädagogische Psychologie // Ausbildung // Lehrerausbildung // Lehrerfortbildung // Behindertenpädagogik // Sonderpädagogik // Behinderung // Behinderte // Kinderpsychotherapie // Psychotherapie // Jugendpsychotherapie // Beratung // Consulting // Rat // Bildung // Schule // Pädagogik: Theorie und Philosophie // Sonderpädagogik: körperliche Beeinträchtigungen // Sonderpädagogik: Lernschwierigkeiten // Bildungsberatung // Bildungssysteme und // strukturen // Erwachsenenbildung // lebenslanges Lernen // Grundschule und Sekundarstufe I, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 249, Abbildungen: 8 Grafiken, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 11): Pädagogik / Education / Pédagogie (Nr. 580), Gewicht: 336 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Lee, Eun Koo: Bildung, Beschäftigung und Geschl...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.03.1996, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bildung, Beschäftigung und Geschlecht, Titelzusatz: Eine empirische Studie über die Beschäftigungsverhältnisse der Absolventinnen der berufsbildenden Oberschule in Korea, Autor: Lee, Eun Koo, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Frau // Gesellschaft // politik // Recht // Soziologie // Bildungssystem // Bildungswesen // Berufsausbildung // Duales System // Ausbildung // Lehre // Bildung // Bildungsmanagement // Management // Bildungspolitik // Pädagogik // Pädagogische Psychologie // Psychologie // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung // Hochschulbildung // Fort // und Weiterbildung // Schule und Lernen: Studium Generale // Lernkompetenz // Bildungssysteme und // strukturen // Bildungsstrategien und // Erwachsenenbildung // lebenslanges Lernen, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 248, Reihe: Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft (Nr. 47), Gewicht: 328 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung des "e-Sports" und der heutige ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,4, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter dem Begriff "eSports" wird im Allgemeinen die Veranstaltung von Wettkämpfen auf der Basis von MOBA-Games verstanden. Dieser Markt begann seine Entwicklung in den letzten Jahren in Korea. Grundlage dieser Marktentwicklung stellen die ausgetragenen Meisterschaften zu den Spielen "Pac-Man" und "Space-Invaders", welche durch die 1990 veranstaltete US-weite World-Championship durch Nintendo sinnbildlich verdeutlicht werden.Die heutige "eSports"-Szene wurde jedoch erst durch die Vernetzung der einzelnen Spieler durch das Internet geprägt. Durch die Spiele "Quake" und "Star Craft" entwickelten sich erste "Clans" und "Ligasysteme", welche mit den heutigen Vernetzungen und Systemen vergleichbar sind. Das Jahr 2000 stellt für die Entwicklung des "eSports" einen Meilenstein, durch die Gründungder ESL, dar. Die ESL setzte sich als Ziel, durch mehrere Ligen Millionen Spieler online zu vernetzten, diese Matches online zu übertragen und Wettbewerbe mit hohen Preisgeldern zu veranstalten. Durch die Einbindung der Konsolen, erlebte der "eSports"-Markt, durch namhafte Spieleentwickler, wie "Activision", "Electronic Arts" und "Sony", einen erheblichen Aufschwung.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung des "e-Sports" und der heutige ...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,4, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter dem Begriff "eSports" wird im Allgemeinen die Veranstaltung von Wettkämpfen auf der Basis von MOBA-Games verstanden. Dieser Markt begann seine Entwicklung in den letzten Jahren in Korea. Grundlage dieser Marktentwicklung stellen die ausgetragenen Meisterschaften zu den Spielen "Pac-Man" und "Space-Invaders", welche durch die 1990 veranstaltete US-weite World-Championship durch Nintendo sinnbildlich verdeutlicht werden.Die heutige "eSports"-Szene wurde jedoch erst durch die Vernetzung der einzelnen Spieler durch das Internet geprägt. Durch die Spiele "Quake" und "Star Craft" entwickelten sich erste "Clans" und "Ligasysteme", welche mit den heutigen Vernetzungen und Systemen vergleichbar sind. Das Jahr 2000 stellt für die Entwicklung des "eSports" einen Meilenstein, durch die Gründungder ESL, dar. Die ESL setzte sich als Ziel, durch mehrere Ligen Millionen Spieler online zu vernetzten, diese Matches online zu übertragen und Wettbewerbe mit hohen Preisgeldern zu veranstalten. Durch die Einbindung der Konsolen, erlebte der "eSports"-Markt, durch namhafte Spieleentwickler, wie "Activision", "Electronic Arts" und "Sony", einen erheblichen Aufschwung.

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Internationalisierung von Staat und Verfassung ...
94,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten Jahren ist es zwischen der Europäischen Union und Ostasien zu einem dynamisch wachsenden Dialog und Interaktionsprozess gekommen, der nicht zuletzt in der neuen asiatisch-europäischen Zusammenarbeit in Gestalt des "Asia-Europe-Meeting" (ASEM) seine spezifische Ausdrucksform findet. Unter den Mitgliedstaaten dieser interregionalen Kooperation sind vor allem Deutschland und Japan seit langem in besonderen Beziehungen miteinander verbunden. Dies gilt auch für die Bereiche von Recht und Verwaltung. Unschwer lässt sich über viele Jahrzehnte hinweg ein gewichtiger Einfluss des deutschen Rechts- und Verfassungsdenkens auf die Entwicklung des modernen japanischen Staates erkennen. Eine herausragende Rolle spielt in diesem Zusammenhang der Rechtstransfer von Deutschland nach Japan auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts und der Entwicklung der Verwaltungsstrukturen.Die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer hatte daran schon alsbald nach ihrer Gründung einen beträchtlichen Anteil. Heute wirkt sie auch institutionell an der Staats- und Verwaltungsmodernisierung in zahlreichen ostasiatischen Staaten im Rahmen der internationalen Strukturpolitik mit. Eine wertvolle Frucht dieser Rechts- und Verwaltungszusammenarbeit ist der hier vorgelegte Sammelband. In gemeinsamer deutsch-japanischer Herausgeberschaft vereinigt er eine Reihe Referate, die Ende Oktober 1999 auf einer Konferenz in Speyer zum gemeinsamen Rechts- und Verwaltungsvergleich unter Beteiligung namhafter Experten aus Korea und Singapur erstattet worden sind. Die Autoren wenden sich vor dem Hintergrund der "Europäisierung" des alten Kontinents, des Globalisierungsprozesses und der Internationalisierung von Staat und Verwaltung einerseits und in zentralen Problemfeldern dem Verfassungsvergleich zu. Auf der anderen Seite wird der Umbruch des Verwaltungsrechts in Japan und Deutschland diskutiert.Die abgedruckten Beiträge sind aus einschlägigen Vorträgen auf der vorbezeichneten Tagung hervorgegangen und dann aktualisiert worden. Sie spiegeln den gegenwärtigen Rechts- und Streitstand wider. Ihnen allen ist zu entnehmen, dass beide Staaten inmitten ihrer jeweiligen regionalen Verankerung vor ähnlichen Herausforderungen der Staats- und Verwaltungsmodernisierung stehen, die sie indessen rechtlich und verwaltungspraktisch teilweise durchaus unterschiedlich zu bewältigen suchen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Auf dem Weg zur musikalischen Symbiose
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Anlass zu dieser ersten Buchveröffentlichung über Younghi Pagh-Paans Schaffen gaben drei Veranstaltungen mit Vorträgen und Konzerten, die der Komponistin anlässlich ihres 70. Geburtstags gewidmet waren. Am 14. November 2015 wurde an ihrer langjährigen Wirkungsstätte, der Hochschule für Künste in Bremen, ein musikwissenschaftliches Kolloquium veranstaltet. «Poesie, Image und Stimme. Die Musikwelt Younghi Pagh-Paans» lautete das Thema eines Symposions, das am 1. Dezember 2015 im Koreanischen Kulturzentrum in Berlin stattfand. Zuletzt ehrte das Ewha Music Research Institute der Ewha Women's University in Seoul am 28. Oktober 2016 Younghi Pagh-Paan durch eine Konferenz. Acht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesen Veranstaltungen arbeiteten für diese Veröffentlichung ihre Vorträge zu Aufsätzen um. Hinzu kommen zwei Beiträge, die die AutorInnen speziell für diesen Band geschrieben haben. Sie enthalten einen Überblick über mehr als 40 Schaffensjahre von Younghi Pagh-Paan, einen Rückblick auf den Unterricht der Kompositionsprofessorin, eine Analyse ihrer frühen Selbstdarstellung und Studien, die sich mit einer Reihe von Werken verschiedener Besetzung aus unterschiedlichen Phasen ihres kompositorischen Schaffens befassen und dabei aus vielfältigen Perspektiven auf die Ost-West-Dichotomie der aus Korea gebürtigen und seit 46 Jahren in Deutschland lebenden und schaffenden Komponistin schauen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Augenarzt und Uhrmacher
17,35 € *
ggf. zzgl. Versand

Kyung-hwa Choi-Ahois (Auf-)Zeichnungen unseres fremden, nahen LebensDie koreanische Künstlerin Kyung-hwa Choi-Ahoi, geboren 1967, ist eine Reisende im Strom des Lebens, wandelnd zwischen den Welten, den Heimaten, den Wirklichkeiten. Ihr Logbuch sind Tagebuchzeichnungen, (Auf-)Zeichnungen dessen, was sie im Alltag wahrnimmt, was ihre Aufmerksamkeit erregt. Mit dem Bleistift fängt sie Begebenheiten, Menschen, Beobachtungen ein. Lange schon in Hamburg zuhause, wo sie an der Hochschule für bildende Künste bei KP Brehmer und Werner Büttner studierte, bleibt sie dennoch eine Fremde auf der Durchfahrt, die ihren Alltag mit Innen- und Außenblick zugleich wahrnimmt und sich darin zeichnend und schreibend einen Raum in der Schwebe eingerichtet hat. Auch der selbst erfundene Nachname, „Choi-Ahoi“, ist eine Brücke, die von dort ins aktuelle Hier, von ihrer Geburtsstadt Seoul in die Hafenmetropole Hamburg führt, in der die Seefahrer und Matrosen traditionell als Gäste weilen, bevor sie wieder weiterziehen. Humor, Melancholie und ein Gespür für die Poesie und das Surreale im Beiläufigen durchfließen das filigrane Werk der Künstlerin, die seit über zehn Jahren fast täglich Zeichnungen produziert: „Gedankenspiele, alltägliche Sachen, Begegnungen, Träumereien“, so Kyung-hwa Choi-Ahoi, festgehalten im kompakten Feld des Din-A-4-Formats, oft als Verknüpfungen von Bild und Text.Mehr als 5.000 Blätter hat sie im Laufe der Zeit geschaffen: ein Projekt, das 1999 in Deutschland begann, doch bis in ihre Kindheit in Korea zurückreicht. Schon als Schülerin kombinierte sie dort Zeichnungen mit lyrischen Tagebuchnotizen. Daraus entstand während ihres Studiums in Hamburg eine eigene ästhetische Form, die jenseits der Intimität des persönlichen Tagebuchs als bewusst öffentliches Medium der bildlich-sprachlichen Auseinandersetzung mit ihrem neuen Umfeld fungierte. Personen, Gegenstände, Naturphänomene, Mond, Blumen, urbane Fragmente, Liebespaare, Autos, Tiere, Geschirr, Obst, Könige oder Astronauten: Alles kann Eingang finden ins verschlungene Liniengeflecht ihrer Zeichnungen, die um Arbeiten in Mischtechnik und Collagen erweitert worden sind. Dabei vermischen sich Erinnerungen und gegenwärtige Erlebnisse zu einer Realität, in der die Grenzen, nicht nur die zeitlichen, sondern auch die territorialen und gedanklichen, aufgehoben sind. Die Verlagerung vom Persönlichen zum „sozialen Kontext“ des Überpersönlichen hat sich auch in ihrer Enzyklopädie Personae, eine Serie-in-Progress, in der jeweils ein ganzes Zeichnungsheft einer Person oder einer Familie gewidmet ist, vollzogen. „Begegnungen spielen eine ganz wichtige Rolle in meinem Leben“, so die Künstlerin. In den Heften versucht sie, „eine kleine Spur dieser Begegnungen zu hinterlassen“.Jeweils einen Tag lang nimmt sie Teil am Leben der von ihr portraitierten Menschen, skizziert deren alltägliche Handlungen von morgens bis abends, und lässt sie am Ende noch einen Fragebogen ausfüllen, in dem diese – vom Sternzeichen über Lieblingsfarbe, -gericht oder –musik bis hin zum Herzenswunsch und Zukunftstraum – Auskünfte zur eigenen Person geben. Begonnen hatte Kyung-hwa Choi-Ahoi mit individuellen Portraits dieser Art im Freundeskreis. Doch liegt mittlerweile der Fokus auf einem Panorama der verschiedenen Berufe „in dem Jahrhundert“, so die Künstlerin, „in dem ich lebe“. Die Enzyklopädie Personae ruft die berühmte Zeit- und Portraitstudie des Fotografen August Sander, Menschen des 20. Jahrhunderts, ins Gedächtnis, bleibt indes zusammen mit den Tagebuchzeichnungen ihr ureigenes künstlerisches „Lebensprojekt“, in dem die Gesellschaft ihrer Wahlheimat – gefiltert durch individuelle Lebensentwürfe auch solcher Personen, die wie sie aus anderen Ländern hierher gekommen sind – auf profunde Weise zur Anschauung kommt: im kollektiven Bild, den gesammelten Bildern, in denen Daseinsformen unserer Gegenwart zeichnerisch und verbal verdichtet werden. Alle Ansätze der Künstlerin wurzeln in dem Vorhaben, sich über ästhetische Aneignungsprozesse der Welt oder besser: den Welten, in denen sie sich bewegt, anzunähern, die Begegnungen mit Menschen und Orten zu vertiefen, zwischen Fremdem und Vertrautem eine Synthese herzustellen, in der eine Balance beider Prinzipien möglich wird. Ihren Arbeiten liegt fundamental auch die Frage nach der eigenen Identität zugrunde. Ihre Tagebuchzeichnungen nennt sie frei nach Fernando Pessoa „eine Reise in kurzer Strecke“. Ferne und Nähe führen dabei gleichermaßen zum Ziel. So ist sie „aus der Ferne gekommen, um Nähe zu suchen, Nähe zu finden.“Belinda Grace Gardner

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Ausfüllen des Reisekostenabrechnungs-Formulars ...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2005 im Fachbereich AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung, Note: keine, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unterwiesen werden soll ein 22 jähriger Auszubildender mit der Mittleren Reife. Er befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr. Seit kurzem befindet er sich in der Division Finishing East Abteilung. Diese Abteilung betreut die Verkäufe der Finishing Produktsparte in fernöstliche Länder wie China, Japan, Korea, Thailand, Indien usw. Der Auszubildende versteht die Grundzüge des Verkaufsprozesses. Das Ziel der Unterweisung soll sein dem Azubi Einblick in die Reisekostenabrechnung zu geben und ihm zu selbständigem Ausfüllen des Reiskostenformulars zu befähigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Die Stellung der Kirchenmusik in Korea. Praxis,...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 2,7, Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen in Herford, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht die Stellung der Kirchenmusik in Korea. Korea ist ein Land, das seit jeher ein Hort der Religion ist. Durch die geographische Nähe zu China hat es schon immer einen starken kulturellen Austausch zwischen den beiden Ländern gegeben. Auch über China kam Korea erstmalig mit dem Christentum in Kontakt. Einen leichten Stand hatte die Lehre des menschgewordenen Gottes Israels anfangs nicht neben den im Volk tief verankerten Lehren des Buddhismus und Konfuzianismus, und so blühte das Christentum erst richtig nach Einzug der Schutzmacht gegen den Kommunismus, den Vereinigten Staaten von Amerika, in Südkorea auf. Das 20. Jahrhundert brachte viel Leid über die Bewohner der koreanischen Halbinsel: Japanische Besatzung und Plünderung in den Jahren von 1910 bis 1945, ein sowjetisch- chinesisch- amerikanischer Krieg auf der koreanischen Halbinsel, eine Staatsteilung und damit weitere aussenpolitische Schwächung gegenüber den grossen Nachbarstaaten Koreas, Zertrennung von Familien auf die zwei koreanischen Teilstaaten, eine Militärdiktatur bis1987 in Südkorea und in Nordkorea bis heute und eine andauernde Gefahr eines Krieges, ausgetragen mit den mörderischsten aller Waffen, bis heute. Um die Bedeutung der Kirchenmusik in Korea nachvollziehen zu können, muss geschaut werden, wie das Christentum mit seiner Musik sich in Korea etabliert hat. Erst nach dieser Betrachtung kann ein Ausblick auf die Herausforderungen der nahen Zukunft gewagt werden. Das soll diese Arbeit leisten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot