Angebote zu "Hedging" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Absicherung eines Aktienportfolios durch Vergle...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden Württemberg Mosbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Anleger, die ihre Aktien auf dem aktuellen Marktniveau gegen fallende Kurse absichern wollen, ohne ihre Werte zu verkaufen, haben die Möglichkeit dies durch den Einsatz derivativer Finanzinstrumente zu tun. So bieten Hedging Strategien mit Futures und Optionen die Möglichkeit Verluste aus der ursprünglichen Aktienposition des Anlegers mit Gewinnen aus der Besicherungsposition aufzuwiegen und somit das Verlustrisiko zu minimieren. Neben dem Instrument, das für die Absicherung verwendet wird, kann der Anleger auch zwischen verschiedenen Strategien wählen. Dabei wird zwischen statischem und dynamischem Hedging unterschieden. Während beim statischen Hedging die absichernde Position einmalig aufgebaut wird, beinhalten dynamische Strategien die permanente Anpassung der Strategie an sich ändernde Preise. Hierbei stellt sich folgende Forschungsfrage, die im Rahmen dieser Projektarbeit behandelt wird. Wie kann ein Aktienportfolio mit Hilfe von Optionen durch statische und dynamische Hedging Strategien abgesichert werden und in welcher Hinsicht lassen sich diese beiden Strategien miteinander vergleichen. Ziel der Arbeit ist es dabei, einen ausführlichen Vergleich zwischen statischem und dynamischem Hedging mit Optionen auszuarbeiten, diesen anhand festgelegter Kriterien zu bewerten, Grenzen aufzuzeigen und schließlich eine Handlungsempfehlung für Anleger zu formulieren.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Risiken des Leerverkaufs von Aktien
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Leerverkauf (eng. Short Sale) ist eine Investmentstrategie, bei der vermeintlich überbewertete Wertpapiere in Erwartung fallender Kurse am Markt veräußert werden, jedoch ohne, dass sich diese bestandsmäßig im Besitz des Verkäufers befinden. Dabei wird zwischen zwei grundlegenden Varianten unterschieden: dem gedeckten und dem ungedeckten Leerverkauf. Der Short Seller erhofft sich durch einen Leerverkauf, von einem zwischen-zeitlichen Kursverfall profitieren zu können, indem er die entliehenen Wertpapiere in der Zukunft zu einem niedrigeren Kurs zurückkaufen kann. Die Differenz zwischen dem erzielten Verkaufserlös und den bei Rückkauf anfallenden Kosten verbleibt dem Leerverkäufer als Gewinn. Neben dem reinen Spekulationsmotiv werden Leerverkäufe auch regelmäßig zur Absicherung von Risiken eingesetzt. Dadurch sollen die möglichen Verluste, die bei einer unvorteilhaften Preisentwicklung entstehen, auf ein Minimum reduziert werden. In der Praxis sind es vor allem Hedgefonds, die ihre Portfolien mit entsprechenden Hedging-Strategien vor Risiken schützen. Dabei verfolgen die Hedgefonds-Manager einen Absolute Return-Ansatz, der ihnen in jeder Marktlage einen positiven Ertrag einbringen soll.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Risiken des Leerverkaufs von Aktien
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Leerverkauf (eng. Short Sale) ist eine Investmentstrategie, bei der vermeintlich überbewertete Wertpapiere in Erwartung fallender Kurse am Markt veräußert werden, jedoch ohne, dass sich diese bestandsmäßig im Besitz des Verkäufers befinden. Dabei wird zwischen zwei grundlegenden Varianten unterschieden: dem gedeckten und dem ungedeckten Leerverkauf. Der Short Seller erhofft sich durch einen Leerverkauf, von einem zwischen-zeitlichen Kursverfall profitieren zu können, indem er die entliehenen Wertpapiere in der Zukunft zu einem niedrigeren Kurs zurückkaufen kann. Die Differenz zwischen dem erzielten Verkaufserlös und den bei Rückkauf anfallenden Kosten verbleibt dem Leerverkäufer als Gewinn. Neben dem reinen Spekulationsmotiv werden Leerverkäufe auch regelmäßig zur Absicherung von Risiken eingesetzt. Dadurch sollen die möglichen Verluste, die bei einer unvorteilhaften Preisentwicklung entstehen, auf ein Minimum reduziert werden. In der Praxis sind es vor allem Hedgefonds, die ihre Portfolien mit entsprechenden Hedging-Strategien vor Risiken schützen. Dabei verfolgen die Hedgefonds-Manager einen Absolute Return-Ansatz, der ihnen in jeder Marktlage einen positiven Ertrag einbringen soll.

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Bewertung und Hedging von Barrier Optionen mit ...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, Hochschule RheinMain (Wiesbaden Business School), Sprache: Deutsch, Abstract: Wie der Titel "Bewertung und Hedging von Barrier Optionen mit dem Binomialmodell" besagt, ist es Ziel dieser Arbeit, die spezielle Vorgehensweise bei der Bewertung und dem Hedging von Barrier Optionen zu erläutern und anschaulich darzustellen. Als Bewertungsmodell dient das flexible Binomialmodell. Es werden dabei die konkreten Fragestellungen verfolgt, auf welche Weise die praktische Umsetzung des theoretischen Modells für Barrier Optionen implementiert werden kann und wie die Bewertung real existierender Optionen möglich ist. Zudem sollen Erkenntnisse über das Wertverhalten und das Hedging von Barrier Optionen gewonnen werden.Der allgemeinen Verständlichkeit dieser Arbeit dient es, zunächst den Begriff der Barrier Option in einen umfassenden Rahmen einzuordnen und zu erläutern. Anschließend werden Bewertungsgrundsätze beschrieben, die in den meisten Bewertungsmodellen zur Anwendung kommen. Die beschriebenen Bewertungsmodelle, speziell das Black-Scholes-Merton und das Binomialmodell, werden anschließend an die spezielle Gestaltung der Barrier Optionen angepasst und in Excel-VBA implementiert. Das daraus entstandene Simulationsprogramm wird zur Untersuchung des Wertverhaltens und der Konvergenzen von Down-and-out Call Optionen genutzt. In Kapitel 3.5 der Arbeit werden schließlich real gehandelte Optionen bewertet und die sich dabei ergebenden Herausforderungen erläutert. Im letzten Abschnitt dieser Arbeit wird das Hedging von Barrier Optionen erklärt und beispielhaft vorgeführt, bevor in einem abschließenden Resümee die Ergebnisse nochmals aufgegriffen und eingeordnet werden.Der Finanzmarkt gestaltet sich als umfangreiche Plattform für unterschiedlichste Gruppen von Marktteilnehmern. Diese reichen von Privatpersonen über staatliche Organisationen bis hin zu multinationalen Konzernen. So unterschiedlich die Marktteilnehmer sind, so unterschiedlich sind auch die Meinungen und Bedürfnisse der einzelnen Akteure. Um den immer spezieller werdenden Wünschen gerecht zu werden, wurden Derivate entwickelt, die es ermöglichen, Risiken (und Chancen) zu handeln, ohne dabei Inhaberrechte zu transferieren. Der Käufer/Verkäufer eines Derivates kann dabei eine spezifische Menge Risiko aufnehmen oder abgeben, ohne das Bezugsobjekt zu erwerben bzw. zu veräußern. Der Vertragsvielfalt solcher Derivate sind dabei kaum Grenzen gesetzt und sie umspannen u.a. Optionen und Barrier Optionen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Absicherung von Aktienkursrisiken mit Optionen ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Düsseldorf früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Leitfrage dieser Seminararbeit lautet: Ist das Hedging von Aktienkursrisiken mit Optionen eine geeignete Möglichkeit zur Risikominimierung?Investitionen in Aktien bergen Risiken für Anleger. Spekulationsblasen, aber auch Ereignisse von globaler ökonomischer Bedeutung können massive Abverkäufe an den Aktienmärkten als Folge haben, bei denen oftmals besonders Privatanleger herbe Verluste verkraften müssen. Gerade in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass politische Entscheidungen großen Einfluss auf die Volatilität der Aktienmärkte haben können. Am 24.06.2016, dem Tag nach dem Brexit-Entscheid, fiel der Eurostoxx 50 um 8,62% und brauchte anschließend 46 Tage (bis zum 10.08.2016) bis er wieder den vorherigen Stand von 3.030 Punkten erreichen konnte. Bei Platzen einer Spekulationsblase ist das Ausmaß der Verluste oftmals noch erheblicher. Im Zuge der sogenannten Dotcom-Blase im Jahre 2000 erreichte bspw. der DAX einen Indexstand von 8.136 Punkten und brach in den folgenden Jahren auf 2.188 Punkte3 ein, was einem prozentualen Verlust von ca. 73,1% entspricht. Sowohl beim Brexit-Entscheid als auch in den letzten Phasen der Dotcom-Blase wäre eine Absicherung des Aktienportfolios, z.B. mit Optionen, sinnvoll gewesen. Es ist somit für professionelle wie private Anleger von großer Bedeutung, die grundlegenden Aspekte des Hedgings von Aktienkursrisiken zu verstehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Absicherung eines Aktienportfolios durch Vergle...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden Württemberg Mosbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Anleger, die ihre Aktien auf dem aktuellen Marktniveau gegen fallende Kurse absichern wollen, ohne ihre Werte zu verkaufen, haben die Möglichkeit dies durch den Einsatz derivativer Finanzinstrumente zu tun. So bieten Hedging Strategien mit Futures und Optionen die Möglichkeit Verluste aus der ursprünglichen Aktienposition des Anlegers mit Gewinnen aus der Besicherungsposition aufzuwiegen und somit das Verlustrisiko zu minimieren.Neben dem Instrument, das für die Absicherung verwendet wird, kann der Anleger auch zwischen verschiedenen Strategien wählen. Dabei wird zwischen statischem und dynamischem Hedging unterschieden. Während beim statischen Hedging die absichernde Position einmalig aufgebaut wird, beinhalten dynamische Strategien die permanente Anpassung der Strategie an sich ändernde Preise. Hierbei stellt sich folgende Forschungsfrage, die im Rahmen dieser Projektarbeit behandelt wird. Wie kann ein Aktienportfolio mit Hilfe von Optionen durch statische und dynamische Hedging Strategien abgesichert werden und in welcher Hinsicht lassen sich diese beiden Strategien miteinander vergleichen. Ziel der Arbeit ist es dabei, einen ausführlichen Vergleich zwischen statischem und dynamischem Hedging mit Optionen auszuarbeiten, diesen anhand festgelegter Kriterien zu bewerten, Grenzen aufzuzeigen und schließlich eine Handlungsempfehlung für Anleger zu formulieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Delta-Hedge. Absicherung mit dem Einsatz von De...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Düsseldorf früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: In der geschichtlichen Entwicklung der Derivate ist eine Vielzahl von verschiedenen Absicherungsstrategien entwickelt worden. Das Hauptaugenmerk der vorliegenden Arbeit beschränkt sich daher auf die Strategie des statischen sowie des dynamischen Hedging unter Berücksichtigung des Delta-Faktors, einer Sensitivitätskennzahl von Optionen. Um die einzelnen Komponenten dieser Strategien verstehen zu können, wird in Kapitel 2 neben der Einordnung der Portfolioabsicherung, zunächst das Absicherungsvehikel, sowie die zur Umsetzung benötigte Kennzahl, das Delta, beleuchtet. In Kapitel 3 sollen dann die schon angesprochenen und in der Arbeit thematisierten Strategien erläutert werden, ehe in Kapitel 4 konkrete Beispiele der genannten Strategien anhand eines fiktiven Aktienportfolios folgen. Den Abschluss bildet das Kapitel 5, welches die behandelten Absicherungsstrategien kritisch gegenüberstellt und die Sinnhaftigkeit eines Einsatzes solcher Strategien im Ausblick darstellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Hedging und Hedge Accounting von Net Investment...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Hochschule für Bankwirtschaft , 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bachelor Thesis betrachtet ausschliesslich die Net Investments in Foreign Entity. Diese Beteiligungen unterliegen bei Umrechnung in die Berichtswährung des berichtenden Unternehmens der Volatilität der Wechselkurse. Unter dem Aspekt der Risikominimierung werden Net Investment und die evtl. daraus resultierenden Wechselkursrisiken abgesichert. Für das Hedging der Net Investments bedient sich das berichtende Unternehmen originärer und derivativer Finanzinstrumente. Der Zeitpunkt und die Höhe des Fremdwährungsrückflusses sind als besondere Charakteristika der Net Investments zu nennen, da diese in den meisten Fällen unbekannt sind. Ebenso besteht Unkenntnis über die Höhe des Zuflusses der daraus resultierenden Gewinnausschüttungen. Darüberhinaus kann aus bilanzrechtlicher Sicht das Periodenergebnis erheblichen Schwankungen unterliegen. Um diese Ergebnisasymmetrie in der Bilanzierung zu eliminieren, kann das berichtende Unternehmen unter bestimmten Bedingungen Hedge-Accounting durchführen.Da der Hedge und das Hedge-Accounting von Net Investments in der Praxis auf Grund fehlender Kenntnisse eine eher untergeordnete Rolle spielt, hat die vorliegende Bachelor-Thesis zum Ziel, einen zusammenfassenden Überblick über diese Thematik zu geben. Die vorliegende Arbeit gliedert sich in fünf Kapitel. Nach der vorangegangenen Darstellung der Problematik und der Intention der Thematik, werden im zweiten Kapitel das Net Investment und die Ursache der Umrechnungsdifferenz näher dargestellt. Im dritten Kapitel werden die Grundlagen des Hedgings und der für das Net Investment zum Einsatz kommenden Hedging-Instrumente erläutert. Darauf aufbauend stellt das vierte Kapitel den zentralen Nukleus der Thesis dar und führt die Grundlagen, die Zielsetzung und die Anforderungen bei der Durchführung des Hedge-Accounting, sowie Hedging-Strategien, bezogen auf das Net Investment auf. Die Arbeit schliesst im finalen Kapitel mit einer kurzen Zusammenfassung der wesentlichen Aussagen, der kritischen Würdigung, über die Anwendung des Vorgestellten und einer Empfehlung zur Durchführung des Hedge eines Net Investment in eine Foreign Entity.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Grund- und Sicherungsinstrumente nach IFRS 9. Ä...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist es zu zeigen, wie Finanzinstrumente gemäß den ab Januar 2018 geltenden Anforderungen von IFRS 9 bestätigt und bewertet werden können. Aufgeteilt in originäre Finanzinstrumente und derivative Finanzinstrumente. Die Leser sollten auch verstehen, welche Auswirkungen die Einführung des neuen Standards auf deutsche Unternehmen haben wird.Die IFRS 9 Anforderungen für das Hedge Accounting umfassen besonders, um wirtschaftliche Synchronisation zu erreichen der Stärkung des Risikomanagements und des Hedge Accounting. Dies spiegelt sich unter anderem in der engeren Integration von Hedge-Designation und operationellem Risikomanagement sowie im Ausbau designierbarer Hedging-Beziehungen wider.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot