Angebote zu "Elektrische" (61 Treffer)

Kategorien

Shops

Was ist Materie?, Hörbuch, Digital, 1, 57min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Unveränderbare: Materie ist für uns die fassbare Grundsubstanz aller Dinge und allen Lebens. Sie ist nichts anderes als Energie. Atome und das Nichts: Alles, was ist, besteht aus unteilbaren Teilchen - und aus dem Nichts. Aber was ist das Nichts? Elektromagnetische Felder: Im 19. Jahrhundert meinten Physiker, jetzt endlich das Geheimnis der Materie gelüftet zu haben. Sie irrten sich ganz gewaltig. Elektrische und magnetische Felder machten die Natur der Materie noch rätselhafter. Quantenmechanik: Die Quantenmechanik lässt die Eigenschaften der Materie in ganz neuem Licht erscheinen. "Beziehung" ist das Schlüsselwort. Prof. Dr. Harald Lesch ist Prof. für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie an der LMU und lehrt auch an der Hochschule für Philosophie in München. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Harald Lesch. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/komp/000428/bk_komp_000428_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Gleichstromtechnik (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook behandelt die Themen des ersten Semesters im Fach "Grundlagen der Elektrotechnik" für Elektroingenieure an der Hochschule Hannover. Der Aufbau orientiert sich an der Vorlesung und die wichtigsten Erkenntnisse werden durch Übungsaufgaben gefestigt. Inhalt: - Einführung (Aufbau der Materie, Coulombkraft) - Elektrisches Feld - Spannung und Potential im homogenen Feld - Homogenes Strömungsfeld und Strom - Widerstand und Leitwert - Temperaturabhängigkeit von Widerständen - Bauelemente und Schematische Darstellung - Elektrische Leistung und Zählpfeilsysteme - Grundbegriffe der Netzwerktheorie - Allgemeine Berechnung von Netzwerken - Reale Spannungs- und Stromquellen - Zweipoltheorie - Überlagerungssatz - Knotenpotentialverfahren - Leistungsanpassung und Wirkungsgrad - Nichtlineare Widerstände in Netzwerken

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Gleichstromtechnik (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook behandelt die Themen des ersten Semesters im Fach "Grundlagen der Elektrotechnik" für Elektroingenieure an der Hochschule Hannover. Der Aufbau orientiert sich an der Vorlesung und die wichtigsten Erkenntnisse werden durch Übungsaufgaben gefestigt. Inhalt: - Einführung (Aufbau der Materie, Coulombkraft) - Elektrisches Feld - Spannung und Potential im homogenen Feld - Homogenes Strömungsfeld und Strom - Widerstand und Leitwert - Temperaturabhängigkeit von Widerständen - Bauelemente und Schematische Darstellung - Elektrische Leistung und Zählpfeilsysteme - Grundbegriffe der Netzwerktheorie - Allgemeine Berechnung von Netzwerken - Reale Spannungs- und Stromquellen - Zweipoltheorie - Überlagerungssatz - Knotenpotentialverfahren - Leistungsanpassung und Wirkungsgrad - Nichtlineare Widerstände in Netzwerken

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
TECNOLUMEN Wagenfeld Tischleuchte mit Glasfuß
468,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Einzigartige Wagenfeld-Tischleuchte mit Ständer aus Glas und Metall In dieser Tischleuchte vereinen sich deutsche Historie und modernes Handwerk: Das Ergebnis ist ein wahres Schmuckstück. Diese Reedition ist weltweit die einzig lizensierte. Die Echtheit kann anhand einiger Merkmale eindeutig erkannt werden: Nach der Vorlage des Bauhaus-Gestalters Professor Wilhelm Wagenfeld wurde diese Tischleuchte mit dem mundgeblasenen Schirm aus Opalglas und einem Rand aus vernickeltem Metall mit einem Durchmesser von 18 Zentimetern und gläsernem Fuß entwickelt, die mit der schwarzen Zugschnur an- und ausgeschaltet wird. Das vernickelte Kügelchen, das sich am Ende der Schnur befindet, ist ebenfalls genau so von Wilhelm Wagenfeld erdacht worden. Die Lampenfassung wird genau auf diese Leuchte abgestimmt entwickelt und weist die charakteristische Tülle auf. Der Ständer aus Metall ist mit Glas ummantelt, was direkt auf den Originalzeichnungen von Wagenfeld basiert. Die Oberfläche der Leuchte ist vernickelt, wie es auch bei Wagenfelds Entwurf von 1924 der Fall ist. Mit der Zeit bildet sich eine typische Patina. Die elektrische Zuleitung besteht aus einem schwarzen Textilkabel. Die Tischleuchte verströmt ein schmeichelhaftes Licht und kann mit LED- und Energiesparlampen betrieben werden. Jede Leuchte dieser Serie ist fortlaufend nummeriert und mit dem Stempel der Firma Tecnolumen versehen, was die Authentizität zusätzlich verifiziert. Hintergrund: die Entstehung des Originals Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius als Kunstschule in Weimar gegründet. Kunst und Handwerk wurden dort zusammengeführt. Der sachliche Bau stand stets im Vordergrund. 1924 erschuf der damals 24-jährige Geselle Wilhelm Wagenfeld, der kurz zuvor am Bauhaus aufgenommen worden war, die Wagenfeld-Tischleuchte. Die Arbeit wurde im Rahmen einer Aufgabe des Lehrers László Moholy-Nagy angefertigt. Die Tischleuchte markierte den Startpunkt der Karriere Wilhelm Wagenfelds, der später als Lehrer und Leiter verschiedener Metall- und Glaswerkstätten sowie als Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin wirkte. Hinweis: Es wird empfohlen, keine Leuchtmittel mit klarem Glaskolben zu verwenden, da diese gegebenenfalls Schatten auf das Glas des Lampenschirms werfen. Sollte ein Ersatzschirm benötigt werden, ist dieser unter der Artikelnummer 9030005 auch separat erhältlich. Der Bauhaus-Stil und dessen Wiederbelebung ist ein festes Standbein der Leuchtenfirma Tecnolumen, die 1979 gegründet worden ist. Und eben diese Wagenfeld-Leuchte kennzeichnet den Start, denn die Reproduktion war die erste Leuchte, die produziert wurde. Auch Werke anderer damaliger Bauhaus-Schüler und –Schülerinnen wie Marianne Brandt, die auch für Accessoires wie die Teekanne berühmt ist, sind bei dem Hersteller im Programm. Darüber hinaus werden Modellen aus der Zeit der Richtung des Art Decó und aus dem Umfeld von De Stijl sowie Werke zeitgenössischer Künstler, darunter beispielsweise Firmengründer Walter Schnepel, hergestellt. Energieeffizienzklasse: A++

Anbieter: Lampenwelt CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Elektrizität — Energie — Information
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1883 wurde Elektrotechnik erstmals als eigenständiges Fach an der Technischen Hochschule in Aachen gelehrt. Die wichtigsten Gebiete in dieser Anfangszeit waren elektrische Telegrafie und elektrische Beleuchtung. Die akademische Elektrotechnik in Aachen hat in den 125 Jahren ihres Bestehens ständig auf neue Entwicklungen reagiert und aktuelle Themen in ihren Fächerkanon aufgenommen, sie hat diesen Prozess forschend begleitet, zu verschiedenen Zeiten aber auch entscheidend mitgeprägt. Kraftwerke, Hochspannungsübertragung und Verbundsystem, Funkübertragung samt Rundfunk und Fernsehen, Computer und Mikrochip, Mobilkommunikation und Internet sind Stichworte, die diese Entwicklung beschreiben.Die ersten drei Kapitel des vorliegenden Buches bieten ein Resumée der Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg. Das Schwergewicht der Darstellung liegt jedoch auf der Geschichte des Fachs in der folgenden Zeit.Dabei ist den Autoren nicht nur eine dichte Beschreibung der Entwicklung eines Hochschulfaches unter den wichtigsten institutionellen, personellen, inhaltlichen und gesellschaftlichen Aspekten gelungen, die für den Technikhistoriker von großem Interesse ist. Durch ihre profunde Analyse der Gründe für die herausragende Rolle der Aachener Fakultät auf zahlreichen Gebieten im nationalen und sogar internationalen Rahmen ist die Untersuchung auch für Elektrotechniker von großem Nutzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Integrierte Planung eines Haustechniksystems
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,0, Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg (Maschinenbau), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Mit Integraler Planung bezeichnet man eine intensive Zusammenarbeit zwischen Bauherren, Architekt, Bauingenieur und Haustechnikingenieur, noch bevor der Baukörper fixiert ist. Nur durch dieses Vorgehen kann das Gesamtsystem Haus in sich schlüssig geplant und alle erforderlichen Maßnahmen in einem wirtschaftlichen Rahmen ausgeführt werden. Integrales Denken führt so zu einem effizienten Einsatz wertvoller Energie.Für Heizung und Warmwasserbereitung verbrauchen wir mehr als die Hälfte der Energie im Haushalt. Der Stromverbrauch, für Beleuchtung, Kühlgeräte, Waschmaschine, Unterhaltungselektronik etc. schlägt mit rund einem Fünftel zu Buche. Rund 26 % der Energie wenden wir auf, um uns fort zu bewegen.Das Kapitel Verkehr soll im Rahmen dieser Arbeit keine Rolle spielen, da es den Rahmen sprengen würde und eine ganz eigene Herangehensweise erfordert. Es sei nur angemerkt, daß das Auto bei einer persönlichen Energiebilanz nicht zu vernachlässigen ist. Nur als kurzer Denkanstoß: Wenn jemand ein Niedrigenergiehaus bewohnt und täglich 100 km Arbeitsweg mit einem Auto zurücklegt das 8 l auf 100 km verbraucht so ergibt das einen Brennstoffverbrauch von rund 2000 l im Jahr (bei 250 Arbeitstagen). Das ist mehr als das ganze Haus verbraucht.Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt eindeutig auf dem großen Bereich Heizung und Brauchwasserbereitung. Das Ziel muß ein möglichst niedriger Heizwärmebedarf sein. Dies wird erreicht durch Verringerung der Transmissions- und Lüftungsverluste und durch das Ermöglichen hoher Wärmegewinne.Der verbleibende Heizwärmebedarf soll möglichst effizient gedeckt werden. Dabei ist auf geringe Erzeugungs-, Verteil- und Speicherverluste zu achten und ein möglichst hoher solarer Deckungsgrad anzustreben.Gang der Untersuchung:Im theoretischen Teil dieser Arbeit sollen verschiedene Möglichkeiten vorgestellt und erörtert werden, wie ein Heizungskonzept für ein Niedrigenergiehaus aussehen kann. Im praktischen Teil soll dann für das Niedrigenergiehauskonzept der Architektin Franziska Reich ein Heizsystem vorgeschlagen werden.Für den Bereich der elektrischen Energie gilt ebenfalls: Der Bedarf soll so gering wie möglich gehalten werden um den Schadstoffausstoß zu minimieren. Dies kann erreicht werden, durch geschickte Ausnutzung baulicher Möglichkeiten (Tageslichtnutzung, Lüftungsanlagen), durch die richtige Systemwahl (z.B. Bedarfsabhängige Steuerung) und durch eine geeignete Wahl der einzelnen Verbraucher (z.B. Kühlschrank, Waschmaschine). Allerdings ist hier der Einfluß des Planers begrenzt, da das Nutzerverhalten eine große Rolle spielt. Die elektrische Energieversorgung würde den Rahmen dieser Arbeit sprengen und wird nicht behandelt.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:I.THEORIE11.Einleitung12.Das Heizsystem32.1Anforderungen32.2Aktive solarthermische Systeme32.3Sonnenkollektoren92.3.1Leistungsmerkmale eines Sonnenkollektors92.3.2Kollektortypen122.3.3Bewertung eines Kollektors142.3.4Bewertung eines aktiven solarthermischen Systems172.3.5Normen202.3.6Wirtschaftlichkeit202.4Konventionelle Wärmequelle222.4.1Elektrische Wärmequelle222.4.2Holzkessel222.4.3Kachelofen232.4.4Ölkessel242.4.5Gaskessel262.5Energiespeicher302.5.1Passive Speicher302.5.2Aktive Speicher312.6Wärmeabgabesysteme382.6.1Konventionelle Systeme382.6.2Niedertemperaturheizsystem382.7Lüftungssystem432.7.1Fensterlüftung432.7.2Mechanische Lüftungsanlagen432.7.3Mechansiche Lüftungsanlagen mit Wärmerückgew...

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Grundlagen der Übertragung elektrischer Energie
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Energieform elektrische Energie gewinnt immer mehr an Be deutung. Aufgrund langjähriger Erfahrung rechnet man mit einer Ver dopplung des Bedarfs an elektrischer Energie in zehn Jahren. Roh energie wird heute in Kraftwerken mit Leistungen bis zu einigen 1000 MW in elektrische Energie umgewandelt, die einer Vielzahl von Verbrauchern mit zum Teil sehr kleinen Leistungen möglichst unter brechungslos zugeführt werden muß. So sind aus den ursprünglichen Einzelleitungen und eng begrenzten Ortsnetzen ganze Länder über spannende übertragungsleitungen und mehrfach überlagerte Ver teilernetze entstanden. Die Übertragung elektrischer Energie hat sich zu einem Hauptgebiet der Starkstromtechnik entwickelt. Voraussetzung für eine fruchtbare Tätigkeit auf diesem Gebiet ist die Beherrschung der Grundlagen der Übertragung elektrischer Energie. Da ein zusammenfassendes Lehrbuch hierüber seit Jahren fehlt, ist das vorliegende Buch aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit in verschie denen Energie-Versorgungsunternehmen und meiner Vorlesungen über elektrische Anlagen an der Rhein.-Westf. Technischen Hochschule Aachen entstanden. Es handelt sich um ein ausgesprochenes Lehrbuch, dessen Stoff jedem Elektroingenieur und insbesondere den Studenten der Starkstromtechnik bekannt sein müßte. Es enthält den Stoff meiner Vor lesungen, die ich auf dem Gebiet der Energieübertragung für Studierende des sechsten bis achten Semesters halte. Aus den zu diesen Vorlesungen gehörenden übungen sind fast jedem Kapitel einige Aufgaben mit aus geführtem Rechengang zur Anwendung der Theorie auf praktische Bei spiele angefügt.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Handbuch Elektrische Energietechnik
109,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Das "Handbuch Elektrische Energietechnik" ist ein Grundlagenwerk und bietet zu allen wichtigen Fachgebieten der elektrischen Energietechnik kompaktes Wissen übersichtlich dargestellt. Zahlreiche Autoren aus Hochschule und Industrie haben auf dem neuesten Stand der Technik alle wichtigen Grundbeziehungen, Berechnungsverfahren, Bauelemente, Schaltungstechniken und energietechnischen Anlagen des jeweiligen Fachgebietes aufbereitet. Zu jedem Kapitel werden ausführliche Berechnungsbeispiele angeboten, die dem Leser eine schnelle Orientierung im jeweiligen Fachgebiet ermöglichen. Die von den Autoren eingebrachten Erfahrungen bieten dem mit energietechnischen Fragen befaßten Ingenieur eine zuverlässige Informationsquelle, die nach nur zweijähriger Laufzeit in zweiter Auflage sorgfältig korrigiert und verbessert wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Antriebstechnisches Kolloquium ATK 2011
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Antriebstechnische Kolloquium (ATK) hat am 29. und 30. März 2011 zum 14. Mal an der RWTH Aachen stattgefunden. Erstmalig ist es vom Institut für Maschinenelemente und Maschinengestaltung (IME) in Kooperation mit dem Institut für Elektrische Maschinen (IEM) und dem Werkzeugmaschinenlabor (WZL) veranstaltet worden. Dies ermöglicht eine besonders umfassende, interdisziplinäre Betrachtung der Antriebstechnik. In dem vorliegenden Tagungsband sind die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen aus Industrie und Hochschule auf dem Gebiet der Antriebstechnik vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf den beiden Anwendungsbereichen Windenergieanlagen und Bau- und Landmaschinen. Thematisch untergliedern sich die Berichte in die Bereiche: - Modellbildung & Simulation - Getriebe - Tribologie - Produktion

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot