Angebote zu "Chorleiter" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Schott Harmonielehre - Das große Praxisbuch Mus...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

[H4]Das große Praxisbuch Harmonie und Satz vom Choral bis zum Jazz. Mit über 1000 Musikbeispielen[/H4] Wozu dient Harmonielehre in unserer Zeit, welches sind ihre Methoden, auf welchen Traditionen baut sie auf? Dieses Buch will keine Musik-"Theorie" entwickeln, diskutieren oder bewerten. Es ist ein umfassendes, am praktischen Gebrauch orientiertes Lehrbuch, das mit anschaulichen Audiobeispielen ein Verständnis der musikalischen Epochen und Stile vom späten Mittelalter bis zur Gegenwart vermittelt. Im Zentrum steht die Kadenz als universales und grundlegendes Harmoniemodell, das seit Jahrhunderten Basis und Ausgangspunkt harmonischer Entwicklung war und ist. Als Nachschlagewerk zur Musik oder Erweiterung des Unterrichtsrepertoires, als Anregung zur Stilkopie oder Hilfe zu eigener Komposition, Arrangiertätigkeit oder Improvisation – die "Neue Harmonielehre" ist der ideale Wegweiser für jeden fortgeschrittenen Musikliebhaber, Musiklehrer, Orchester- und Chorleiter, Kirchenmusiker und Musikstudenten. [H4]Über den Autor: [/H4] Christoph Hempel, geboren 1946 in Soltau. Studium von Kirchenmusik, Schulmusik, Oboe, Musiktheorie und Geschichte in Hannover. Seit 1982 Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. · [H4]Inhalt: [/H4] · Einleitung · Harmonie und Harmonielehre im Wandel der Epochen · Definition grundlegender Begriffe · Das Grundmaterial-die Akkorde · Die Klausel-Ursprung satztechnischer Musterbildung und Vorläuferin der Kadenz · Chiffrierungssysteme als Darstellungsmittel für die Harmonie · Die Kadenz (1)-Das Basismodell der Tonartdarstellung · Die Kadenz (2)-Varianten des Grundmodells · Die Kadenz (3)-Harmoniefremde und leiterfremde Töne · Modelle harmonischer Bewegung (1) · Statische, periodische Modelle und Sequenz - Modell harmonischer Bewegung (2) · Schlussformeln und Modulationen · Harmonie und musikalischer Satz-Konkrete Musiktheorie

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Schott Chorleitung Pop Jazz Gospel Chornoten
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der sichere Weg zum richtigen Groove Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihr Chor viel mehr Stimmung rüber bringen könnte? Dass Ihre Sänger an den Noten kleben und viel zu wenig aufeinander hören? Und dass das Publikum eigentlich gar nichts mehr auf den Sitzen halten dürfte? Dann hält das umfassende Buch über die Chorleitung in Pop, Jazz und Gospel ein paar Antworten für Sie parat: Basierend auf seinem reichen Erfahrungsschatz in der Chorleitung bespricht Martin Carbow zentrale Themen wie Probenmethodik, Chorarbeit ohne Noten, Gehörbildung und vor allem - den Groove im Chor. Neben der Erläuterung von Fachbegriffen, der Behandlung rhythmischer Probleme und dem Aufzeigen von Übungen verrät er dabei schließlich auch seine Groove-Geheimnisse. Christoph Schönherr thematisiert u. a. die chorische Vokalimprovisation, das Wort-Ton-Verhältnis sowie die Bedeutung des Dirigats und die Rolle des Chorleiters im Jazz- und Popchor. Aufschluss gibt das Buch außerdem über Fortbildungsmaßnahmen für Chorleiter (und Chor), Auditions, Konzerte, Stimme und Stimmbildung in der Popularmusik, Begleitung, Arrangements und vieles mehr. Über den Autor: Martin Carbow erhielt 2002 beim Deutschen Chorwettbewerb den Sonderpreis für den besten Groove. Ferner ist er Preisträger für Chorarrangements und -kompositionen, Leiter zahlreicher Chorworkshops und Dozent an diversen Akademien und Musikschulen. Christoph Schönherr ist seit 1987 Leiter des Jazzchors der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Dort unterrichtet er seit 1990 auch Ensemble-Leitung. Derzeit bekleidet er den Lehrstuhl für "Schulische Musizierpraxis und ihre Didaktik". · [H4]Inhalt: [/H4] · Vorwort · M. Carbow: Vorbemerkung · Generelle Überlegungen zur Chorarbeit · Tipps für die Probenarbeit · Chorarbeit ohne Noten · Groove im Chor · Gehörbildung im Chor · Jazzharmonik · Intonation · Weitere Themen · C. Schönherr: Soll ich wirklich Chornoten

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Schott Warm Up Your Choir Chornoten
18,50 € *
zzgl. 2,99 € Versand

22 komplette Einsingprogramme Es geht nicht ohne: Vor jeder guten Probe, vor jedem gelungenen Konzert steht ein gelungenes Warmup. Dafür braucht es Motivation, Abwechslung, Methodenreichtum und Fantasie. Genau hier setzt dieses Buch an: In kompakter und anschaulicher Form bietet Warm Up Your Choir 22 komplette Einsingprogramme mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Egal ob Popchor, Kantorei oder Profi-Formation – Warm Up Your Choir hält für jeden Chor das passende Angebot an Körper-, Atem- und Singübungen bereit. Das Beste daran: Dieses Buch ist vorbereitungslos einsetzbar – einfach aufschlagen und loslegen. Über den Autor: Auf dem Gebiet Komposition/Arrangement ist Gröger Autodidakt und war 1989 Preisträger im Internationalen Kompositionswettbewerb in Berlin. Er arrangiert und komponiert einen Großteil des Jazzchor-Freiburg-Repertoires, veröffentlichte bei Ricordi und schrieb Auftragswerke für die Swingle Singers, die Bamberger Symphoniker, das WDR-Rundfunkorchester und die Nordwestdeutsche Philharmonie. Als Gastdirigent leitete Bertrand Gröger das Philharmonische Orchester Freiburg mit seiner Komposition "der und die (das)" für Orchester, Jazzchor und Band sowie auf dem UNO "Festival Mondial des Enfants" den 2000 Mitglieder zählenden Weltkinderchor aus 115 Nationen. Bei einem gemeinsamen Projekt mit Bobby McFerrin im Rahmen des "Stimmen"-Festivals leitete Gröger dessen Kompositionen. Gröger ist Dozent an der Popakademie Mannheim und leitet dort den Chor der Hochschule. Er war viele Jahre Gesangsdozent an der Jazz- und Rockschule Freiburg und Lehrbeauftragter für Jazz-Pop-Rock-Chorleitung an der Musikhochschule Würzburg. Er gab Chorleiter- und Chorsängerworkshops u. a. an den Musikhochschulen in Saarbrücken, Freiburg und Frankfurt a. M., der Landesakademie Ochsenhausen und dem AMJ ("Arbeitskreis Musik in der Jugend") sowie der Europäischen Jazzakademie. Als Juror ist Bertrand Gröger bei deutschen und internationalen Chorwettbewerben Chornoten

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Chorleitung Pop, Jazz und Gospel
27,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihr Chor viel mehr Stimmung rüber bringen könnte? Dass Ihre Sänger an den Noten kleben und viel zu wenig aufeinander hören? Und dass das Publikum eigentlich gar nichts mehr auf den Sitzen halten dürfte?Dann hält das umfassende Buch über die Chorleitung in Pop, Jazz und Gospel ein paar Antworten für Sie parat: Basierend auf seinem reichen Erfahrungsschatz in der Chorleitung bespricht Martin Carbow zentrale Themen wie Probenmethodik, Chorarbeit ohne Noten, Gehörbildung und vor allem - den Groove im Chor. Neben der Erläuterung von Fachbegriffen, der Behandlung rhythmischer Probleme und dem Aufzeigen von Übungenverrät er dabei schließlich auch seine Groove-Geheimnisse. Christoph Schönherr thematisiert u. a. die chorische Vokalimprovisation, das Wort-Ton-Verhältnis sowie die Bedeutung des Dirigats und die Rolle des Chorleiters im Jazz- und Popchor. Aufschluss gibt das Buch außerdem über Fortbildungsmaßnahmen für Chorleiter (und Chor), Auditions, Konzerte, Stimme und Stimmbildung in der Popularmusik, Begleitung, Arrangements und vieles mehr.Martin Carbow erhielt 2002 beim Deutschen Chorwettbewerb den Sonderpreis für den besten Groove. Ferner ist er Preisträger für Chorarrangements und -kompositionen, Leiter zahlreicher Chorworkshops und Dozent an diversen Akademien und Musikschulen.Christoph Schönherr ist seit 1987 Leiter des Jazzchors der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Dort unterrichtet er seit 1990 auch Ensemble-Leitung. Derzeit bekleidet er den Lehrstuhl für "Schulische Musizierpraxis und ihre Didaktik".

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Chorleitung Pop, Jazz und Gospel
28,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihr Chor viel mehr Stimmung rüber bringen könnte? Dass Ihre Sänger an den Noten kleben und viel zu wenig aufeinander hören? Und dass das Publikum eigentlich gar nichts mehr auf den Sitzen halten dürfte?Dann hält das umfassende Buch über die Chorleitung in Pop, Jazz und Gospel ein paar Antworten für Sie parat: Basierend auf seinem reichen Erfahrungsschatz in der Chorleitung bespricht Martin Carbow zentrale Themen wie Probenmethodik, Chorarbeit ohne Noten, Gehörbildung und vor allem - den Groove im Chor. Neben der Erläuterung von Fachbegriffen, der Behandlung rhythmischer Probleme und dem Aufzeigen von Übungenverrät er dabei schließlich auch seine Groove-Geheimnisse. Christoph Schönherr thematisiert u. a. die chorische Vokalimprovisation, das Wort-Ton-Verhältnis sowie die Bedeutung des Dirigats und die Rolle des Chorleiters im Jazz- und Popchor. Aufschluss gibt das Buch außerdem über Fortbildungsmaßnahmen für Chorleiter (und Chor), Auditions, Konzerte, Stimme und Stimmbildung in der Popularmusik, Begleitung, Arrangements und vieles mehr.Martin Carbow erhielt 2002 beim Deutschen Chorwettbewerb den Sonderpreis für den besten Groove. Ferner ist er Preisträger für Chorarrangements und -kompositionen, Leiter zahlreicher Chorworkshops und Dozent an diversen Akademien und Musikschulen.Christoph Schönherr ist seit 1987 Leiter des Jazzchors der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Dort unterrichtet er seit 1990 auch Ensemble-Leitung. Derzeit bekleidet er den Lehrstuhl für "Schulische Musizierpraxis und ihre Didaktik".

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Die Wissenschaft von der Singstimme
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir benutzen unsere Stimme als Kommunikationsmittel, als Arbeitswerkzeug und als Musikinstrument. Sie ist sogar das flexibelste Musikinstrument, das wir kennen. Aber wie funktioniert die Stimme eigentlich?Johan Sundberg, bis 2001 Professor für Musikakustik an der Königlich Technischen Hochschule in Stockholm, hat mehr als 40 Jahren seines Lebens der Erforschung der Stimme beim Sprechen und Singen gewidmet. Sein Buch Die Wissenschaft von der Singstimme ist zu einem Standardwerk geworden und liegt hier in einer neu übersetzten, um aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse erweiterten Auflage vor.Anschaulich legt Sundberg dar, was wir heute dank Computer und anderer technischer Hilfsmittel über die Möglichkeiten der Stimme wissen. Er nimmt die drei Phasen der Schallerzeugung durch die Stimme - Atmung, Stimmlippenvibration und Artikulation - unter die Lupe, erklärt, wie unterschiedliche Faktoren und Voraussetzungen den Stimmklang beeinflussen, und beantwortet viele Fragen rund um dasPhänomen Stimme: Wie funktionieren die Stimmlippen? Atmen Sänger nicht wie andere Menschen? Welche Bedeutung hat das Lungenvolumen? Wie und warum kann eine Stimme ein lautes Orchester übertönen? Was kann passieren, wenn man die Stimme während einer Erkältung anstrengt? Wie erhält der Stimmklang einen fröhlichen, bösen oder traurigen Charakter?Das vorliegende Buch ist keine Anleitung zur Kunst des Singens. Es wendet sich an Gesangs- und Sprechpädagogen, Logopäden, Chorleiter, Sänger, Tonmeister und alle, die etwas über die Stimme lernen wollen.Das Standardwerk über die Singstimme in einer Neuübersetzung von Dr. Ann-Christine Mecke - überarbeitet und um viele neue Erkenntnisse und Fakten zum Thema Stimme ergänzt

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Die Wissenschaft von der Singstimme
41,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir benutzen unsere Stimme als Kommunikationsmittel, als Arbeitswerkzeug und als Musikinstrument. Sie ist sogar das flexibelste Musikinstrument, das wir kennen. Aber wie funktioniert die Stimme eigentlich?Johan Sundberg, bis 2001 Professor für Musikakustik an der Königlich Technischen Hochschule in Stockholm, hat mehr als 40 Jahren seines Lebens der Erforschung der Stimme beim Sprechen und Singen gewidmet. Sein Buch Die Wissenschaft von der Singstimme ist zu einem Standardwerk geworden und liegt hier in einer neu übersetzten, um aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse erweiterten Auflage vor.Anschaulich legt Sundberg dar, was wir heute dank Computer und anderer technischer Hilfsmittel über die Möglichkeiten der Stimme wissen. Er nimmt die drei Phasen der Schallerzeugung durch die Stimme - Atmung, Stimmlippenvibration und Artikulation - unter die Lupe, erklärt, wie unterschiedliche Faktoren und Voraussetzungen den Stimmklang beeinflussen, und beantwortet viele Fragen rund um dasPhänomen Stimme: Wie funktionieren die Stimmlippen? Atmen Sänger nicht wie andere Menschen? Welche Bedeutung hat das Lungenvolumen? Wie und warum kann eine Stimme ein lautes Orchester übertönen? Was kann passieren, wenn man die Stimme während einer Erkältung anstrengt? Wie erhält der Stimmklang einen fröhlichen, bösen oder traurigen Charakter?Das vorliegende Buch ist keine Anleitung zur Kunst des Singens. Es wendet sich an Gesangs- und Sprechpädagogen, Logopäden, Chorleiter, Sänger, Tonmeister und alle, die etwas über die Stimme lernen wollen.Das Standardwerk über die Singstimme in einer Neuübersetzung von Dr. Ann-Christine Mecke - überarbeitet und um viele neue Erkenntnisse und Fakten zum Thema Stimme ergänzt

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Martin Flämig
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Flämig leitete zwischen 1971 und 1990 den Dresdner Kreuzchor. Aus dem sächsischen Aue stammend, wirkte er in den 1950er Jahren als Direktor der Kirchenmusikschule und als Dozent an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. 1960 ging er in die Schweiz, war als Chorleiter sowie als Professor tätig und widmete sich der zeitgenössischen Musik. In seiner Schweizer Zeit sammelte er als DDR-Bürger Erfahrungen in einer Gesellschaft, die sich erheblich von derjenigen seines Heimatlandes unterschied. Aus den Selbstzeugnissen wird die umfangreiche Tätigkeit des Chores in den beiden letzten Jahrzehnten der DDR lebendig. Es war eine produktive und konfliktreiche Zeit im Spannungsfeld von Staat und Kirche. Einerseits sangen die Kruzianer weiterhin regelmäßig in der Kreuzkirche, andererseits häuften sich weltliche Auftritte. Nach zehnjähriger Pause gastierte der Chor 1978 wieder im westlichen Ausland, so erstmals in Asien (Japan). Eingerahmt wird die Textauswahl durch biographische Dokumente, in die Schreiben Dritter Eingang finden. Da geht es um die historische Verwurzelung des Kreuzchores im Christentum, um die Konzertpraxis und Aufnahmetätigkeit für Schallplatte und Rundfunk. Aussagestark sind auch Flämigs Reden auf den jährlichen Choreltern-Nachmittagen. Dabei tritt der komplexe Alltag dieses renommierten Knabenchores plastisch vor Augen. In den Texten wird Martin Flämig (1913-1998) immer wieder als "Wanderer zwischen den Welten" erkennbar. Er behielt auch in heiklen Situationen klaren Kopf, sprach Probleme offen an und hatte die Zukunft im Blick.Der Herausgeber Matthias Herrmann war Kruzianer unter Rudolf Mauersberger und Martin Flämig und verbindet im vorliegenden Buch wissenschaftliche Akribie mit eigenem Erleben. Kreuzkantor Roderich Kreile erinnert im Geleitwort an seine erste Begegnung mit Martin Flämig 1996 in der Schweiz.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Martin Flämig
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Flämig leitete zwischen 1971 und 1990 den Dresdner Kreuzchor. Aus dem sächsischen Aue stammend, wirkte er in den 1950er Jahren als Direktor der Kirchenmusikschule und als Dozent an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. 1960 ging er in die Schweiz, war als Chorleiter sowie als Professor tätig und widmete sich der zeitgenössischen Musik. In seiner Schweizer Zeit sammelte er als DDR-Bürger Erfahrungen in einer Gesellschaft, die sich erheblich von derjenigen seines Heimatlandes unterschied. Aus den Selbstzeugnissen wird die umfangreiche Tätigkeit des Chores in den beiden letzten Jahrzehnten der DDR lebendig. Es war eine produktive und konfliktreiche Zeit im Spannungsfeld von Staat und Kirche. Einerseits sangen die Kruzianer weiterhin regelmäßig in der Kreuzkirche, andererseits häuften sich weltliche Auftritte. Nach zehnjähriger Pause gastierte der Chor 1978 wieder im westlichen Ausland, so erstmals in Asien (Japan). Eingerahmt wird die Textauswahl durch biographische Dokumente, in die Schreiben Dritter Eingang finden. Da geht es um die historische Verwurzelung des Kreuzchores im Christentum, um die Konzertpraxis und Aufnahmetätigkeit für Schallplatte und Rundfunk. Aussagestark sind auch Flämigs Reden auf den jährlichen Choreltern-Nachmittagen. Dabei tritt der komplexe Alltag dieses renommierten Knabenchores plastisch vor Augen. In den Texten wird Martin Flämig (1913-1998) immer wieder als "Wanderer zwischen den Welten" erkennbar. Er behielt auch in heiklen Situationen klaren Kopf, sprach Probleme offen an und hatte die Zukunft im Blick.Der Herausgeber Matthias Herrmann war Kruzianer unter Rudolf Mauersberger und Martin Flämig und verbindet im vorliegenden Buch wissenschaftliche Akribie mit eigenem Erleben. Kreuzkantor Roderich Kreile erinnert im Geleitwort an seine erste Begegnung mit Martin Flämig 1996 in der Schweiz.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot