Angebote zu "Institutionellen" (169 Treffer)

Kategorien

Shops

Offenbach am Main. Kultur im Sog des Nationalso...
41,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Hochschule für Gestaltung, dem Deutschen Ledermuseum und dem Klingspor-Museum besitzt die Stadt Offenbach a. M. drei Kulturinstitute von überregionaler Bedeutung. Die Studie untersucht die Geschichte dieser Häuser bzw. ihrer institutionellen Vorgänger während der NS-Zeit. Prägende Persönlichkeiten waren Hugo Eberhardt (Architekt, Direktor der Kunstgewerbeschule und Gründer des Ledermuseums), Karl Klingspor (Schriftgießer und Erneuerer der Schriftkunst in Deutschland) und Rudolf Koch (einer der bedeutendsten Schriftkünstler der Zeit). Seit 1933 kam es verschiedentlich zu intensiven Einlassungen mit dem NS-Staat und seinen führenden Repräsentanten. Verhaltensweisen der Protagonisten und kunsthandwerkliche Objekte, die in der Offenbacher Häusern hergestellt oder präsentiert wurden, zeugen davon.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Institutioneller Rassismus in Deutschland? Raci...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Politik - Methoden, Forschung, Note: 1,0, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Vereinten Nationen (UN) werfen der Bundesrepublik Deutschland institutionellen Rassismus vor. Zu dieser Feststellung ist eine Arbeitsgruppe der UN für Menschen afrikanischer Abstammung gekommen. In einem Artikel der Wochenzeitung "DIE ZEIT" vom 27.02.2017 kritisiert ein Expertenteam die aktuelle Lage, insbesondere von Menschen afrikanischer Herkunft in Deutschland und fordert die Regierung auf, Gegenmaßnahmen einzuleiten. Besonders das praktizierte "Racial Profiling" müsse durch Änderungen der Gesetze vom Gesetzgeber verboten werden.Diese Studienarbeit soll näher auf dieses aktuelle und wichtige Thema eingehen und einen anschaulichen Einblick auf die Lage in Deutschland geben.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Institutioneller Rassismus in Deutschland? Raci...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Politik - Methoden, Forschung, Note: 1,0, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Vereinten Nationen (UN) werfen der Bundesrepublik Deutschland institutionellen Rassismus vor. Zu dieser Feststellung ist eine Arbeitsgruppe der UN für Menschen afrikanischer Abstammung gekommen. In einem Artikel der Wochenzeitung "DIE ZEIT" vom 27.02.2017 kritisiert ein Expertenteam die aktuelle Lage, insbesondere von Menschen afrikanischer Herkunft in Deutschland und fordert die Regierung auf, Gegenmaßnahmen einzuleiten. Besonders das praktizierte "Racial Profiling" müsse durch Änderungen der Gesetze vom Gesetzgeber verboten werden.Diese Studienarbeit soll näher auf dieses aktuelle und wichtige Thema eingehen und einen anschaulichen Einblick auf die Lage in Deutschland geben.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Bildungsmanagement von Blended Learning
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

""Blended Learning"" lautet das Schlagwort, mit dem heute Bildungsformen bezeichnet werden, die zum bekannten Klassenunterricht die Möglichkeiten internetgestützter Medien integrieren. Dem Schüler, Studierenden und Seminarteilnehmer eröffnen sich damit die Stärken zweier Lernwelten: Das motivierende, gemeinsame Lernerlebnis in der Bildungseinrichtung, als auch das selbstgesteuerte, individuelle Lernen zu Hause oder am Arbeitsplatz, unabhängig von Ort und Zeitpunkt über Online-Foren, Weblog-Plattformen oder Podcast-Lerneinheiten. Bildungseinrichtungen in Schule, Hochschule sowie beruflicher Aus- und Weiterbildung setzen immer mehr ihrer Bildungsangebote bzw. -produkte nach diesem Muster um. Neben den Aufgaben der didaktischen Konzeption von entsprechenden Veranstaltungen müssen aber auch in den Bildungsinstitutionen strategische Entscheidungen getroffen, Infrastrukturen geschaffen und Standards für Blended-Learning-Angebote entwickelt werden. Insbesondere die Hochschulen stehen inFolge der Bologna-Reform vor der Herausforderung, ihre Strukturen und Prozesse entsprechend zu modernisieren. Ulrich Iberer entwickelt dazu ein Modell, wie sich Blended Learning aus Perspektive der institutionellen Steuerung in einen weiterbildenden Masterstudiengang integrieren lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Bildungsmanagement von Blended Learning
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

""Blended Learning"" lautet das Schlagwort, mit dem heute Bildungsformen bezeichnet werden, die zum bekannten Klassenunterricht die Möglichkeiten internetgestützter Medien integrieren. Dem Schüler, Studierenden und Seminarteilnehmer eröffnen sich damit die Stärken zweier Lernwelten: Das motivierende, gemeinsame Lernerlebnis in der Bildungseinrichtung, als auch das selbstgesteuerte, individuelle Lernen zu Hause oder am Arbeitsplatz, unabhängig von Ort und Zeitpunkt über Online-Foren, Weblog-Plattformen oder Podcast-Lerneinheiten. Bildungseinrichtungen in Schule, Hochschule sowie beruflicher Aus- und Weiterbildung setzen immer mehr ihrer Bildungsangebote bzw. -produkte nach diesem Muster um. Neben den Aufgaben der didaktischen Konzeption von entsprechenden Veranstaltungen müssen aber auch in den Bildungsinstitutionen strategische Entscheidungen getroffen, Infrastrukturen geschaffen und Standards für Blended-Learning-Angebote entwickelt werden. Insbesondere die Hochschulen stehen inFolge der Bologna-Reform vor der Herausforderung, ihre Strukturen und Prozesse entsprechend zu modernisieren. Ulrich Iberer entwickelt dazu ein Modell, wie sich Blended Learning aus Perspektive der institutionellen Steuerung in einen weiterbildenden Masterstudiengang integrieren lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Männerpolitik
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rechtliche Gleichstellung ist weit gehend verwirklicht. Bis zur gelebten Chancengleichheit bleibt ein langer Weg. Um ihn zu gehen, braucht es beide Geschlechter. Darin besteht Einigkeit. Doch was ist nun genau der gleichstellungspolitische Beitrag der Jungen, Männer und Väter? Welche Herausforderungen stellen sich ihnen? Welche Anliegen und Perspektiven haben sie? Mit dem vorliegenden Buch liegt erstmals für den deutschen Sprachraum ein Referenzwerk vor, das die Legitimation von Jungen-, Männer- und Väterpolitik(en) klärt; männerpolitische Konzeptionen, Ansätze und Anliegen fachlich fundiert und differenziert; die institutionellen Akteure und deren Politik(en) in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorstellt; den Geschlechterdialog stärken und auf Männerseite Leidenschaft für das "Projekt Gleichstellung" entfachen will.Über die Beitragsautoren:Markus Theunert, Psychologe/Soziologe und Journalist, Präsident Dachverband maenner.ch, ZürichDr. Thomas Gesterkamp, Politikwissenschaftler und Journalist, KölnMag. Dr. Erich Lehner, Theologe/Psychologe/Pädagoge, Universität KlagenfurtMichael Tunc, Sozialpädagoge, Uni WuppertalHenning von Bergaen, Soziologe/Pädagoge, Heinrich Böll-Stiftung, BerlinAndreas Goosses, Psychologe/Politikwissenschaftler, Männer- und Paarberater bei pro familia BerlinDr. Reinhard Winter, Leiter Sozialwiss. Institut Uni TübingenAndreas Borter, Theologe/Organisationsberater, Vorstand maenner.ch, SchweizProf. Dr. Eckart Hammer, Pädagoge, Evangelische Hochschule LudwigsburgUli Boldt, Erziehungswissenschaftler/Lehrer, Uni BielefeldRainer Volz, ehem. Leiter Zentrum für Männerarbeit der Evangel. Kirche RheinlandThomas Altgeld, Psychologe, Mitbegründer Deutsches Netzwerk Männergesundheit, BonnBruno Wermuth, Sexualpädagoge und -berater, SchweizHans-Joachim Lenz, Sozialwissenschaftler/ Geschlechterforscher, Dozent, Freiburg i. Brsg.Olaf Kappella, Sozialpädagoge, Universität WienDr. Angela Icken, Politikwissenschaftlerin, Leiterin des Referates 408 - Gleichstellungspolitik für Jungen und Männer, BerlinDr. Dag Schölper, Politikwissenschaftler, stellv. Geschäftsführer BUNDESFORUM MÄNNER, Berlin Dr. Johannes Berchtold, ler//Psychologe, "", WienJonni Brem, Psychologe, Leiter der Männerberatung, WienDr. Sylvie Durrer, Sprachwissenschaftlerin, Direktorin des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann, Bern

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Männerpolitik
46,26 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rechtliche Gleichstellung ist weit gehend verwirklicht. Bis zur gelebten Chancengleichheit bleibt ein langer Weg. Um ihn zu gehen, braucht es beide Geschlechter. Darin besteht Einigkeit. Doch was ist nun genau der gleichstellungspolitische Beitrag der Jungen, Männer und Väter? Welche Herausforderungen stellen sich ihnen? Welche Anliegen und Perspektiven haben sie? Mit dem vorliegenden Buch liegt erstmals für den deutschen Sprachraum ein Referenzwerk vor, das die Legitimation von Jungen-, Männer- und Väterpolitik(en) klärt; männerpolitische Konzeptionen, Ansätze und Anliegen fachlich fundiert und differenziert; die institutionellen Akteure und deren Politik(en) in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorstellt; den Geschlechterdialog stärken und auf Männerseite Leidenschaft für das "Projekt Gleichstellung" entfachen will.Über die Beitragsautoren:Markus Theunert, Psychologe/Soziologe und Journalist, Präsident Dachverband maenner.ch, ZürichDr. Thomas Gesterkamp, Politikwissenschaftler und Journalist, KölnMag. Dr. Erich Lehner, Theologe/Psychologe/Pädagoge, Universität KlagenfurtMichael Tunc, Sozialpädagoge, Uni WuppertalHenning von Bergaen, Soziologe/Pädagoge, Heinrich Böll-Stiftung, BerlinAndreas Goosses, Psychologe/Politikwissenschaftler, Männer- und Paarberater bei pro familia BerlinDr. Reinhard Winter, Leiter Sozialwiss. Institut Uni TübingenAndreas Borter, Theologe/Organisationsberater, Vorstand maenner.ch, SchweizProf. Dr. Eckart Hammer, Pädagoge, Evangelische Hochschule LudwigsburgUli Boldt, Erziehungswissenschaftler/Lehrer, Uni BielefeldRainer Volz, ehem. Leiter Zentrum für Männerarbeit der Evangel. Kirche RheinlandThomas Altgeld, Psychologe, Mitbegründer Deutsches Netzwerk Männergesundheit, BonnBruno Wermuth, Sexualpädagoge und -berater, SchweizHans-Joachim Lenz, Sozialwissenschaftler/ Geschlechterforscher, Dozent, Freiburg i. Brsg.Olaf Kappella, Sozialpädagoge, Universität WienDr. Angela Icken, Politikwissenschaftlerin, Leiterin des Referates 408 - Gleichstellungspolitik für Jungen und Männer, BerlinDr. Dag Schölper, Politikwissenschaftler, stellv. Geschäftsführer BUNDESFORUM MÄNNER, Berlin Dr. Johannes Berchtold, ler//Psychologe, "", WienJonni Brem, Psychologe, Leiter der Männerberatung, WienDr. Sylvie Durrer, Sprachwissenschaftlerin, Direktorin des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann, Bern

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Mediation - Vom Konflikt zur Lösung
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mediation hat sich als außergerichtliches Konfliktlöseverfahren in den vergangenen Jahren in der Landschaft der psychosozialen und juristischen Hilfsangebote etabliert. Sie hilft Menschen, selbstbestimmt und eigenverantwortlich Regelungen und Lösungen für ihren Konflikt zu finden. Die Autoren führen in diesem Fallbuch in ganz verschiedene Konfliktfelder ein und zeigen, wie Streitfälle aus den Bereichen Wirtschaft, Arbeitswelt, Schule und Familie mit Hilfe der Mediation gelöst werden können. Im Mittelpunkt stehen vier Mediationssitzungen: der erste Konflikt betrifft zweiGeschäftspartner, die die Produktion ihres Unternehmens modernisieren und erweitern wollen, im zweiten geht es um sexuelle Belästigung im institutionellen Rahmen einer Hochschule; in einem dritten Streitfall treffen Adoptiveltern und die leibliche Mutter eines adoptierten Kindes aufeinander, der vierte Fall schließlich führt uns in einen schulischen Konflikt zwischen einer Lehrerin und einer Mutter. Jede dieser Mediationssitzungen wird wörtlich wiedergegeben und Schritt für Schritt von den Mediatoren kommentiert. Der Leser kann ihnen quasi über die Schulter schauen und erfährt unmittelbar, wie sie ihre Interventionen begründen und ihre Auswirkungen reflektieren. Eingebettet werden diese Fallbeschreibungen in grundlegende Kapitel zum Modell und Vorgehen der Mediation und zur Sprache in der Mediation. Stimmen zum Buch getAbstract.com empfiehlt das Buch jedem, der als Mediator arbeitet, aber auch allen psychologisch interessierten Konfliktgeschädigten."(www.getAbstract.com, November 2004) Haynes, Mecke, Bastine und Fong zeigen in diesem Buch überzeugend, dass der professionelle. Umgang mit Konflikten auch für erfahrene Psychologen, Mediatoren sowie Therapeuten ein lebenslanger Lernprozess ist, der durch dieses Buches gewiss bereichert und gefördert werden kann.Prof Dr. Elisabeth Kais (report psychologie, 29, 10/2004) Ein praxisorientiertes Buch, mit viel Liebe zum Detail. Die aufgelisteten Gespräche geben dem Leser das Gefühl der Praxis-Nähe. Ein Titel der die existierende Literatur über Mediation ergänzt.(Radio Sthörfunk, 17.7.2004)

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Mediation - Vom Konflikt zur Lösung
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mediation hat sich als außergerichtliches Konfliktlöseverfahren in den vergangenen Jahren in der Landschaft der psychosozialen und juristischen Hilfsangebote etabliert. Sie hilft Menschen, selbstbestimmt und eigenverantwortlich Regelungen und Lösungen für ihren Konflikt zu finden. Die Autoren führen in diesem Fallbuch in ganz verschiedene Konfliktfelder ein und zeigen, wie Streitfälle aus den Bereichen Wirtschaft, Arbeitswelt, Schule und Familie mit Hilfe der Mediation gelöst werden können. Im Mittelpunkt stehen vier Mediationssitzungen: der erste Konflikt betrifft zweiGeschäftspartner, die die Produktion ihres Unternehmens modernisieren und erweitern wollen, im zweiten geht es um sexuelle Belästigung im institutionellen Rahmen einer Hochschule; in einem dritten Streitfall treffen Adoptiveltern und die leibliche Mutter eines adoptierten Kindes aufeinander, der vierte Fall schließlich führt uns in einen schulischen Konflikt zwischen einer Lehrerin und einer Mutter. Jede dieser Mediationssitzungen wird wörtlich wiedergegeben und Schritt für Schritt von den Mediatoren kommentiert. Der Leser kann ihnen quasi über die Schulter schauen und erfährt unmittelbar, wie sie ihre Interventionen begründen und ihre Auswirkungen reflektieren. Eingebettet werden diese Fallbeschreibungen in grundlegende Kapitel zum Modell und Vorgehen der Mediation und zur Sprache in der Mediation. Stimmen zum Buch getAbstract.com empfiehlt das Buch jedem, der als Mediator arbeitet, aber auch allen psychologisch interessierten Konfliktgeschädigten."(www.getAbstract.com, November 2004) Haynes, Mecke, Bastine und Fong zeigen in diesem Buch überzeugend, dass der professionelle. Umgang mit Konflikten auch für erfahrene Psychologen, Mediatoren sowie Therapeuten ein lebenslanger Lernprozess ist, der durch dieses Buches gewiss bereichert und gefördert werden kann.Prof Dr. Elisabeth Kais (report psychologie, 29, 10/2004) Ein praxisorientiertes Buch, mit viel Liebe zum Detail. Die aufgelisteten Gespräche geben dem Leser das Gefühl der Praxis-Nähe. Ein Titel der die existierende Literatur über Mediation ergänzt.(Radio Sthörfunk, 17.7.2004)

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot