Angebote zu "Hochschule&toten" (84 Treffer)

Kategorien

Shops

Ein Riesling zum Abschied
11,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Mord im Rheingau...Entsetzen in der Hochschule des deutschen Weinbaus in Geisenheim: Die Studentin Alexandra wurde erschlagen, und alle Indizien weisen auf den Geliebten der Toten als Mörder hin. Völlig unfassbar für Thomas Achenbach, Student und Freund des Verdächtigen. Alexandra war nicht so unbedarft, wie sie tat! Nur Dozentin Johanna Breitenbach behält die Nerven. Sie steigt hinab ins undurchsichtige Geflecht von Interessen und Beziehungen. Ein Riesling bringt sie auf die richtige Spur.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Ein Riesling zum Abschied
10,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Mord im Rheingau...Entsetzen in der Hochschule des deutschen Weinbaus in Geisenheim: Die Studentin Alexandra wurde erschlagen, und alle Indizien weisen auf den Geliebten der Toten als Mörder hin. Völlig unfassbar für Thomas Achenbach, Student und Freund des Verdächtigen. Alexandra war nicht so unbedarft, wie sie tat! Nur Dozentin Johanna Breitenbach behält die Nerven. Sie steigt hinab ins undurchsichtige Geflecht von Interessen und Beziehungen. Ein Riesling bringt sie auf die richtige Spur.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die Nebenwirkungen der modernen Arzneimittel
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor Prof. Dr. Otto Seifert ( 1853 , _ 1933) war Internist und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Im vorliegenden Band beschreibt er die Nebenwirkungen der modernen Arzneimittel. Das Spektrum möglicher Nebenwirkungen von Medikamenten reicht von relativ harmlosen Begleiterscheinungen (z. B. Müdigkeit) bis hin zu Wirkungen, deren Schaden den Nutzeffekt des Medikamentes übersteigt. Jeder zweite Todesfall durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen wäre vermeidbar. Überträgt man die Daten einer Studie aus Norwegen auf Deutschland, so sterben jedes Jahr mehr als 50.000 Menschen an unerwünschten Arzneimittelwirkungen. Die prospektive norwegische Studie an einer dortigen Klinik ergab, dass mehr als 18 % der dort innerhalb von zwei Jahren aufgetretenen Todesfälle durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen bedingt waren. 2003 berichtete Jürgen C. Frölich, damals Leiter der Pharmakologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) von 58.000 Toten, die jährlich in Deutschland durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen ums Leben kämen. (Wiki)Nachdruck der Originalauflage von 1915.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die Nebenwirkungen der modernen Arzneimittel
37,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor Prof. Dr. Otto Seifert ( 1853 , _ 1933) war Internist und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Im vorliegenden Band beschreibt er die Nebenwirkungen der modernen Arzneimittel. Das Spektrum möglicher Nebenwirkungen von Medikamenten reicht von relativ harmlosen Begleiterscheinungen (z. B. Müdigkeit) bis hin zu Wirkungen, deren Schaden den Nutzeffekt des Medikamentes übersteigt. Jeder zweite Todesfall durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen wäre vermeidbar. Überträgt man die Daten einer Studie aus Norwegen auf Deutschland, so sterben jedes Jahr mehr als 50.000 Menschen an unerwünschten Arzneimittelwirkungen. Die prospektive norwegische Studie an einer dortigen Klinik ergab, dass mehr als 18 % der dort innerhalb von zwei Jahren aufgetretenen Todesfälle durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen bedingt waren. 2003 berichtete Jürgen C. Frölich, damals Leiter der Pharmakologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) von 58.000 Toten, die jährlich in Deutschland durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen ums Leben kämen. (Wiki)Nachdruck der Originalauflage von 1915.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die Geschichte des Hospizes. Krankheit, Tod und...
14,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Gesundheit - Gesundheitswissenschaften - Geschichte, Note: 1,2, Steinbeis-Hochschule Berlin (Steinbeis-Business-Academy), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit den frühesten Anfängen entwickelten die Menschen über Jahrhunderte hinweg Rituale und veränderten immer wieder ihre Einstellungen gegenüber Kranken, Sterbenden und Toten. Der Begriff "Hospiz" wird bereits sehr früh genannt und ist seit dem frühen Mittelalter Synonym der Sorge um Pilger, Kranke und Sterbende. [...]In den letzten zwanzig Jahren hat die Hospizbewegung mit dazu beigetragen, dass sich ein nun spürbarer Wandel in der Einstellung vieler Menschen zu Sterben und Tod vollzieht. Fachleute und vor allem Laien engagieren sich zunehmend für eine menschenwürdige Sterbe- und Trauerbegleitung.In dieser Arbeit wird ausführlich die Entwicklung und Veränderung der menschlichen Einstellung zu Sterben, Tod und Trauer, aber auch der Wandel der damit zusammenhängenden Krankenpflege, erläutert.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Eugen Schönebeck 1957-1967
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eugen Schönebeck ( 1936 bei Dresden) ging 1955 nach Westberlin, wo er an der Hochschule für bildende Künste studierte und von 1957 bis 1962 mit Georg Baselitz zusammenarbeitete. Schönebecks Werke schwanken zwischen Abstraktion und Figuration und präsentieren seltsame, mutierte Wesen, die zwischen der Welt der Toten und der der Lebenden zu schweben scheinen. Als erster deutscher Nachkriegskünstler verarbeitete er in seinen zerfetzten, manchmal grotesken Arbeiten die Schrecken des Krieges. Die monumentalen Porträts von sowjetischen Kulturhelden bilden einen weiteren großen Werkkomplex. Seine im Kern unangepassten Gemälde sind im Wesentlichen existentialistischer Natur. Überzeugt, dass alles, was er zu sagen habe, auf Leinwand gebracht sei, zog er sich Mitte der 1960er-Jahre aus der Kunstwelt zurück. Der Katalog stellt erstmals als Werkverzeichnis des malerischen uvres alle noch existierenden Leinwandgemälde Schönebecks und etwa 40 Papierarbeiten vor. Eine umfangreiche, auf persönlichen Gesprächen basierende Biographie des Künstlers ordnet ihn in den Kontext der soziopolitischen Ereignisse im Nachkriegsdeutschland ein. Anliegen des Kataloges ist es, Schönebeck wieder zu seinem rechtmäßigen Platz in der Kunstgeschichtsschreibung zu verhelfen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Lechleitner, Thomas: Bildung im Film 'Der Club ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.08.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bildung im Film 'Der Club der toten Dichter', Auflage: 1. Auflage von 2011 // 1. Auflage, Autor: Lechleitner, Thomas, Verlag: GRIN Publishing // GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 32, Gewicht: 60 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Eugen Schönebeck 1957-1967
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eugen Schönebeck ( 1936 bei Dresden) ging 1955 nach Westberlin, wo er an der Hochschule für bildende Künste studierte und von 1957 bis 1962 mit Georg Baselitz zusammenarbeitete. Schönebecks Werke schwanken zwischen Abstraktion und Figuration und präsentieren seltsame, mutierte Wesen, die zwischen der Welt der Toten und der der Lebenden zu schweben scheinen. Als erster deutscher Nachkriegskünstler verarbeitete er in seinen zerfetzten, manchmal grotesken Arbeiten die Schrecken des Krieges. Die monumentalen Porträts von sowjetischen Kulturhelden bilden einen weiteren großen Werkkomplex. Seine im Kern unangepassten Gemälde sind im Wesentlichen existentialistischer Natur. Überzeugt, dass alles, was er zu sagen habe, auf Leinwand gebracht sei, zog er sich Mitte der 1960er-Jahre aus der Kunstwelt zurück. Der Katalog stellt erstmals als Werkverzeichnis des malerischen uvres alle noch existierenden Leinwandgemälde Schönebecks und etwa 40 Papierarbeiten vor. Eine umfangreiche, auf persönlichen Gesprächen basierende Biographie des Künstlers ordnet ihn in den Kontext der soziopolitischen Ereignisse im Nachkriegsdeutschland ein. Anliegen des Kataloges ist es, Schönebeck wieder zu seinem rechtmäßigen Platz in der Kunstgeschichtsschreibung zu verhelfen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Stadel, Christian: Hebraismen in den aramäische...
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2008, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Hebraismen in den aramäischen Texten vom Toten Meer, Autor: Stadel, Christian, Verlag: Universitätsverlag Winter // Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Judentum // Weltreligionen, Rubrik: Judentum, Seiten: 160, Reihe: Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (Nr. 11), Gewicht: 310 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot