Angebote zu "Aufsichtsrat" (41 Treffer)

Kategorien

Shops

Zins und Zockerei ade, Hörbuch, Digital, 1, 53min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Pleite der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers begann 2008 die Wirtschaftskrise, und noch immer sind Politiker damit beschäftigt, Banken zu stabilisieren. Jetzt will ein Verein aus Bankern und Bürgern beweisen, dass ein anderes Geschäftsmodell möglich ist, wenn Anleger auf Zinsen verzichten und beim Bankgeschäft andere Regeln gelten. 2013 soll in Österreich die erste "demokratische Bank" eröffnet werden. Dass solche Alternativen funktionieren können, zeigen die GLS Bank, Triodos oder die Umweltbank. Sie agieren jedoch bis heute in einer Nische. Können sie da herauskommen oder werden die Platzhirsche ihre Bemühungen hintertreiben, um sie von den Finanzmärkten zu drängen. Regie und Komposition: Ulrich Lampen; O-Töne: Rita Trattnigg, Politikwissenschaftlerin aus Wien; Prof. Sven Römer, Fachbereich Social Banking der Alanus-Hochschule in Alfter bei Bonn; Günter Grzega, ehem. Vorstandsvorsitzender der Spardabank München; Christian Felber, Publizist aus Österreich; Reinhard Mammerler, Unternehmensberater aus Wien; Bernd Steyer, ehem. Aufsichtsrat der Ökobank; Prof. Richard Werner, Fachbereich International Banking der University of Southampton in England; Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank aus Bochum; Rolf Kerler, ehem. Vorstand der GLS Bank; Leo Riebenbauer, Büro für Erneuerbare Energien aus Pinggau in Österreich; Judith Pühringer, Betriebswirtin und Geschäftsführerin der bdv austria in Wien; Anna Erber, Projektkoordinatorin Demokratische Bank aus Wien und Peter Blom; Vorstandsvorsitzender der Bank Triodos in Value. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Andrea Hörnke-Trieß, Klaus Hempel, Matthias Brüggemann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000327/bk_swrm_000327_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Der deutsche Corporate Governance Kodex. Aufbau...
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen, Veranstaltung: Management Game, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Unternehmensführung hat besonders seit den 1990er Jahren an Bedeutung gewonnen. Mit der Insolvenz der Philipp Holzmann AG im Jahr 2002 sah sich auch die Bundesregierung unter der Leitung von Gerhard Schröder in der Pflicht, einen Kodex zur verantwortungsvollen Unternehmensführung zu erarbeiten. Weitere Anlässe waren besorgniserregende Unternehmenskrisen wie beispielsweise bei der Metallgesellschaft, der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank oder der Leasinggesellschaft FlowTex, welche alle durch eine wenig effiziente Unternehmensführung durch Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft begünstigt wurden. Des Weiteren sollte eine Modernisierung des deutschen Unternehmensrechts an internationale Richtlinien erfolgen, um den Standort Deutschland attraktiver zu gestalten. Grundlage hierfür war das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) aus dem Jahre 1998. Das Gesetz förderte insbesondere die Zusammenarbeit von Aufsichtsrat und Abschlussprüfer, sorgte für mehr Transparenz im Jahresabschluss und verbesserte die Qualität der Abschlussprüfung. Zur Bearbeitung des deutschen Corporate Governance Kodex wurden zwei Regierungskommissionen eingesetzt. Die Kommission "Corporate Governance - Unternehmensführung - Unternehmenskontrolle - Modernisierung des Aktienrechts" beschäftigte sich mit möglichen Defiziten des deutschen Systems, während sich die Regierungskommission "Deutscher Corporate Governance Kodex", unter der Führung von Dr. Gerhard Cromme, mit der Erstellung eines deutschen Kodex befasste.Einleitend werden in dieser Arbeit die theoretischen Grundlagen der Corporate Governance aufgezeigt. Es folgt eine Einführung und Definition des Begriffes "Corporate Governance" und es wird auf die Aufgaben der verantwortungsvollen Unternehmensführung eingegangen, ebenso auf die internationale Entwicklung und die Gründe für die Einführung der Regelungen. Der Hauptteil der Arbeit beschäftigt sich mit dem deutschen Corporate Governance Kodex und dessen Inhalt. Nach einer Einführung folgt die Klärung der Ziele und Entwicklung des deutschen Kodex. Des Weiteren wird der Aufbau des Kodex, welcher aus sieben Abschnitten besteht, aufgezeigt. Zudem werden die wichtigsten Inhalte kurz erörtert.

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Der deutsche Corporate Governance Kodex. Aufbau...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen, Veranstaltung: Management Game, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Unternehmensführung hat besonders seit den 1990er Jahren an Bedeutung gewonnen. Mit der Insolvenz der Philipp Holzmann AG im Jahr 2002 sah sich auch die Bundesregierung unter der Leitung von Gerhard Schröder in der Pflicht, einen Kodex zur verantwortungsvollen Unternehmensführung zu erarbeiten. Weitere Anlässe waren besorgniserregende Unternehmenskrisen wie beispielsweise bei der Metallgesellschaft, der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank oder der Leasinggesellschaft FlowTex, welche alle durch eine wenig effiziente Unternehmensführung durch Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft begünstigt wurden. Des Weiteren sollte eine Modernisierung des deutschen Unternehmensrechts an internationale Richtlinien erfolgen, um den Standort Deutschland attraktiver zu gestalten. Grundlage hierfür war das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) aus dem Jahre 1998. Das Gesetz förderte insbesondere die Zusammenarbeit von Aufsichtsrat und Abschlussprüfer, sorgte für mehr Transparenz im Jahresabschluss und verbesserte die Qualität der Abschlussprüfung. Zur Bearbeitung des deutschen Corporate Governance Kodex wurden zwei Regierungskommissionen eingesetzt. Die Kommission "Corporate Governance - Unternehmensführung - Unternehmenskontrolle - Modernisierung des Aktienrechts" beschäftigte sich mit möglichen Defiziten des deutschen Systems, während sich die Regierungskommission "Deutscher Corporate Governance Kodex", unter der Führung von Dr. Gerhard Cromme, mit der Erstellung eines deutschen Kodex befasste.Einleitend werden in dieser Arbeit die theoretischen Grundlagen der Corporate Governance aufgezeigt. Es folgt eine Einführung und Definition des Begriffes "Corporate Governance" und es wird auf die Aufgaben der verantwortungsvollen Unternehmensführung eingegangen, ebenso auf die internationale Entwicklung und die Gründe für die Einführung der Regelungen. Der Hauptteil der Arbeit beschäftigt sich mit dem deutschen Corporate Governance Kodex und dessen Inhalt. Nach einer Einführung folgt die Klärung der Ziele und Entwicklung des deutschen Kodex. Des Weiteren wird der Aufbau des Kodex, welcher aus sieben Abschnitten besteht, aufgezeigt. Zudem werden die wichtigsten Inhalte kurz erörtert.

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Der Aufstieg der Topmanagerinnen
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn über 110 Top Managerinnen aus fünf Nationen im Rahmen einer internationalen wissenschaftlichen Untersuchung über Karriere und Führung reflektieren, dann entstehen fundierte Leitlinien für Frauen im weltweiten Management, die in gehobenen Funktionen kommen und bleiben. Wertvoll auch für Unternehmensleitungen, die darüber nachdenken, wie sie qualifizierte Frauen für ihre Leitungsfunktionen gewinnen können. Die Inhalte des Buches basieren auf den Erfahrungswerten der befragten Top Managerinnen, die im Buch authentisch zu Wort kommen, und den Analyseerkenntnissen der Autorin, eingebettet in einen qualitativen, wissenschaftlichen Rahmen. In dem internationalen Forschungsprojekt, dem Global Women Career Lab, analysiert die Autorin Karriereanstöße dieser faszinierenden Rollenvorbilder, ihre strategisch geplanten Karrierepfade, Mechanismen zur Überwindung von Barrieren und Führungsstrategien, die es diesen Frauen ermöglichten in gehobene Management Funktionen aufzusteigen. Das Buch zieht den Leser hinein in die faszinierenden, erkenntnisreichen Erfahrungswelten von Frauen in Spitzenfunktionen der Wirtschaft in Russland, China, Japan, Frankreich und Deutschland. Über die Autorin:Dr. Bettina Al-Sadik-Lowinski ist Wirtschaftswissenschaftlerin, Autorin und zertifizierter internationaler Mentor-Coach (MCC) für Führungskräfte. Nach mehrjährigen Erfahrungen im Management multinationaler Unternehmen arbeitet sie als internationaler Executive Coach und Expertin für Diversity Forschungsprojekte in Japan, China, Frankreich und Deutschland. 2014 gründete sie das Global Women Career Lab, eine weltweit aktive Forschungs- und Trainingsinitiative für Frauen in Führungspositionen. Dr. Bettina Al-Sadik-Lowinski lebt in Frankreich. Testimonials: "Ein Fundus von Erfahrungsberichten weiblicher Rollenvorbilder aus aller Welt - nicht nur wertvoll für Frauen, die im Beruf weiterkommen wollen, sondern auch für Unternehmen, die sich durch Vielfalt mehr Wettbewerbsvorteile erhoffen." Hong Chow, China-Chefin Roche, Aufsichtsrätin Beiersdorf AG "Internationale authentische Erfahrungsberichte von Topmanagerinnen aus verschiedenen Ländern verknüpft mit fundierter wissenschaftlicher Analyse der Aufstiegsfaktoren für Frauen im Management. Ein Blick über die Ländergrenzen. Empfehlenswert!"Professor Dr. Jutta Rump, Managing Director, Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen "Topmanagerinnen aus fünf Nationen geben Einblicke, wie sie ihre Karrieren strategisch planen und Barrieren abbauen. Der Autorin Dr. Bettina AL-Sadik-Lowinski ist es gelungen, die kulturellen Unterschiede und auch Gemeinsamkeiten dieser Frauen herauszuarbeiten. Sehr lehrreich, lesenswert und wissenschaftlich fundiert." Prof. Manuela Rousseau, Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Beiersdorf und Autorin "Endlich. Internationale Rollenvorbilder berichten darüber, was Frauen brauchen, um weiter aufzusteigen. In den Zitaten steckt ein globaler Fundus, der Frauen hilft Barrieren erfolgreich zu meistern."Christine Rittner, ehem. Global CHRO, Vorstand, Lidl "Eine Reise durch die Karrierewelten von Frauen aus verschiedenen Kulturen. Solidarität von Frauen für Frauen. Sehr empfehlenswert."Dr. Marion Welp, Att.at Law, Chief Human Resources & Legal Affaires Officer, Member Exekutive Management Team, Aufsichtsrat, Esprit "Internationale Karrierewelten von Frauen. Frauen in Führungspositionen reden Klartext. Eine tolle Initiative."Sonja Mechling, Head of Global Marketing, UX & Digital Innovation, Schindler Group In der Presse

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Der Aufstieg der Topmanagerinnen
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn über 110 Top Managerinnen aus fünf Nationen im Rahmen einer internationalen wissenschaftlichen Untersuchung über Karriere und Führung reflektieren, dann entstehen fundierte Leitlinien für Frauen im weltweiten Management, die in gehobenen Funktionen kommen und bleiben. Wertvoll auch für Unternehmensleitungen, die darüber nachdenken, wie sie qualifizierte Frauen für ihre Leitungsfunktionen gewinnen können. Die Inhalte des Buches basieren auf den Erfahrungswerten der befragten Top Managerinnen, die im Buch authentisch zu Wort kommen, und den Analyseerkenntnissen der Autorin, eingebettet in einen qualitativen, wissenschaftlichen Rahmen. In dem internationalen Forschungsprojekt, dem Global Women Career Lab, analysiert die Autorin Karriereanstöße dieser faszinierenden Rollenvorbilder, ihre strategisch geplanten Karrierepfade, Mechanismen zur Überwindung von Barrieren und Führungsstrategien, die es diesen Frauen ermöglichten in gehobene Management Funktionen aufzusteigen. Das Buch zieht den Leser hinein in die faszinierenden, erkenntnisreichen Erfahrungswelten von Frauen in Spitzenfunktionen der Wirtschaft in Russland, China, Japan, Frankreich und Deutschland. Über die Autorin:Dr. Bettina Al-Sadik-Lowinski ist Wirtschaftswissenschaftlerin, Autorin und zertifizierter internationaler Mentor-Coach (MCC) für Führungskräfte. Nach mehrjährigen Erfahrungen im Management multinationaler Unternehmen arbeitet sie als internationaler Executive Coach und Expertin für Diversity Forschungsprojekte in Japan, China, Frankreich und Deutschland. 2014 gründete sie das Global Women Career Lab, eine weltweit aktive Forschungs- und Trainingsinitiative für Frauen in Führungspositionen. Dr. Bettina Al-Sadik-Lowinski lebt in Frankreich. Testimonials: "Ein Fundus von Erfahrungsberichten weiblicher Rollenvorbilder aus aller Welt - nicht nur wertvoll für Frauen, die im Beruf weiterkommen wollen, sondern auch für Unternehmen, die sich durch Vielfalt mehr Wettbewerbsvorteile erhoffen." Hong Chow, China-Chefin Roche, Aufsichtsrätin Beiersdorf AG "Internationale authentische Erfahrungsberichte von Topmanagerinnen aus verschiedenen Ländern verknüpft mit fundierter wissenschaftlicher Analyse der Aufstiegsfaktoren für Frauen im Management. Ein Blick über die Ländergrenzen. Empfehlenswert!"Professor Dr. Jutta Rump, Managing Director, Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen "Topmanagerinnen aus fünf Nationen geben Einblicke, wie sie ihre Karrieren strategisch planen und Barrieren abbauen. Der Autorin Dr. Bettina AL-Sadik-Lowinski ist es gelungen, die kulturellen Unterschiede und auch Gemeinsamkeiten dieser Frauen herauszuarbeiten. Sehr lehrreich, lesenswert und wissenschaftlich fundiert." Prof. Manuela Rousseau, Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Beiersdorf und Autorin "Endlich. Internationale Rollenvorbilder berichten darüber, was Frauen brauchen, um weiter aufzusteigen. In den Zitaten steckt ein globaler Fundus, der Frauen hilft Barrieren erfolgreich zu meistern."Christine Rittner, ehem. Global CHRO, Vorstand, Lidl "Eine Reise durch die Karrierewelten von Frauen aus verschiedenen Kulturen. Solidarität von Frauen für Frauen. Sehr empfehlenswert."Dr. Marion Welp, Att.at Law, Chief Human Resources & Legal Affaires Officer, Member Exekutive Management Team, Aufsichtsrat, Esprit "Internationale Karrierewelten von Frauen. Frauen in Führungspositionen reden Klartext. Eine tolle Initiative."Sonja Mechling, Head of Global Marketing, UX & Digital Innovation, Schindler Group In der Presse

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Der Aufstieg der Topmanagerinnen
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn über 110 Top Managerinnen aus fünf Nationen im Rahmen einer internationalen wissenschaftlichen Untersuchung über Karriere und Führung reflektieren, dann entstehen fundierte Leitlinien für Frauen im weltweiten Management, die in gehobenen Funktionen kommen und bleiben. Wertvoll auch für Unternehmensleitungen, die darüber nachdenken, wie sie qualifizierte Frauen für ihre Leitungsfunktionen gewinnen können. Die Inhalte des Buches basieren auf den Erfahrungswerten der befragten Top Managerinnen, die im Buch authentisch zu Wort kommen, und den Analyseerkenntnissen der Autorin, eingebettet in einen qualitativen, wissenschaftlichen Rahmen. In dem internationalen Forschungsprojekt, dem Global Women Career Lab, analysiert die Autorin Karriereanstöße dieser faszinierenden Rollenvorbilder, ihre strategisch geplanten Karrierepfade, Mechanismen zur Überwindung von Barrieren und Führungsstrategien, die es diesen Frauen ermöglichten in gehobene Management Funktionen aufzusteigen. Das Buch zieht den Leser hinein in die faszinierenden, erkenntnisreichen Erfahrungswelten von Frauen in Spitzenfunktionen der Wirtschaft in Russland, China, Japan, Frankreich und Deutschland. Über die Autorin:Dr. Bettina Al-Sadik-Lowinski ist Wirtschaftswissenschaftlerin, Autorin und zertifizierter internationaler Mentor-Coach (MCC) für Führungskräfte. Nach mehrjährigen Erfahrungen im Management multinationaler Unternehmen arbeitet sie als internationaler Executive Coach und Expertin für Diversity Forschungsprojekte in Japan, China, Frankreich und Deutschland. 2014 gründete sie das Global Women Career Lab, eine weltweit aktive Forschungs- und Trainingsinitiative für Frauen in Führungspositionen. Dr. Bettina Al-Sadik-Lowinski lebt in Frankreich. Testimonials: "Ein Fundus von Erfahrungsberichten weiblicher Rollenvorbilder aus aller Welt - nicht nur wertvoll für Frauen, die im Beruf weiterkommen wollen, sondern auch für Unternehmen, die sich durch Vielfalt mehr Wettbewerbsvorteile erhoffen." Hong Chow, China-Chefin Roche, Aufsichtsrätin Beiersdorf AG "Internationale authentische Erfahrungsberichte von Topmanagerinnen aus verschiedenen Ländern verknüpft mit fundierter wissenschaftlicher Analyse der Aufstiegsfaktoren für Frauen im Management. Ein Blick über die Ländergrenzen. Empfehlenswert!"Professor Dr. Jutta Rump, Managing Director, Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen "Topmanagerinnen aus fünf Nationen geben Einblicke, wie sie ihre Karrieren strategisch planen und Barrieren abbauen. Der Autorin Dr. Bettina AL-Sadik-Lowinski ist es gelungen, die kulturellen Unterschiede und auch Gemeinsamkeiten dieser Frauen herauszuarbeiten. Sehr lehrreich, lesenswert und wissenschaftlich fundiert." Prof. Manuela Rousseau, Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Beiersdorf und Autorin "Endlich. Internationale Rollenvorbilder berichten darüber, was Frauen brauchen, um weiter aufzusteigen. In den Zitaten steckt ein globaler Fundus, der Frauen hilft Barrieren erfolgreich zu meistern."Christine Rittner, ehem. Global CHRO, Vorstand, Lidl "Eine Reise durch die Karrierewelten von Frauen aus verschiedenen Kulturen. Solidarität von Frauen für Frauen. Sehr empfehlenswert."Dr. Marion Welp, Att.at Law, Chief Human Resources & Legal Affaires Officer, Member Exekutive Management Team, Aufsichtsrat, Esprit "Internationale Karrierewelten von Frauen. Frauen in Führungspositionen reden Klartext. Eine tolle Initiative."Sonja Mechling, Head of Global Marketing, UX & Digital Innovation, Schindler Group In der Presse

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Internen...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 2,7, Hochschule Fresenius, Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Zur Zurückgewinnung des Anlegervertrauens sowie zur Festigung der Corporate Governance hat die EU-Kommission für public interest entities eine Vielzahl von Vorkehrungen bestimmt. Ähnlich wie bei dem anglo-amerikanischen Modell lag ein Schwerpunkt der Vorkehrungen auf den Verantwortlichkeiten des Aufsichtsrats hin-sichtlich dessen Überwachungsfunktionen von internen Abläufen gemäß Art. 41 der 8. EU-Richtlinie von 17.05.2006. Dort wird erstmals die Überwachung der internen Revision und der internen Revisionssysteme aufgegriffen. Der deutsche Gesetzgeber setzte die neuen Anforderungen in dem 107 III AktG um. Grundsätzlich gilt das Aktienrecht nur für kapitalmarktorientierte Gesellschaften, jedoch ist hier wie in vielen Bereichen des Aktiengesetzes davon auszugehen, dass eine Ausstrahlungswirkung auf andere unternehmerisch geprägte Rechtsformen bei ähnlicher Größe oder Komplexität der Organisation erfolgt. Zur Steigerung der Qualität der Unternehmensüberwachung hat das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) in Arbeitsgruppen spezielle Prüfungsfragen und betriebswirtschaftliche Fragen zu den Thematiken Governance, Risk und Compliance entwickelt. Hierbei stand die Herausarbeitung von Ansprüchen an den Aufsichtsrat beziehungsweise Prüfungsausschuss durch die zu überwachenden Corporate Governance Systeme - Internes Kontrollsystem, Risikomanagement, Internes Revisionssystem und Compliance Management System gemäß 107 III S. 3, 111 AktG im Vordergrund. Nach dem IDW Prüfungsstandard 980 zur Prüfung von Compliance-Management-Systemen hat der IDW nun weitere Prüfungsstandards verabschiedet. Hierzu zählen neben dem IDW Prüfungsstandard 983 auch der IDW Prüfungsstandard 981 zur Prüfung von Risikomanagementsystemen sowie der IDW Prüfungsstandard 982 zur Prüfung von internen Kontrollsystemen und des Berichtswesens des Unternehmens. Der IDW Prüfungsstandard 983 zur Prüfung von internen Revisionssystemen wurde in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Interne Revision e.V. (DIIR) und dem IDW entwickelt. Hierbei handelt es sich um einen praxisbezogenen Prüfungsstandard, der die Anforderungen des DIIR hinsichtlich seiner bisherigen Erfahrungen aus der Revisionspraxis erfüllt und der vollumfängliche Vorschriften für eine Beurteilung der internen Revision durch den Wirtschaftsprüfer und dessen Berufsstand verbindlich festlegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Corporate Social Responsibility. Die Umsetzung ...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,4, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen (Fakultät für Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Im bisherigen deutschen Bilanzrecht ist die CSR-Berichterstattung kein völlig neues Thema. Viele große Unternehmen praktizieren bereits freiwillig entsprechende Berichterstattungen bezüglich CSR, in denen über soziale und umweltbezogene Aspekte Stellung genommen wird. Unabhängig davon wurden im deutschen Handelsbilanzrecht seit 2004 fortschreitend verschiedene Aspekte von CSR in Form von Nachhaltigkeitsberichten eingeführt, sei es die Pflicht der Berichterstattung im Lagebericht über nichtfinanzielle Leistungsindikatoren ( 289 Abs. 3 HGB) oder auch der sog. Frauenquote ( 289f Abs. 2 Nr. 5 HGB).Mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz, das am 19. April 2017 in Kraft trat, wurde die EU-Richtlinie 2014/95/EU (sog. CSR-Richtlinie zur Offenlegung von nichtfinanziellen und die Diversität betreffenden Informationen) mit diversen Änderungen im HGB in nationales Recht umgesetzt. Hierbei wird die bisherige CSR-Berichterstattung konkretisiert und weitestgehend als eigenständiges Berichtsinstrument hervorgehoben. Bisherige Regelungen zur CSR-Berichterstattung bleiben je-doch unberührt, wobei es dadurch zu eventuellen Dopplungen kommen könnte.Unternehmen sehen sich bei der Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben zu CSR und Wiedergabe nichtfinanzieller Informationen daher neuen Herausforderungen gegenüber. Für Konzerne und Unternehmen bieten sich hierbei mehrere Möglichkeiten hinsichtlich einer separaten (Konzern-) Berichterstattung oder einer integrierten Berichterstattung im (Konzern-) Lagebericht. Daneben stellt sich auch die Frage welche Darstellung, insbesondere hinsichtlich der existierenden Rahmen-werke bei der CSR-Berichterstattung in Unternehmen flächendeckend Anwendung finden wird. Auch ergeben sich aus dem neuen Gesetz weitere Zweifelsfragen hin-sichtlich der Prüfungspflichten für den Aufsichtsrat sowie der Verantwortlichkeit des Abschlussprüfers, die im weiteren Verlauf näher beleuchtet werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Überwachung der Vorstandstätigkeit durch de...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Als aktienrechtliches Pflichtorgan obliegt dem Aufsichtsrat als Kernkompetenz die Überwachung der Geschäftsführung der Gesellschaft. Demgegenüber steht der Vorstand, dem Leitung und Geschäftsführung sowie Vertretung der Gesellschaft zugewiesen wird. Während die Entstehung des Aufsichtsrats bis heute nicht eindeutig geklärt ist, kann seine Notwendigkeit aus dem typisierenden Element des Wesens einer AG abgeleitet werden. Charakteristisch für die AG ist insbesondere der große, auf Wechsel ausgerichtete Kreis von Anteilseignern (Aktionären), die diese Form der Kapitalanlage meist zur privaten oder betrieblichen Vermögensmehrung nutzen. Hiermit verbunden ist die Trennung von Kapital und Unternehmensführung. Eine einheitliche Willensbildung im Hinblick auf geschäftsführende Maßnahmen würde sich andernfalls als ineffizient gestalten. Gegenüber der Hauptversammlung - Organ mittels dessen die Aktionäre ihre Rechte gem. 118 Abs. 1 AktG ausüben - kommt dem Vorstand bei der Ausübung der Leitungskompetenz eine eigenverantwortliche und weisungsunabhängige Stellung zu. Einfluss kann die Hauptversammlung nur mittelbar über die Bestellung der Aufsichtsratsmitglieder nehmen, sodass dem Aufsichtsrat insofern eine bedeutende Rolle zugeteilt wird: er ist unabhängiges Kontrollorgan der Gesellschaft und hat in diesem Rahmen Leitungsfehler aufzudecken, diesen entgegenzuwirken und folglich zu einer funktionierenden Gewaltenteilung im Unternehmen beizusteuern.Der Begriff der "Überwachung" wurde durch den Gesetzgeber nicht hinreichend konkretisiert, sodass der höchstrichterlichen Rechtsprechung eine besondere Bedeutung zukommt. Im Rahmen dieser Arbeit soll die unter zur Hilfenahme des einschlägigen Schrifttums sowie der entsprechenden Urteile ein Überblick über die aktuelle Rechtslage hinsichtlich des Umfangs und Inhalts des gesetzlichen Kontroll- und Überwachungs-auftrages gegeben werden, wobei Schwerpunkt auf die Einwirkungs- sowie Sanktions7möglichkeiten gesetzt wird.Gegenstand dieser Seminararbeit ist der Aufsichtsrat einer nicht börsennotierten Aktiengesellschaft, auf die weder mitbestimmungsrechtliche Vorschriften noch konzernrechtliche Besonderheiten Anwendung finden.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot