Angebote zu "Musiktheorie" (125 Treffer)

Kategorien

Shops

Harmonielehre für die Praxis
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch bietet auf sehr praxisorientierte Weise Grundlagenwissen im Bereich der Harmonielehre und der Tonsatzlehre. Themen sind u. a.: Akkordlehre, Stimmführungsregeln, Grundkadenz, Nebenfunktionen, Zwischendominanten, Chromatik, Modulation, harmonische Analyse und Kontrapunkt. Die Aufgaben mit Lösungen beziehen sich sowohl auf Analyse als auch auf selbstständiges Harmonisieren von Melodien bis hin zu elementaren kontrapunktischen Übungen im zweistimmigen Satz.Jürgen Ulrich (1939–2007) studierte Komposition, Musiktheorie, Gehörbildung und Klavier. Tätigkeit als Lehrer für Klavier, Tonsatz und Gehörbildung. Ab 1974 Professor für Komposition und Musiktheorie an der Hochschule für Musik Detmold. Über zwanzig Jahre Dozent für Musiktheorie der Landesmusikakademie NRW. 2000–2007 Mitglied des Projektbeirats »Jugend musiziert« im Deutschen Musikrat. Zahlreiche Veröffentlichungen und Kompositionen, insbesondere auch für Jugendliche und Laien.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Praktische Musiktheorie
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch versammelt in fünf Kapiteln Ideen und Wege zu einer praktischen Musiktheorie. "Spielend lernen" stellt drei überraschende Zugänge zur Musiktheorie vor. "Lernend spielen" dreht die Betrachtungsweise um und fokussiert sich auf die Verbindung von Musiktheorie und Interpretation, erläutert u.a. durch Peter Gülke. "Forschen aus der Praxis" geht vom instrumentalpraktischen Ansatz aus, von der Partimento-Tradition bis hin zu feinsten mikrotonalen Untersuchungen. "Praxis für die Forschung" berichtet von Singen, Bewegung und Transkription, die auf jeweils unterschiedliche Weise zu Erkenntnissen führen. Den Abschluss bildet ein Praxis-Projekt: Hauptfach-Studierende im Master Musiktheorie an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar entwarfen ein eigenes Kapitel und beleuchten die "Praktische Ausbildung" im Musikschul-Bereich.Gerichtet wird so der Blick auf künstlerische Qualitäten des Faches: Der Band weist nach, wie weit praktische Anwendungen in der Musiktheorie reichen. Gewidmet ist er dem früh verstorbenen Musiktheoretiker Matthias Franke, dessen letzter Vortrag hier veröffentlicht ist.Beiträge u.a. von Jörn Arnecke, Juliane Brandes/Elisabeth Theisohn, Martin Erhardt, Matthias Franke, Peter Gülke, Franz Kaern-Biederstedt, Marianne Steffen-Wittek/Christhard Zimpel und Florian Vogt.r

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Praktische Musiktheorie
59,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch versammelt in fünf Kapiteln Ideen und Wege zu einer praktischen Musiktheorie. "Spielend lernen" stellt drei überraschende Zugänge zur Musiktheorie vor. "Lernend spielen" dreht die Betrachtungsweise um und fokussiert sich auf die Verbindung von Musiktheorie und Interpretation, erläutert u.a. durch Peter Gülke. "Forschen aus der Praxis" geht vom instrumentalpraktischen Ansatz aus, von der Partimento-Tradition bis hin zu feinsten mikrotonalen Untersuchungen. "Praxis für die Forschung" berichtet von Singen, Bewegung und Transkription, die auf jeweils unterschiedliche Weise zu Erkenntnissen führen. Den Abschluss bildet ein Praxis-Projekt: Hauptfach-Studierende im Master Musiktheorie an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar entwarfen ein eigenes Kapitel und beleuchten die "Praktische Ausbildung" im Musikschul-Bereich.Gerichtet wird so der Blick auf künstlerische Qualitäten des Faches: Der Band weist nach, wie weit praktische Anwendungen in der Musiktheorie reichen. Gewidmet ist er dem früh verstorbenen Musiktheoretiker Matthias Franke, dessen letzter Vortrag hier veröffentlicht ist.Beiträge u.a. von Jörn Arnecke, Juliane Brandes/Elisabeth Theisohn, Martin Erhardt, Matthias Franke, Peter Gülke, Franz Kaern-Biederstedt, Marianne Steffen-Wittek/Christhard Zimpel und Florian Vogt.r

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Wolfgang Rihm: Geste zu Vedova
13,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfgang Rihm ist ein Phänomen. Seine Schaffenskraft ist unbändig. Bereits als Elfjähriger begann er zu komponieren, lange bevor er an der Hochschule für Musik Karlsruhe studierte und das Staatsexamen in Komposition und Musiktheorie

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Wolfgang Rihm: Geste zu Vedova
14,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfgang Rihm ist ein Phänomen. Seine Schaffenskraft ist unbändig. Bereits als Elfjähriger begann er zu komponieren, lange bevor er an der Hochschule für Musik Karlsruhe studierte und das Staatsexamen in Komposition und Musiktheorie

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Lexikon Musiktheorie
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Lexikon Musiktheorie schließt der erfahrene Buchautor Thomas Krämer eine seit langem bestehende Lücke. Er erklärt alle gängigen Begriffe aus den typisch musiktheoretischen Disziplinen wie Harmonielehre, Kontrapunkt und Generalbass knapp und verständlich, oft unter stilgeschichtlichem Aspekt. Das inhaltliche Spektrum wird gezielt erweitert dank der Streifzüge durch Gebiete wie Formenlehre, Neue Satztechniken oder Jazztheorie - und hier kommt insbesondere das Fachwissen des Co-Autors Manfred Dings zum Tragen. Von großer Anschaulichkeit sind die vielen kurzen Notenbeispiele, die fast alle Schlagwörter zusätzlich erläutern.Co-Autor Manfred Dings (*1960) studierte in Aachen, Detmold und Bielefeld u. a. Schulmusik, Komposition, Musiktheorie, Gehörbildung und Germanistik. Nach Lehrtätigkeit in Detmold und Münster ist er seit 1989 Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Saar, von 1996 an auch deren Prorektor.„Das Buch reiht sich würdig in die Reihe der in den letzten Jahren bei Breitkopf erscheinenen ‘Handwerkzeuge’ ein und gehört zu den Büchern, an denen der ernsthafte Praktiker, sei er im Hauptberuf musikalisch tätig oder als Liebhaber, nicht vorbei kommt.“(Peter Gnoss, Fermate)

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Lexikon Musiktheorie
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Lexikon Musiktheorie schließt der erfahrene Buchautor Thomas Krämer eine seit langem bestehende Lücke. Er erklärt alle gängigen Begriffe aus den typisch musiktheoretischen Disziplinen wie Harmonielehre, Kontrapunkt und Generalbass knapp und verständlich, oft unter stilgeschichtlichem Aspekt. Das inhaltliche Spektrum wird gezielt erweitert dank der Streifzüge durch Gebiete wie Formenlehre, Neue Satztechniken oder Jazztheorie - und hier kommt insbesondere das Fachwissen des Co-Autors Manfred Dings zum Tragen. Von großer Anschaulichkeit sind die vielen kurzen Notenbeispiele, die fast alle Schlagwörter zusätzlich erläutern.Co-Autor Manfred Dings (*1960) studierte in Aachen, Detmold und Bielefeld u. a. Schulmusik, Komposition, Musiktheorie, Gehörbildung und Germanistik. Nach Lehrtätigkeit in Detmold und Münster ist er seit 1989 Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Saar, von 1996 an auch deren Prorektor.„Das Buch reiht sich würdig in die Reihe der in den letzten Jahren bei Breitkopf erscheinenen ‘Handwerkzeuge’ ein und gehört zu den Büchern, an denen der ernsthafte Praktiker, sei er im Hauptberuf musikalisch tätig oder als Liebhaber, nicht vorbei kommt.“(Peter Gnoss, Fermate)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Schlüsselwerke der Musik
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik aus acht Jahrhunderten und doch mehr als nur Musikgeschichte. Dieses Buch möchte Musik in ihrem geheimen Inneren aufspüren: in ihren Werken selbst. Schlüsselwerke aus der uns wenig bekannten Zeit zwischen Spätmittelalter und Barock bis hin zu Werken der jüngsten Gegenwart. Schlüsselwerke haben, wie der Begriff schon sagt, etwas geöffnet und ausgelöst, haben einen "Kanon" ins Leben gerufen, eine Tradition begründet, eine Entwicklung initiiert, eine Bruchstelle gesetzt. Und: Schlüsselwerke überdauerten, auch wenn manche heute erst wieder zum Vorschein kommen oder nur Spezialisten bekannt waren.Drei Autoren schreiben von den großartigsten Werken und den Kleinoden. Jedes Werk wird auf einer Buchseite in seiner Charakteristik und bezogen auf sein Umfeld verständlich beschrieben. Jedes Werk lässt sich einzeln lesen, soll aber zugleich die Neugier auf den Zusammenklang wecken, aus dem sich eine einzigartige Musikwelt entfaltet, die auf diese Weise auch ihre Geschichte erzählt.Diese "Schlüsselwerke" sind als Buch für alle gedacht, die entdecken, sich orientieren und einen kurzweiligen Überblick über die zentralen Werke der europäisch geprägten Kunstmusik in Geschichte und Gegenwart verschaffen wollen. Dank der jüngsten Online-Verfügbarkeit so gut wie aller hier beschriebenen Werke lässt sich dieses Buch auch hörend lesen.Die Autoren:Bernd Asmus, geb. 1959. Komponist und Musiktheoretiker. Studium von Musikerziehung, Gitarre, Musiktheorie und Komposition. Lehrt Musiktheorie an der Musikhochschule Stuttgart.Claus-Steffen Mahnkopf, geb. 1962. Komponist und Autor. Studium von Komposition, Musiktheorie, Klavier, Musikwissenschaft, Philosophie und Soziologie. Lehrt Komposition an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.Johannes Menke, geb. 1972. Musiktheoretiker und Autor. Studium von Oboe, Schulmusik, Musiktheorie, Komposition, Germanistik und Musikwissenschaft. Lehrt Historische Satzlehre und Theorie der Alten Musik an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Schlüsselwerke der Musik
27,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik aus acht Jahrhunderten und doch mehr als nur Musikgeschichte. Dieses Buch möchte Musik in ihrem geheimen Inneren aufspüren: in ihren Werken selbst. Schlüsselwerke aus der uns wenig bekannten Zeit zwischen Spätmittelalter und Barock bis hin zu Werken der jüngsten Gegenwart. Schlüsselwerke haben, wie der Begriff schon sagt, etwas geöffnet und ausgelöst, haben einen "Kanon" ins Leben gerufen, eine Tradition begründet, eine Entwicklung initiiert, eine Bruchstelle gesetzt. Und: Schlüsselwerke überdauerten, auch wenn manche heute erst wieder zum Vorschein kommen oder nur Spezialisten bekannt waren.Drei Autoren schreiben von den großartigsten Werken und den Kleinoden. Jedes Werk wird auf einer Buchseite in seiner Charakteristik und bezogen auf sein Umfeld verständlich beschrieben. Jedes Werk lässt sich einzeln lesen, soll aber zugleich die Neugier auf den Zusammenklang wecken, aus dem sich eine einzigartige Musikwelt entfaltet, die auf diese Weise auch ihre Geschichte erzählt.Diese "Schlüsselwerke" sind als Buch für alle gedacht, die entdecken, sich orientieren und einen kurzweiligen Überblick über die zentralen Werke der europäisch geprägten Kunstmusik in Geschichte und Gegenwart verschaffen wollen. Dank der jüngsten Online-Verfügbarkeit so gut wie aller hier beschriebenen Werke lässt sich dieses Buch auch hörend lesen.Die Autoren:Bernd Asmus, geb. 1959. Komponist und Musiktheoretiker. Studium von Musikerziehung, Gitarre, Musiktheorie und Komposition. Lehrt Musiktheorie an der Musikhochschule Stuttgart.Claus-Steffen Mahnkopf, geb. 1962. Komponist und Autor. Studium von Komposition, Musiktheorie, Klavier, Musikwissenschaft, Philosophie und Soziologie. Lehrt Komposition an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.Johannes Menke, geb. 1972. Musiktheoretiker und Autor. Studium von Oboe, Schulmusik, Musiktheorie, Komposition, Germanistik und Musikwissenschaft. Lehrt Historische Satzlehre und Theorie der Alten Musik an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot