Ihr Hochschulmarketingblog Shop

"Diskriminierungsfreie Hochschule Mittweida?!"
31,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bibliographische Beschreibung: Ruck, Juliette: "Diskriminierungsfreie Hochschule Mittweida ?!" Theoretische Auseinandersetzung mit dem Anti-Bias-Ansatz und methodische Überlegungen zur hochschulpolitischen Bildungsarbeit. 50 S. Mittweida, Hochschule Mittweida/ Roßwein (FH), Fakultät Soziale Arbeit, Bachelorarbeit 2012 Referat: Die Bachelorarbeit befasst sich mit der Fortführung des Projekts "Diskriminierungsfreie Hochschule Mittweida?!" Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Anti-Bias-Ansatz in Form einer Literaturrecherche. Daneben wurden Meinungen von ProfessorInnen und MitarbeiterInnen der Fakultät Soziale Arbeit gesammelt, um Überlegungen zur methodischen Umsetzung in der hochschulpolitischen Bildungsarbeit anzustellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation in der Hochschule
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Spätestens im Zuge der Internationalisierung der Hochschule ist interkulturelle Handlungskompetenz auch dort zu einer Schlüsselqualifikation geworden.Dieser Band präsentiert Ergebnisse eines Forschungsprojektes zur Analyse interkultureller Missverständnisse und zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Hochschule. Die Beiträge stellen Critical Incidents und eine Typologie studiumsbezogener Missverständnisse ebenso vor wie Konzepte und Materialien zur praktischen Arbeit im Rahmen von Interkulturellen Trainings. Das Buch eignet sich damit sowohl für die Reflexion als auch für die praktische Entwicklung hochschulspezifischer Förderprogramme zur Interkulturellen Kommunikation.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
20 Jahre Hochschule der Gesetzlichen Unfallvers...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis" - so lautet der Untertitel der Festschrift zum 20 jährigen Bestehen der Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung. Der Titel beschreibt zugleich den heutigen Stand und Entwicklungswege der Hochschule und hängt eng zusammen mit der Historie und der gegenwärtigen Rolle der Fachhochschulen im deutschen Hochschulsystem im Allgemeinen und in der Sozialversicherung im Besonderen. In der Festschrift vereinen sich Beiträge aus unterschiedlichen fachlichen Disziplinen. Es werden Fragen aus dem Bereich des Unfallversicherungsrechts untersucht, Bezüge zu aktuellen Entwicklungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung hergestellt sowie interdisziplinäre Themen mit Blick auf das Portfolio der Hochschule in der Festschrift angesprochen.Mit Beiträgen von:Thomas Auhuber, Peter Becker, Walter Eichendorf, Michael von Farkas, Edgar Franke, Karl Friedrich Köhler, Ralf Möller, Thomas Molkentin, Laurenz Mülheims, Michael Nagy, Hans-Jürgen Rapp, Hans-Joachim Reinhard, Rainer Richter, Uwe Sewerin, Wolfgang Spellbrink, Gert H. Steiner,Bert Wagener, Axel Weiß, Felix Welti, Petra Zilch

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Zum Problem der Statuspassage Schule-Hochschule...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Abituralter verkürzt sich in Deutschland. Was bedeutet dies für die "Hochschulreife"? Die theoriegeleitete Recherchestudie, Teil eines größeren Forschungszusammenhangs, fragt nach den Angeboten, welche die soziale Integration der Studierenden mit dem Studienbeginn so verbessern, dass der Studienerfolg (angesichts hoch problematischer Schwundquoten) wahrscheinlicher wird. In Anlehnung an ethnologische und transitionssoziologische Forschungen wird der Übergang Schule - Hochschule als "Statuspassage" konzipiert. Damit ist diese Passage im Lebenslauf junger Erwachsener eine Entwicklungsaufgabe, die bewältigt werden muss. Was bringen die jungen Menschen an Kompetenzen/Ressourcen mit? Was muss die Hochschule anbieten? Auch moderne "Gesellschaften" benötigen Formen der "Vergemeinschaftung". Die Studie wird eingeleitet mit einer ausführlichen Erörterung hochschulstrategischer Perspektiven: Ist die Hochschule im Exzellenzwettbewerb authentisch ein Lern-Lehr-Ort für alle Studierende?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Hochschule - Geschichte - Stadt
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dieser Festschrift wird Helmut Böhme, der jahrzehntelang im Hochschuldienst an der Technischen Universität Darmstadt am Institut für Geschichte und im Fachgebiet Architektur tätig war, geehrt. Als ihr Präsident (von 1971 bis 1995) hat er die TUD wesentlich mitgestaltet und geprägt. Helmut Böhme, der nach 35 Jahren zum Ende des Sommersemesters 2004 aus der Hochschule ausscheidet, war ein kreativer und inspirierender Historiker wie auch ein innovativer und visionärer Hochschulleiter. Die Beiträge dieses Bandes erinnern zum einen an seine hochschulpolitischen Interessen wider. Sie spannen einen weiten Bogen von der Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Frühen Neuzeit über das Werden und Vergehen der Europäischen Stadt bis zur Debatte um den Ausbruch des Ersten Weltkriegs.Helmut Böhme war 35 Jahre an der Technischen Universität Darmstadt tätig und scheidet zum Ende des Sommersemesters 2004 aus dem Hochschuldienst aus. Aus diesem Anlass haben Mitarbeiter, Schüler und Freunde diese Festschrift verfasst, die aus persönlichen Erinnerungen und wissenschaftlichen Beiträgen besteht. Es soll damit der Historiker, Hochschulleiter und -politiker gewürdigt werden

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Absolventenstudien liegen im Trend, nicht zuletzt aufgrund zahlreicher aktueller hochschul- und arbeitsmarktpolitischer Fragestellungen wie den folgenden: Entspricht die Hochschulausbildung den beruflichen Anforderungen? Wie ist das Verhältnis zwischen dem Angebot an Aka demikern und dem Bedarf des Arbeitsmarkts?In Sachsen wurde die erste sachsenweite Absolventenstudie einem re nommierten Institut übertragen, dem Sächsischen Kompetenzzentrum für Bildungs- und Hochschulplanung, und die Ergebnisse der Studie wurden von der sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Prof. Sabine von Schorlemer, persönlich der Presse vorge stellt. Dies wirft ein Licht auf die Bedeutung, die der ersten sächsischen Absolventenstudie zugemessen wurde.Solche Studien dienen den Hochschulen u.a. dazu, einen Überblick über ihre Absolventen und deren Werdegänge sowie Rückmeldung zur Qualität der Lehre zu gewinnen und mittel- und langfristige Planungs prozesse in Gang zu setzen. Sie eignen sich darüber hinaus auch als Marketinginstrument für einzelne Hochschulen oder Fakultäten. Denn die Hochschulen, Fakultäten und Studiengänge stehen im Wettbewerb miteinander und müssen sich profilieren. So können für interessierte Studienbewerber die Ergebnisse solcher Studien die Kriterien für eine Entscheidung liefern, an welcher Hochschule oder Fakultät sie studieren möchten.Die vorliegende Studie der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkul turelle Kommunikation an der Westsächsischen Hochschule Zwickau orientierte sich an der Struktur der ersten sächsischen Absolventenstu die, ist aber spezifischer auf die Belange der untersuchten Studiengänge ausgerichtet. Sie war vor allem deswegen ein Desiderat, da die Studieren den dieser Fakultät in der landesweiten Studie nicht ausreichend reprä sentiert waren und auch fachlich nicht zutreffend zugeordnet wurden. Die nun vorgelegte Studie dokumentiert, wie die Studierenden der im Jahr 2006 ausgelaufenen Studiengänge Wirtschaftsfrankoromanistik, Wirtschaftshispanistik und Wirtschaftssinologie ihr Studium rückwir kend beurteilen und wie sich der Übergang in das Berufsleben vollzog. Berücksichtigt wurden die Jahrgänge, die in den Jahren 2000-2005 ihr Studium aufgenommen hatten. Die Erhebung zielte darauf, möglichst alle Studierenden der genannten Jahrgänge zu erreichen, erreichte mit über 60% eine außerordentlich hohe Rücklaufquote und zeigt interes sante, mitunter auch verblüffende Ergebnisse, die in diesem Band vor-gestellt werden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Hochschule entwickeln
70,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebraucht - Sehr gut Gelesenes Exemplar in sehr gutem ZustandHochschule entwickelnUntertitel: Festgabe für Frau Prof. Dr. Christa Cremer-Renz Zustand: Gebraucht - Sehr gut Einbandart: Taschenbuch Isbn-13: 9783832964948 Verlag: NomosAuthor: Anne Dude

Anbieter: Rakuten
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
hochschule@zukunft 2030
51,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Hochschulen gehören zu den zentralen Institutionen der Infrastruktur moderner Gesellschaften. Sie sollen als Innovationsmotor dienen und Antworten auf die drängenden Zukunftsfragen finden. Trotz der Ausrichtung auf die Zukunft wird die Praxis oftmals durch Tagesaktualität, fragmentarisierte Reformbaustellen und verteilte Zuständigkeiten beherrscht. An der Schnittstelle von gesellschaftlichen Zukunftsfragen und Hochschulentwicklung ist die Studie "hochschule@zukunft2030" angesiedelt. Dabei handelt es sich um eine bundesweite Experten-Befragung mit zwei Befragungswellen. Sie adaptiert die klassischen Elemente des Delphi-Ansatzes, indem zwischen prospektiven und normativen Perspektiven differenziert wird, geht aber im Forschungsprozess eigene Wege.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Quo vadis, Hochschule?
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Quo vadis, Hochschule?, Titelzusatz: Beiträge zur evidenzbasierten Hochschulentwicklung, Redaktion: Pausits, Attila // Aichinger, Regina // Unger, Martin, Verlag: Waxmann Verlag GmbH // Waxmann, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bildungssystem // Bildungswesen // Bildung // Bildungsmanagement // Management // Bildungspolitik // politik // Bildungsstrategien und // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung // Hochschulbildung // Fort // und Weiterbildung, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 250, Gewicht: 491 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Von der Schule zur Hochschule
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Übergang von der Schule zur Hochschule ist trotz der in den letzten Jahren veränderten schulischen und hochschulischen Bedingungen - hier die KMK-Beschlüsse zur Umgestaltung der gymnasialen Oberstufe, dort das Bachelor-Master-System - immer noch ein Engpass des Bildungssystems. Spezifische Traditionen, Rationalitäten und Praktiken des Lehrens und Lernens verursachen jeweils außerordentliche Orientierungs- und Entscheidungsprobleme, hohe Abbrecherquoten, eine große Zahl von Studienfachwechseln und überlange Studienzeiten.Vor diesem Hintergrund richten die Autorinnen und Autoren dieses Bandes die Aufmerksamkeit auf den Übergang Schule - Hochschule, da dort ein strategisch relevantes Forschungs- und Gestaltungsfeld "zwischen den Institutionen" liegt. Sie analysieren und diskutieren, wie sich institutionelle und strukturelle Lernbedingungen, sozioökonomische und bildungskulturelle Lebensbedingungen sowie individuelle Ressourcen und Persönlichkeitsmerkmale auf die Entscheidungs- und Entwicklungsprozesse junger Erwachsener in der Sekundarstufe II, in der Übergangsphase und in der Studieneingangsphase auswirken.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Der Übergang in die Hochschule
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hochschulen erhalten in der Diskussion um den Übergang von der Schule zur Hochschule derzeit eine enorme Aufmerksamkeit. So führen nicht zuletzt die Rückkehr zu G9, die Fortsetzung des Hochschulpakts sowie die Prognosen zu den Studienanfängerzahlen dazu, dass Hochschulen auf allen Ebenen - von der Leitung über zentrale Angebote bis hin zu dezentralen Einrichtungen sowie Drittmittelprojekten - beim Übergang Schule-Hochschule gefordert sind. Angesichts dessen richtet dieser Sammelband den Fokus auf die Hochschulen als Organisationen und Akteure. Die insgesamt 16 Beiträge umfassen sowohl theoretische Betrachtungen als auch empirische Befunde sowie praktische Berichte des Übergangs Schule-Hochschule aus der Perspektive der Hochschulen. Dabei bringen die Autorinnen und Autoren ihre unterschiedliche fachwissenschaftliche Expertise sowie ihre beruflichen Erfahrungen ein und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Diskussion und zur Weiterentwicklung der Arbeit der Hochschulen an dieser bedeutenden Schnittstelle.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
eLearning an der Hochschule
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

eLearning an der Hochschule - eine qualitative Evaluation zweier ausgewählter Institute. In dieser empirischen Untersuchung ist das zentrale Thema die Nutzung und der Umgang mit eLearning an der Hochschule. Grundlage hierfür sind Interviews, welche die Autorin Kerstin Meisch im Rahmen ihrer Diplomarbeit im Jahr 2009 mit Lehrenden aus zwei verschiedenen Instituten einer deutschen Hochschule geführt hat. In welcher Art, in welchem Umfang, mit welchen Methoden und vor allem mit welchen Zielen und Zukunftsperspektiven derzeit an Hochschulen mit eLearning gearbeitet wird, soll mit diesem Buch gezeigt werden. Die Ergebnisse enthalten einige Überraschungen und spiegeln einen kontrastreichen Einsatz von eLearning wider, der von minimalster Nutzung bis hin zu sehr kreativen, zeitgemäßen und sogar zukunftsweisenden Projekten reicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht