Angebote zu "Heilige" (84 Treffer)

Kategorien

Shops

Heilige Kirche - sündige Kirche. Chiesa santa -...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Heft 1 des neuen Jahrbuches knüpft an der öffentlichen Debatte um die Fälle von Missbrauch durch Priester und Ordensleute an, welche die Kirche in vielen Ländern erschüttert hat. Die AutorInnen - großteils Professoren an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen - behandeln zum Teil direkt den sexuellen Missbrauch, zum Teil gehen sie aus der Sicht ihres jeweiligen Faches der Frage nach, inwiefern die Kirche schuldig werden und dennoch die "Heilige Kirche" bleiben kann, wie sie im Credo bekannt wird. Es geht um Schuld und Vergebung, Treue und Untreue, um theologische, philosophische, rechtliche und pastorale Fragestellungen.Das Brixner Theologische Jahrbuch löst als Periodikum die Vierteljahresschrift Brixner Theologisches Forum ab, welche 1889 unter dem Titel Priester-Conferenzblatt gegründet worden war. Das neue Jahrbuch erscheint nun im Tyrolia-Verlag und widmet sich jeweils einem in Kirche oder Theologie aktuellen Thema. Dem Charakter der Brixner Hochschule entsprechend enthält das Jahrbuch auch Beiträge auf Italienisch (in Jahrbuch 1/2010 sind das 2 der insgesamt 15 Beiträge). Jahrbuch 2/2011 erscheint im Herbst 2011.Mit Beiträgen von Cristiano Bettega, Ermenegildo Bidese, Jörg Ernesti, Ulrich Fistill, Alois Gurndin, Johann Kiem, Martin M. Lintner, Michael Mitterhofer, Ivo Muser, Dorothea Rechenmacher, Paul Renner, Michael Rosenberger, Roman A. Siebenrock, Arnold Stiglmair und Gottfried Ugolini.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Sauer, Frank: Der Kreuzberg und die Heilige Stiege
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.09.2008, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Kreuzberg und die Heilige Stiege, Auflage: 2. Auflage von 1980 // 2. Auflage, Autor: Sauer, Frank, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 24, Gewicht: 75 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Die Prädestinationsgedanken in der Theologie Ma...
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,7, Theologische Hochschule Friedensau (Theologische Hochschule), Veranstaltung: Reformationsgeschichte, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der christlichen Lehre nimmt die Prädestinationslehre eine der schwersten und unklarsten Stellungen ein. Mehrere halten diese Lehre für eine verschwommene, rätselhafte und sogar absonderliche. Den anderen scheint es, sie sei ein Versuch aus dem Ressort der menschlichen Vernunft hervor zu springen. Man nimmt allgemein an, dass solche theologischen Nuancen ganz wenig praktische Anwendung haben. Diese Lehre erleidet wahrscheinlich mehr Spott als alle anderen theologischen Lehren insgesamt. Weil aber die Heilige Schrift mehr oder weniger Hinweise auf diese Lehre in sich impliziert, haben die suchenden Christen keine andere Wahl, als diese Angelegenheit grundsätzlich zu recherchieren, um eine sinnvolle Erkenntnis in diesem Gebiet zu gewinnen. In erster Linie versuchen wir den Begriff der Prädestination eindeutig zu definieren. Sehr oft wird den Terminus der Prädestination mit Vorherbestimmung und Erwählung in einer Reihe gestellt. M. Erickson platziert die Prädestination in die Mittellage zwischen Vorherbestimmung und Erwählung. Dabei heißt Vorherbestimmung der Willen Gottes über alles, was geschieht, sei es das Schicksal eines einzelnen Menschen, oder des ganzen Staates. Prädestination bezieht sich auf Gottes Entscheidung hinsichtlich des ewigen Lebens oder des ewigen Todes. Erwählung ist eine Wahl der bestimmten Menschen für das ewige Leben, demzufolge die affirmative Seite der Prädestination. Im Rahmen dieser Arbeit sind diese Begriffe vom Sinn her nicht zu unterscheiden. Es wird die Stellungnahme vertreten, dass Gott durch seine Vorherbestimmung erwählt und umgekehrt. Prädestination ist aber ein entsprechender aus dem Latein stammender Termi

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Die furchtbare Lehre. Prädestinationsgedanke Jo...
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 2,3, Theologische Hochschule Friedensau (Theologische Hochschule), Veranstaltung: Calvinismus, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Einer, der in der Schrift zu Hause ist". Das ist die Visitenkarte des Theologen der Reformation Johannes Calvin. Aber es gibt noch etwas, was unmittelbar mit Calvin verbunden ist. Der erste Systematiker der Reformation ist der Autor der doppelten Prädestinationslehre. Obwohl er dieser Lehre nur vier Kapitel seiner "Ins titutio religionis christianae" gewidmet hat, ist die Erwählungslehre zu dem wichtigsten Bestandteil seiner Theologie geworden. Durch die Lehre von der doppelten Prädestination differenzierte sich der Calvinismus vom Luthertum und Katholizismus. Diese Lehre wird zur "Lieblingslehre" Calvins erklärt und wurde zur Zentrallehre erhoben. In der christlichen Lehre nimmt die Prädestinationslehre eine der schwersten und unklarsten Stellungen ein. Mehrere halten diese Lehre für verschwommen, rätselhaft und sogar absonderlich. Den anderen scheint es, als sei sie ein Versuch aus dem Ressort der menschlichen Vernunft hervor zu springen. Man nimmt allgemein an, dass solche theologischen Nuancen ganz wenig praktische Anwendung haben. Diese Lehre erleidet wahrscheinlich mehr Spott als alle anderen theologischen Lehren insgesamt. Weil aber die Heilige Schrift mehr oder weniger Hinweise auf diese Lehre in sich impliziert, haben die suchenden Christen keine andere Wahl, als diesen Gegenstand gründlich zu recherchieren, um eine sinnvolle Erkenntnis in diesem Gebiet zu gewinnen. In den wissenschaftlichen Kreisen sind die verschiedenen Verständnisse des Begriffs Prädestination gängig. Deswegen ist es angebracht in erster Linie den Terminus eindeutig zu definieren. Sehr oft wird die Prädestination mit Vorherbestimmung und Erwählung in einer Reihe gestellt. [...]

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Die furchtbare Lehre. Prädestinationsgedanke Jo...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 2,3, Theologische Hochschule Friedensau (Theologische Hochschule), Veranstaltung: Calvinismus, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Einer, der in der Schrift zu Hause ist". Das ist die Visitenkarte des Theologen der Reformation Johannes Calvin. Aber es gibt noch etwas, was unmittelbar mit Calvin verbunden ist. Der erste Systematiker der Reformation ist der Autor der doppelten Prädestinationslehre. Obwohl er dieser Lehre nur vier Kapitel seiner "Ins titutio religionis christianae" gewidmet hat, ist die Erwählungslehre zu dem wichtigsten Bestandteil seiner Theologie geworden. Durch die Lehre von der doppelten Prädestination differenzierte sich der Calvinismus vom Luthertum und Katholizismus. Diese Lehre wird zur "Lieblingslehre" Calvins erklärt und wurde zur Zentrallehre erhoben. In der christlichen Lehre nimmt die Prädestinationslehre eine der schwersten und unklarsten Stellungen ein. Mehrere halten diese Lehre für verschwommen, rätselhaft und sogar absonderlich. Den anderen scheint es, als sei sie ein Versuch aus dem Ressort der menschlichen Vernunft hervor zu springen. Man nimmt allgemein an, dass solche theologischen Nuancen ganz wenig praktische Anwendung haben. Diese Lehre erleidet wahrscheinlich mehr Spott als alle anderen theologischen Lehren insgesamt. Weil aber die Heilige Schrift mehr oder weniger Hinweise auf diese Lehre in sich impliziert, haben die suchenden Christen keine andere Wahl, als diesen Gegenstand gründlich zu recherchieren, um eine sinnvolle Erkenntnis in diesem Gebiet zu gewinnen. In den wissenschaftlichen Kreisen sind die verschiedenen Verständnisse des Begriffs Prädestination gängig. Deswegen ist es angebracht in erster Linie den Terminus eindeutig zu definieren. Sehr oft wird die Prädestination mit Vorherbestimmung und Erwählung in einer Reihe gestellt. [...]

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Die Prädestinationsgedanken in der Theologie Ma...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,7, Theologische Hochschule Friedensau (Theologische Hochschule), Veranstaltung: Reformationsgeschichte, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der christlichen Lehre nimmt die Prädestinationslehre eine der schwersten und unklarsten Stellungen ein. Mehrere halten diese Lehre für eine verschwommene, rätselhafte und sogar absonderliche. Den anderen scheint es, sie sei ein Versuch aus dem Ressort der menschlichen Vernunft hervor zu springen. Man nimmt allgemein an, dass solche theologischen Nuancen ganz wenig praktische Anwendung haben. Diese Lehre erleidet wahrscheinlich mehr Spott als alle anderen theologischen Lehren insgesamt. Weil aber die Heilige Schrift mehr oder weniger Hinweise auf diese Lehre in sich impliziert, haben die suchenden Christen keine andere Wahl, als diese Angelegenheit grundsätzlich zu recherchieren, um eine sinnvolle Erkenntnis in diesem Gebiet zu gewinnen. In erster Linie versuchen wir den Begriff der Prädestination eindeutig zu definieren. Sehr oft wird den Terminus der Prädestination mit Vorherbestimmung und Erwählung in einer Reihe gestellt. M. Erickson platziert die Prädestination in die Mittellage zwischen Vorherbestimmung und Erwählung. Dabei heißt Vorherbestimmung der Willen Gottes über alles, was geschieht, sei es das Schicksal eines einzelnen Menschen, oder des ganzen Staates. Prädestination bezieht sich auf Gottes Entscheidung hinsichtlich des ewigen Lebens oder des ewigen Todes. Erwählung ist eine Wahl der bestimmten Menschen für das ewige Leben, demzufolge die affirmative Seite der Prädestination. Im Rahmen dieser Arbeit sind diese Begriffe vom Sinn her nicht zu unterscheiden. Es wird die Stellungnahme vertreten, dass Gott durch seine Vorherbestimmung erwählt und umgekehrt. Prädestination ist aber ein entsprechender aus dem Latein stammender Termi

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Holzschuh Flötenweihnacht Notenbuch
16,80 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Eine Sammlung bekannter und beliebter Weihnachtslieder und darüber hinaus eine Fortsetzung des Bandes "Erste Weihnacht". Das Niveau orientiert sich am Können der Schüler nach etwa zwei bis drei Unterrichtsjahren. Die Ausgabe mit CD bietet von den Liedern jeweils eine Hörversion und eine Play-along-Fassung zum Mitspielen. Über die Autorin: Barbara Ertl wurde 1960 in Stephanskirchen bei Rosenheim geboren. Nach einer musikalisch geprägten Kindheit in Oberbayern studierte sie in Salzburg am Orff-Institut der Hochschule für Musik Mozarteum und in Nürnberg am Meistersinger-Konservatorium Elementare Musikpädagogik und Blockflöte. Es folgten eine Zusatzausbildung für den Instrumentalunterricht in der Sonderpädagogik und ein Aufbaustudium in allgemeiner Musikpädagogik. Viele Jahre arbeitete sie als Dozentin für Methodik und Lehrpraxis Blockflöte an der Hochschule für Musik Nürnberg. Sie ist seit langem als Musiklehrerin und Musikerin in Nürnberg tätig und hält Fortbildungen zu musikpädagogischen Themen. · [H4]Inhalt: [/H4] · Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen · Deck The Halls · Der Heiland ist geboren · Es ist ein Ros? entsprungen · Es kommt ein Schiff, geladen · Es wird scho glei dumpa · Fröhliche Weihnacht überall · Herbei, o ihr Gläub? gen · Hört, der Engel helle Lieder · Ihr Kinderlein, kommet · Inmitten der Nacht · Joy To The World · Kling, Glöckchen, klingelingeling · Komm, wir gehn nach Bethlehem · Kommet, ihr Hirten · Macht hoch die Tür · Maria durch ein? Dornwald ging · O du fröhliche · O laufet, ihr Hirten · O Little Town Of Bethlehem · Rudolph, The Red-Nosed Reindeer · Still, still, still, weil? s Kindlein schlafen will · Stille Nacht, heilige Nacht · Süßer die Glocken nie klingen · The Little Drummer Boy · Tochter Zion · Vom Himmel hoch, o Englein kommt · Was soll das Notenbuch

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Holzschuh Unterm Weihnachtsbaum Notenbuch
13,80 € *
zzgl. 2,99 € Versand

[H4]Weihnachtsfantasie; 18 Weihnachtslieder in Folge für Klavier (mit eingelegter Singstimme)[/H4] Alle Lieder haben ein Vorspiel und werden durch Zwischenspiele miteinander verbunden. Dabei wurden Tonarten bevorzugt, die ein Mitsingen ermöglichen. Die Singstimme (mittlere Lage) mit Liedtexten liegt bei. Über die Autorin: Anne Terzibaschitsch wurde am 5. August 1955 in Essen geboren. Den ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von fünf, Geigen- und Cellounterricht im Alter von zehn und zwölf Jahren. Von 1975-1983 absolvierte sie ihr Klavierstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe. Sie ist seit vielen Jahren freiberuflich als Pianistin und Klavierpädagogin tätig. Im Rahmen ihrer pädagogischen Arbeit komponierte und arrangierte Anne Terzibaschitsch zahlreiche Stücke für Klavier. Diese sind in mehreren Bänden im Musikverlag Holzschuh erschienen. · [H4]Inhalt: [/H4] · Alle Jahre wieder · Kommet, ihr Hirten · O Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter · Die Weihnachtsgeschichte (nach Lukas im 2. Kapitel, Vers 1-19) · Vom Himmel hoch, da komm' ich her · Es ist ein Ros' entsprungen · Weihnachtslied (Clemens Brentano) · Unterm Weihnachtsbaum · O du fröhliche · Ihr Kinderlein, kommet · Irischer Weihnachtssegen · Kling, Glöckchen, klingelingeling · Vom Himmel hoch, o Eng'lein kommet · Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen · Ein Mensch hatte einen Traum (Autor unbekannt) · Es komt ein Schiff, geladen · In dulci jubilo · Weihnachtszeit (Theodor Storm) · Macht hoch die Tür · Tochter Zion · Herbei, o ihr Gläub'gen · Die Heilige Nacht (Selma Lagerlöf) · Maria durch ein' Dornwald ging · Ich steh an deiner Krippe hier · Stille Nacht, heilige Nacht · ISBN: 978-3920470023 · Instrument: Klavier · Autor: Anne Terzibaschitsch · Format: 23,0 x 30,0 cm · Seitenanzahl: 36 · Notenbuch

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Buch - Kommt, wir feiern Sankt Martin
10,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

So wird in den nächsten Wochennur vom Martinszug gesprochen ...Wie der heilige Martin damals mit anderen geteilt hat und wie wir heute Sankt Martin feiern, erleben hier schon die Kleinsten in lebendigen Reimen zum Mitsprechen.Rike Janßen wurde 1979 geboren und stammt aus Bremen. Nach Abschluss der Fachhochschulreife und dem Besuch der Fachoberschule für Gestaltung in Oldenburg ist Rike Janßen zunächst als Objektmalerin tätig. Doch schon bald beginnt sie ein Designstudium an der Fachhochschule in Münster. Nach der Geburt ihres Sohnes absolviert sie ein Praktikum in einer Werbeagentur und arbeitet einige Jahre als freischaffende Künstlerin und Illustratorin, bis sie 2006 das Studium an der Hochschule für Künste mit dem Schwerpunkt Illustration aufnimmt. In ihrer freien Zeit reist die Kunstinteressierte leidenschaftlich gerne, entdeckt fremde Länder und Städte und lernt die Menschen und deren Kultur kennen. Doch genauso gerne ist Rike Janßen mit ihrer Familie draußen in der Natur, unternimmt gemeinsame Abenteuerspaziergänge, klettert oder fährt mit ihrem Mann und ihrem Sohn ans Meer.

Anbieter: myToys
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot