Angebote zu "Lebensform" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Petz, Diana: Lebenslanges Lernen obdachloser Me...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.01.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lebenslanges Lernen obdachloser Menschen, Titelzusatz: Ermittlung von pädagogischem Handlungsbedarf zur Prävention, Optimierung und Überwindung der Lebensform Nichtseßhaftigkeit, Auflage: 1. Auflage von 1990 // 1. Auflage, Autor: Petz, Diana, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 88, Gewicht: 144 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Mittelstraß, Jürgen: Wissenschaft als Lebensform
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/1982, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wissenschaft als Lebensform, Titelzusatz: Reden über philosophische Orientierungen in Wissenschaft und Universität, Autor: Mittelstraß, Jürgen, Verlag: Suhrkamp Verlag AG // Suhrkamp, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Philosophie // Wissenschaft // Technik // Hochschule // Universität // Wissenschaftsphilosophie // Interdisziplinär // Interdisziplinarität // Institutionen und Gelehrtengesellschaften // allgemein // Wissenschaftsphilosophie und // theorie, Rubrik: Philosophie // Sonstiges, Seiten: 234, Reihe: suhrkamp taschenbücher wissenschaft (Nr. 376), Gewicht: 204 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Das Confiteor
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele evangelische Gottesdienstordnungen kennen ein Sündenbekenntnis, das im Wechsel mit der Gemeinde gesprochen und oft durch einen Vergebungszuspruch abgeschlossen wird.Dieses sog. Confiteor hat im Wechsel der Zeiten immer wieder unterschiedliche Formen angenommen. Ähnlich vielfältig wie die Confiteor-Varianten sind zudem die Begründungen, die für oder gegen ein liturgisch festgelegtes Sündenbekenntnis zu Beginn des Gottesdienstes vorgebracht werden.Die vorliegende Untersuchung geht der Geschichte des Confiteor nach. Sie beschreibt die Zusammenhänge zwischen textlicher Gestalt, Gottesdienstauffassung, Frömmigkeit, Lebensform und gesellschaftlichen Erwartungen und zeigt die Bedingungen auf, unter denen ein Confiteor im Gottesdienst Sinn machen kann.[The Confiteor. Studies to its form and function in the church service as well as the church life]Many Protestant liturgies have an order of Confession and Forgiveness which is spoken in dialogue between congregation and ministerand often closes with the absolution. However, throughout the history of Christianity, the Confiteor has taken on many different shapes and varieties, for reasons as numerous as its variants.This study will critically explore historical questions concerning the Confiteor and describe the correlations between textual form, liturgical-theological conceptions, piety, ways of living together and social expectations. In conclusion, this study will formulate conditions under which a Confiteor could be meaningful in worship today.Müller, Konrad, Dr. theol., Jahrgang 1957, ist Leiter des Gottesdienst-Instituts der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und wurde mit der vorliegenden Arbeit im Jahr 2020 an der Augustana-Hochschule in Neuendettelsau habilitiert.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Das Confiteor
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele evangelische Gottesdienstordnungen kennen ein Sündenbekenntnis, das im Wechsel mit der Gemeinde gesprochen und oft durch einen Vergebungszuspruch abgeschlossen wird.Dieses sog. Confiteor hat im Wechsel der Zeiten immer wieder unterschiedliche Formen angenommen. Ähnlich vielfältig wie die Confiteor-Varianten sind zudem die Begründungen, die für oder gegen ein liturgisch festgelegtes Sündenbekenntnis zu Beginn des Gottesdienstes vorgebracht werden.Die vorliegende Untersuchung geht der Geschichte des Confiteor nach. Sie beschreibt die Zusammenhänge zwischen textlicher Gestalt, Gottesdienstauffassung, Frömmigkeit, Lebensform und gesellschaftlichen Erwartungen und zeigt die Bedingungen auf, unter denen ein Confiteor im Gottesdienst Sinn machen kann.[The Confiteor. Studies to its form and function in the church service as well as the church life]Many Protestant liturgies have an order of Confession and Forgiveness which is spoken in dialogue between congregation and ministerand often closes with the absolution. However, throughout the history of Christianity, the Confiteor has taken on many different shapes and varieties, for reasons as numerous as its variants.This study will critically explore historical questions concerning the Confiteor and describe the correlations between textual form, liturgical-theological conceptions, piety, ways of living together and social expectations. In conclusion, this study will formulate conditions under which a Confiteor could be meaningful in worship today.Müller, Konrad, Dr. theol., Jahrgang 1957, ist Leiter des Gottesdienst-Instituts der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und wurde mit der vorliegenden Arbeit im Jahr 2020 an der Augustana-Hochschule in Neuendettelsau habilitiert.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Das antike Sparta. Der Einfluss der griechische...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Geschichte), Veranstaltung: Das antike Griechenland und das Perserreich, Sprache: Deutsch, Abstract: Neben Athen ist Sparta sicherlich der berühmteste antike Stadt- Staat Griechenlands. Beide Staaten verstanden es, jeweils auf ihre Weise durch Kunst und Kultur, durch beeindruckende Gebäude oder durch militärische Erfolge bleibenden Eindruck von der antiken Welt bis in die Gegenwart zu hinterlassen. Dabei waren die Strukturen der beiden Poleis durchaus recht gegensätzlich. Während Athen gewissermaßen zur Urform der Demokratie wurde, gilt Sparta als Vorreiter einer Oligarchie.Spartas Ordnung mit seiner recht einfachen Struktur war in der gesamten griechischen Welt einzigartig: Ausdauer, Abhärtung und Kampfhandlungen standen im Mittelpunkt des spartanischen Lebens, während die Entfaltung einer ausgeprägten Lebensweise, etwa durch prunkvolle Bauwerke oder eine ausgiebige Festkultur, nicht angestrebt wurde. Die Beurteilung dieser speziellen Lebensform schwankt bis in die heutige Zeit zwischen Verklärung und harter Kritik.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Nonverbale Kommunikation und Interaktion zwisch...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena, Veranstaltung: Nonverbale Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge der Evolution hat sich der Mensch zu einem einzigartigen Lebewesen entwickelt. Die Eigenschaften und Fähigkeiten, die er erworben hat, besitzt keine andere Lebensform auf Erden. Auch wenn es sehr allgemein gesagt nur Zellteilungen sind, die im Mutterleib stattfinden, ist die Entstehung des Lebens faszinierend. Mit einer Komplexität, dass es kaum vorstellbar ist, wie sich der Embryo wächst und langsam zu Leben beginnt, ein Wunder der Natur. Er entwickelt sich in unglaublich kurzer Zeit zu einem >Riesen<. Sozusagen ist er bei seiner Geburt rund 3 Milliarden Mal so schwer, als neun Monate zuvor, nach der Zeugung. Diese Phase der Entwicklung nennt man Pränatale Phase (Schwangerschaft). Danach, in der Postnatalen Phase (nach der Geburt), gestaltet sich sein Entwicklungsprozess sehr viel langsamer. Kann in diesem Zeitabschnitt (der Schwangerschaft), der im Allgemeinen 9 Monate dauert, die werdende Mutter mit ihrem heranwachsenden Baby schon kommunizieren? Wenn ja, welcher Art und wie tauschen sie Informationen aus, auch wechselseitig? Welche Form nimmt die Kommunikation zwischen Mutter und Kind nach der Geburt an? Wie entwickelt sich der Informationsaustausch weiter?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Sozioökonomische Situation alleinerziehender Fr...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2.0, Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man die Lebensform Ein - Eltern - Familie in Bezug auf das Armutsrisiko untersucht, stellt man fest, dass die Gründe für Armut unter Alleinerziehenden sehr unterschiedlich sein können und sich auf bestimmte Subgruppen beschränken. Die Bevölkerungsgruppe der alleinstehenden Eltern mit Kindern ist also nicht generell von Armut betroffen oder bedroht, vielmehr wird diese bedingt durch unterschiedliche Faktoren und vielfältige Handlungsmuster. Im Folgenden werde ich versuchen diese zahlreichen Bedingungen herauszuarbeiten. Zunächst an Hand einer Gegenüberstellung von Alleinerziehenden, die ökonomisch depriviert und solchen, die ökonomisch privilegiert sind. Danach sollen die zentralsten Einflussfaktoren auf das Armutsrisiko ausführlich verdeutlicht und die daraus resultierenden Anforderungen an die Sozialpolitik näher charakterisiert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Bodenbildungsprozesse der Pedosphäre
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Phys. Geogr., Geomorphologie, Umweltforschung, Note: 2,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die Böden bilden eine nur hautartige dünne Lockerdecke von durchschnittlich ¿ bis 2 m Stärke auf dem weitaus grösseren Teil der festen Erdrinde, sofern nicht besonders ungünstige Umweltbedingungen ihre Entstehung verhindern. Trotz ihrer im Vergleich zur Atmosphäre und Lithosphäre so geringen Dicke sind sie aber infolge ihrer arteigenen Fruchtbarkeit die Träger allen Lebens auf der Erde und damit die Grundlage aller materiellen Kultur.' Das einleitende Zitat von R. Ganssen verdeutlicht die enorme Bedeutung des Forschungsfeldes der Pedogenese. Die Pedosphäre ist nicht nur aufgrund der Tatsache, dass sie durch die Litho-, die Bio- und die Atmosphäre durchdrungen wird einzigartig. Sie ist auch zugleich die Basis für jegliche organische Lebensform auf unserem Planeten. Die Erforschung der Pedosphäre ist besonders für die Existenz und zivilisatorische Entwicklung des Menschen von signifikantem Stellenwert. In dieser Hausarbeit werden die Bodenbildenden Prozesse der Pedogenese behandelt. Besonderes Augenmerk wird auf die Prozesse gelegt, die einen äusserst prägenden Einfluss auf die Bodenentwicklung der Gemässigten Breiten und speziell Mitteleuropas haben. Einer einleitenden Definition des Begriffes Boden, sowie der kurzen Erläuterung der für die Pedogenese zuständigen Faktoren, folgt der Hauptteil, in dem die Bodenbildenden Prozesse näher behandelt werden. Die Hausarbeit wird dann mit einem abschliessenden Fazit beendet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Normalarbeitsverhältnis oder Prekariat
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Arbeitsrecht, Note: 1,0, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim (Forschungsinstitut FOI), Sprache: Deutsch, Abstract: Nichts ist prognostizierbar. Wir müssen uns von der Utopie der Planbarkeit der Zukunft verabschieden (Angela Merkel). Kein Mensch wird als politischer Mensch geboren, deshalb ist die Ausbildung politischer und soziologischer Fantasie, die den Möglichkeits-Sinn der Menschen fördert, ein wesentliches Element demokratischer Gesellschaftsverfassungen (Oskar Negt) Dem Sozialstaat können und dürfen Funktionsdefizite der Tarifautonomie nicht gleichgültig sein. Die demographischen und ökonomischen Rahmenbedingungen in Deutschland ändern sich bis 2030 grundlegend. Horst W. Opaschowski belässt es aber nicht bei diesem Befund: Um Deutschlandzukunftsfähig zu machen, müssen wir frühzeitig wissen, was heute und morgen zu tun ist. Zukunftsforschung kann nicht meinen, lediglich über Entwicklungen Bescheid zu wissen, vielmehr bildet die Vorausschau auf die Zukunft die Basis, den kommenden Generationen Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Die Prognosen sollen die politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträger in die Lage versetzen, mit der Zukunft, wie immer sie sein mag, fertig zu werden, also Risiken zu minimieren und Chancen zu nutzen. Warum sollen sich die Bürger politisch engagieren? Weil es um ihre eigenen Angelegenheiten geht; der lateinische Spruch tua res agitur (es ist deine Sache, die hier verhandelt wird) trifft keine Gesellschaftsordnung so in ihrem Wesenskern wie die Demokratie; sie ist die einzige politisch verfasste Ordnung, die gelernt werden muss - nicht ein für immer als klapperndes Regelsystem von Institutionen, sondern immer aufs Neue, alltäglich und in Praktizierung und Wahrnehmung aller Beteiligungsmöglichkeiten, das macht diese Gesellschaftsordnung beschwerlicher als andere, zum Beispiel autoritär oder totalitär organisierte, aber auch befriedigender und durch ausgeglichene Massverhältnisse sozialer Gerechtigkeit auch friedensfähiger. Es ist deshalb notwendig, Demokratie wieder als eine Lebensform zu begreifen (Oskar Negt, Der politische Mensch). Ein fundamentales Gemeinwohlanliegen der Nachhaltigkeit ein Bewusstsein, das die Zukunftsfähigkeit von Staat und Gesellschaft insgesamt im Kern betrifft. Ein Verfassungsstaat erweist sich auf Dauer nicht als funktions- und überlebensfähig, wenn die heute Lebenden die Ressourcen der zukünftig Lebenden masslos konsumieren sowie deren Entscheidungsoptionen und Spielräume durch 'Verträge zu Lasten Dritter' (an Stelle von 'Generationenverträgen) drastisch verengen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot