Angebote zu "Breit" (103 Treffer)

Kategorien

Shops

Jean-Luc Marion
26,65 € *
ggf. zzgl. Versand

In der französischen Phänomenologie der letzten Jahrzehnte stellt nach Levinas, Ricoeur, Derrida und Henry nunmehr Jean-Luc Marion eine auch im deutschsprachigen Raum breit rezipierte Theorie der Gebung/Offenbarung des Phänomens vor, deren Bedeutung für eine innovative, reflexiv verantwortete Lesung von klassischen Themen der Religionsphilosophie stetig im Wachsen ist. Der vorliegende Sammelband widmet sich dem Werk Marions in seinen zentralen Themen: vom gesättigten Phänomen über den idolisierenden Blick und die Kantrezeption bis zum Sinnereignis, den Reflexionen zum Eros und der Analyse des Bösen. Die Beiträge gestatten Einblicke in aktuelle Werkrezeptionen und lassen ausdrücklich auch Kritik zu Wort kommen. Zudem werden zwei (bislang von nur auf Französisch vorliegende) Arbeiten Marions in deutscher Übersetzung zugänglich gemacht. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, bis Frühjahr 2011 Inhaberin des Lehrstuhls für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden, ist nach ihrer Emeritierung in Dresden Professorin an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. im Stift Heiligenkreuz / Wienerwald; sie gründete und leitet dort das "Europäische Institut für Philosophie und Religion" (EUPHRat).

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Didaktik des Schulsports
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Sonderheft setzt sich zum Ziel, ausgewählte Beiträge der Zeitschrift sportunterricht zur Didaktik des Schulsports, die über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren in einem breit gefächerten Themenspektrum entstanden sind, in einem (redaktionell leicht bearbeiteten) Nachdruck pointiert zusammenzustellen und überblicksartig zu präsentieren. Die ausgewählten Beiträge und Themen in diesem Sammelband zeigen, welche zeithistorischen Veränderungen die Fachdiskussion zum Sportunterricht und Schulsport vom ausgehenden 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart durchlaufen hat. Mit den Schwerpunktthemen "Auftrag und Ziele des Schulsports", "Inhalte des Schulsports", "Schulform- und schulstufenspezifische Konzeptionen zum Schulsport", "Theorie und Kenntnisvermittlung im Sportunterricht", "Lehrpläne für den Schulsport", "Bewegung, Spiel und Sport im Schulleben" sowie "Professionalisierung von Sportlehrkräften" werden grundlegende, konzeptionelle Fragen nach dem Warum und Wozu, dem Was und Wie des Sportunterrichts, aber auch nach einer bewegungs- und sportorientierten Schulentwicklung und den Implikationen für die Aus-und Fortbildung von Sportlehrkräften diskutiert. Dieser Band ist damit eine Fundgrube für Studierende und Lehrende an Schule und Hochschule, die sich mit der Schulsportentwicklung kritisch-konstruktiv auseinandersetzen wollen.

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Jean-Luc Marion
27,40 € *
ggf. zzgl. Versand

In der französischen Phänomenologie der letzten Jahrzehnte stellt nach Levinas, Ricoeur, Derrida und Henry nunmehr Jean-Luc Marion eine auch im deutschsprachigen Raum breit rezipierte Theorie der Gebung/Offenbarung des Phänomens vor, deren Bedeutung für eine innovative, reflexiv verantwortete Lesung von klassischen Themen der Religionsphilosophie stetig im Wachsen ist. Der vorliegende Sammelband widmet sich dem Werk Marions in seinen zentralen Themen: vom gesättigten Phänomen über den idolisierenden Blick und die Kantrezeption bis zum Sinnereignis, den Reflexionen zum Eros und der Analyse des Bösen. Die Beiträge gestatten Einblicke in aktuelle Werkrezeptionen und lassen ausdrücklich auch Kritik zu Wort kommen. Zudem werden zwei (bislang von nur auf Französisch vorliegende) Arbeiten Marions in deutscher Übersetzung zugänglich gemacht. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, bis Frühjahr 2011 Inhaberin des Lehrstuhls für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden, ist nach ihrer Emeritierung in Dresden Professorin an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. im Stift Heiligenkreuz / Wienerwald; sie gründete und leitet dort das "Europäische Institut für Philosophie und Religion" (EUPHRat).

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Inwiefern verändert sich das Controlling durch ...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Anhand der vorliegenden Arbeit soll aufgezeigt werden, inwiefern sich das Controlling durch die Digitalisierung verändert. Der Fokus dieses sehr breit gefächerten Themas liegt dabei darauf, die Veränderung der Rollen- und Kompetenzprofile sowie der Controlling-Hauptprozesse durch die Digitalisierung aufzuzeigen. Ziel dieser Arbeit sollen dann Zukunftsszenarien sein - mithilfe einer Delphi-Befragung entwickelt - die mögliche Szenarien der Digitalisierung im Controlling in fünf Jahren aufzeigen. Die daraus resultierende Forschungsfrage "Inwiefern verändert sich das Controlling durch die Digitalisierung? - Entwicklung eines Zukunftsszenarios" soll im Rahmen der vorliegenden Arbeit beantwortet werden. Auf die Beantwortung der Forschungsfrage sollen die nachfolgenden Unterforschungsfragen unterstützend einwirken: Inwiefern verändern sich die Rollen- und Kompetenzprofile im Controlling durch die Digitalisierung? Inwiefern verändern sich die Controlling-Hauptprozesse durch die Digitalisierung? Die erste Unterforschungsfrage bezieht sich auf die Veränderung der Rollen- und Kompetenzprofile im Controlling durch die Digitalisierung. Die zweite Frage beschäftigt sich mit der Veränderung der Controlling-Hauptprozesse. Diese beiden Unterforschungsfragen werden dann nochmals unterteilt, um daraus konkrete Fragen für die Delphi-Befragung generieren zu können. Die Antworten dieser Fragen sollen zur Skizzierung der Szenarien herangezogen werden. Die Szenarien sollen dann ebenfalls die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Rollen- und Kompetenzprofile sowie auf die Controlling-Hauptprozesse darstellen.

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Inwiefern verändert sich das Controlling durch ...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Anhand der vorliegenden Arbeit soll aufgezeigt werden, inwiefern sich das Controlling durch die Digitalisierung verändert. Der Fokus dieses sehr breit gefächerten Themas liegt dabei darauf, die Veränderung der Rollen- und Kompetenzprofile sowie der Controlling-Hauptprozesse durch die Digitalisierung aufzuzeigen. Ziel dieser Arbeit sollen dann Zukunftsszenarien sein - mithilfe einer Delphi-Befragung entwickelt - die mögliche Szenarien der Digitalisierung im Controlling in fünf Jahren aufzeigen. Die daraus resultierende Forschungsfrage "Inwiefern verändert sich das Controlling durch die Digitalisierung? - Entwicklung eines Zukunftsszenarios" soll im Rahmen der vorliegenden Arbeit beantwortet werden. Auf die Beantwortung der Forschungsfrage sollen die nachfolgenden Unterforschungsfragen unterstützend einwirken: Inwiefern verändern sich die Rollen- und Kompetenzprofile im Controlling durch die Digitalisierung? Inwiefern verändern sich die Controlling-Hauptprozesse durch die Digitalisierung? Die erste Unterforschungsfrage bezieht sich auf die Veränderung der Rollen- und Kompetenzprofile im Controlling durch die Digitalisierung. Die zweite Frage beschäftigt sich mit der Veränderung der Controlling-Hauptprozesse. Diese beiden Unterforschungsfragen werden dann nochmals unterteilt, um daraus konkrete Fragen für die Delphi-Befragung generieren zu können. Die Antworten dieser Fragen sollen zur Skizzierung der Szenarien herangezogen werden. Die Szenarien sollen dann ebenfalls die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Rollen- und Kompetenzprofile sowie auf die Controlling-Hauptprozesse darstellen.

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Prokrastination bei Studenten. Krankheit oder f...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Hochschule Wismar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Abgabe der nächsten Hausarbeit steht kurz bevor. Die Gliederung steht, der Text wird sich schon von alleine schreiben. Immerhin sind für die 20 Seiten Text ja noch zwei Wochen Zeit. Etwa eine Woche später macht sich die Angst breit. Eigentlich ist es unmöglich, die Arbeit zu schreiben, die Gliederung und Einleitung sind geschrieben, doch irgendwie gibt es eine Blockade. Allerdings ist ja noch eine Woche Zeit, morgen klappt es bestimmt besser. Wichtige Aufgaben wie der Hausputz oder das Auto säubern sollten erstmal vorgehen. Das letzte Mal hat es ja auch funktioniert, das Ergebnis war ausreichend, aber die Prüfung ist geschafft.Die Prokrastination, im Umgangssprachlichen auch "Aufschieben" genannt, hat viele Facetten, die einem im täglichen Leben oft begegnen. Viele Menschen kennen es, unter Druck zu arbeiten und stehen jeden Tag vor wichtigen Aufgaben, die erledigt werden müssen. Eine gute Selbstorganisation und ein optimales Zeitmanagement sind nötig, um die Arbeit anforderungsgerecht zu erfüllen.Doch wie sieht es in schwierigen Fällen aus, die diese wichtigen Eigenschaften nicht besitzen und sich in einem ewigen Kreislauf des Aufschiebens befinden? Sind diese Eigenschaften erlernbar? Kann man die alten Gewohnheiten einfach ablegen oder sind die Ursachen doch tiefgreifender und erfordern eine individuelle psychische und soziale Therapie?Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird diesen Fragen auf den Grund gegangen und es wird erläutert, wo die Ursachen liegen, die Menschen in diesen Teufelskreis treiben. Die Frage nach dem Ablauf des Aufschiebens eines "Erkrankten" aus und welche Symptome typisch für die Prokrastination sind werden ebenfalls geklärt. Zudem wird auf die psychischen und sozialen Folgen der Prokrastination eingegangen.Abschließend finden sich einige Techniken und Tipps d

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Prokrastination bei Studenten. Krankheit oder f...
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Hochschule Wismar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Abgabe der nächsten Hausarbeit steht kurz bevor. Die Gliederung steht, der Text wird sich schon von alleine schreiben. Immerhin sind für die 20 Seiten Text ja noch zwei Wochen Zeit. Etwa eine Woche später macht sich die Angst breit. Eigentlich ist es unmöglich, die Arbeit zu schreiben, die Gliederung und Einleitung sind geschrieben, doch irgendwie gibt es eine Blockade. Allerdings ist ja noch eine Woche Zeit, morgen klappt es bestimmt besser. Wichtige Aufgaben wie der Hausputz oder das Auto säubern sollten erstmal vorgehen. Das letzte Mal hat es ja auch funktioniert, das Ergebnis war ausreichend, aber die Prüfung ist geschafft.Die Prokrastination, im Umgangssprachlichen auch "Aufschieben" genannt, hat viele Facetten, die einem im täglichen Leben oft begegnen. Viele Menschen kennen es, unter Druck zu arbeiten und stehen jeden Tag vor wichtigen Aufgaben, die erledigt werden müssen. Eine gute Selbstorganisation und ein optimales Zeitmanagement sind nötig, um die Arbeit anforderungsgerecht zu erfüllen.Doch wie sieht es in schwierigen Fällen aus, die diese wichtigen Eigenschaften nicht besitzen und sich in einem ewigen Kreislauf des Aufschiebens befinden? Sind diese Eigenschaften erlernbar? Kann man die alten Gewohnheiten einfach ablegen oder sind die Ursachen doch tiefgreifender und erfordern eine individuelle psychische und soziale Therapie?Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird diesen Fragen auf den Grund gegangen und es wird erläutert, wo die Ursachen liegen, die Menschen in diesen Teufelskreis treiben. Die Frage nach dem Ablauf des Aufschiebens eines "Erkrankten" aus und welche Symptome typisch für die Prokrastination sind werden ebenfalls geklärt. Zudem wird auf die psychischen und sozialen Folgen der Prokrastination eingegangen.Abschließend finden sich einige Techniken und Tipps d

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Handbuch Französisch: Sprache - Literatur - Kul...
59,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das "Handbuch Französisch" ist ein Novum in der deutschen Romanistik und Frankreichforschung. Erstmals werden die Gegenstandsbereiche der Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaften, die sich auf die französischsprachigen Länder und Regionen der Erde beziehen, in umfassender, enzyklopädischer Weise beschrieben. Unter Mitarbeit von 127 Fachspezialisten wird in 134 Artikeln der Kenntnisstand abgebildet, der gegenwärtig in den jeweils zuständigen Einzelwissenschaften erreicht worden ist. Das Handbuch wurde in 2. Auflage an zahlreichen Stellen präzisiert und ergänzt. Die bibliographischen Angaben und das Verzeichnis der Hilfsmittel wurden aktualisiert.Das "Handbuch Französisch" ist ein Novum in der deutschen Romanistik und Frankreichforschung. Erstmals werden die Gegenstandsbereiche der Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaften, die sich auf die französischsprachigen Länder und Regionen der Erde beziehen, in umfassender, enzyklopädischer Weise beschrieben. Unter Mitarbeit von 127 Fachspezialisten wird in 134 Artikeln der Kenntnisstand abgebildet, der gegenwärtig in den jeweils zuständigen Einzelwissenschaften erreicht worden ist. Behandelt werden die Themenblöcke- Das Französische als Nationalsprache und als Weltsprache- Das Französische als Lernsprache- Das Französische in der verbalen Interaktion- Internationale Frankophonie- Frankreich und die deutsch-französischen Beziehungen: Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur- Frankophone Räume außerhalb Frankreichs: Europa, Afrika, Nordamerika, Asien- Französischsprachige Literaturen in Europa- Französischsprachige Literaturen außerhalb Europas- Fachgeschichte und HilfsmittelDas Handbuch wendet sich an Studierende des Faches Französisch in allen Studiengängen, an Lehrende in Schule und Hochschule sowie an alle Interessierten, die sich in Erziehungsinstitutionen, Verlagsredaktionen, Medienorganisationen, Wirtschaftsunternehmen, transnationalen Mittlerorganisationen etc. mit den historischen und gegenwärtigen Gegebenheiten der französischsprachigen Welt auseinandersetzen.Für die Neuauflage wurde der Text an zahlreichen Stellen präzisiert und ergänzt. Die bibliographischen Angaben und das Verzeichnis der Hilfsmittel wurden aktualisiert.Die drei Herausgeber sind international renommierte Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten: Ingo Kolboom, Professor für Frankreich-Studien und Frankophonie an der Technischen Universität Dresden, Assoziierter Professor für Geschichte an der Université de Montréal; Thomas Kotschi, Professor (i.R.) für romanistische Sprachwissenschaft an der Freien Universität Berlin; Edward Reichel, Professor (i.R.) für französischsprachige und italienische Literaturen an der Technischen Universität Dresden."Der Band kann als Standardwerk für ein breit angelegtes, vielseitiges und den heutigen Ansprüchen entsprechendes Französisch-Studium angesehen werden."Zeitschrift für romanische Philologie"Sein Wert liegt vor allem in der hohen wissenschaftlichen Qualität der meisten Beiträge begründet. Es sei deshalb den Leserinnen und Lesern nachhaltig zur Lektüre empfohlen." Lendemains

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Handbuch Französisch: Sprache - Literatur - Kul...
61,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das "Handbuch Französisch" ist ein Novum in der deutschen Romanistik und Frankreichforschung. Erstmals werden die Gegenstandsbereiche der Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaften, die sich auf die französischsprachigen Länder und Regionen der Erde beziehen, in umfassender, enzyklopädischer Weise beschrieben. Unter Mitarbeit von 127 Fachspezialisten wird in 134 Artikeln der Kenntnisstand abgebildet, der gegenwärtig in den jeweils zuständigen Einzelwissenschaften erreicht worden ist. Das Handbuch wurde in 2. Auflage an zahlreichen Stellen präzisiert und ergänzt. Die bibliographischen Angaben und das Verzeichnis der Hilfsmittel wurden aktualisiert.Das "Handbuch Französisch" ist ein Novum in der deutschen Romanistik und Frankreichforschung. Erstmals werden die Gegenstandsbereiche der Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaften, die sich auf die französischsprachigen Länder und Regionen der Erde beziehen, in umfassender, enzyklopädischer Weise beschrieben. Unter Mitarbeit von 127 Fachspezialisten wird in 134 Artikeln der Kenntnisstand abgebildet, der gegenwärtig in den jeweils zuständigen Einzelwissenschaften erreicht worden ist. Behandelt werden die Themenblöcke- Das Französische als Nationalsprache und als Weltsprache- Das Französische als Lernsprache- Das Französische in der verbalen Interaktion- Internationale Frankophonie- Frankreich und die deutsch-französischen Beziehungen: Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur- Frankophone Räume außerhalb Frankreichs: Europa, Afrika, Nordamerika, Asien- Französischsprachige Literaturen in Europa- Französischsprachige Literaturen außerhalb Europas- Fachgeschichte und HilfsmittelDas Handbuch wendet sich an Studierende des Faches Französisch in allen Studiengängen, an Lehrende in Schule und Hochschule sowie an alle Interessierten, die sich in Erziehungsinstitutionen, Verlagsredaktionen, Medienorganisationen, Wirtschaftsunternehmen, transnationalen Mittlerorganisationen etc. mit den historischen und gegenwärtigen Gegebenheiten der französischsprachigen Welt auseinandersetzen.Für die Neuauflage wurde der Text an zahlreichen Stellen präzisiert und ergänzt. Die bibliographischen Angaben und das Verzeichnis der Hilfsmittel wurden aktualisiert.Die drei Herausgeber sind international renommierte Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten: Ingo Kolboom, Professor für Frankreich-Studien und Frankophonie an der Technischen Universität Dresden, Assoziierter Professor für Geschichte an der Université de Montréal; Thomas Kotschi, Professor (i.R.) für romanistische Sprachwissenschaft an der Freien Universität Berlin; Edward Reichel, Professor (i.R.) für französischsprachige und italienische Literaturen an der Technischen Universität Dresden."Der Band kann als Standardwerk für ein breit angelegtes, vielseitiges und den heutigen Ansprüchen entsprechendes Französisch-Studium angesehen werden."Zeitschrift für romanische Philologie"Sein Wert liegt vor allem in der hohen wissenschaftlichen Qualität der meisten Beiträge begründet. Es sei deshalb den Leserinnen und Lesern nachhaltig zur Lektüre empfohlen." Lendemains

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot